Tolle Tauchgänge rund um Abu Ramada

23.12.2020

Tolle Tauchgänge rund um Abu Ramada und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Dezember 2020!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier jeden Tag ihre Erlebnisse von ihren Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein, euch an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser begleiten. Auch über die tollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr zu einer Reise in eine andere Welt!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carlson’s Corner
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada West

Bei Wind und Welle ging es heute für die Galambo und ihre Gäste nach Carlson's Corner. Hier machten wir einen Drift One Way und überraschenderweise hatten wir eine Mega Sicht. Von Blöckchen zu Blöckchen stöberten wir am Plateau und sahen direkt 6 Lesson Kalamare, Rotzahndrücker überall, Fahnenbarsche und kleine Trauer Chromis um die Blöcke herum. Weiter zu den Sandaalen und dabei wurde noch ein Gelbpunkt Strudelwurm entdeckt, zusätzlich noch Fransendrachenkopf, Riesenmuränen und ein Teppichkrokodilfisch.

Nachdem alle wieder zurück am Boot waren, ging es zügig weiter nach Shaab Abu Ramada zur Westseite. Hier machten wir einen stationären Tauchgang und stöberten um die großen Blöcke im Westen. Dabei wurden eine Graue Muräne, Riesenmuränen, Pyjama Nacktschnecke, Schriftfeilenfisch, Hohlkreuz- und Putzergarnelen und viel Schwarmfisch gesehen. Nach 2 tollen Tauchgängen wurde es Zeit für ein leckeres Mittagessen bevor es zurück zur Basis geht.

  24°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner
Tauchplatz 3: Balena

Heute ist es richtig windig und bewölkt, dennoch haben wir zusammen eine sehr gute Auswahl unserer Tauchplätze getroffen. Zuerst ging es für einen Drift Pick Up nach Erg Somaya. Die Strömung war ideal, so konnten wir bei den ersten großen Blöcken durch den Durchbruch tauchen und auch der Kamin wurde von allen mitgenommen. Aufgrund der Wolken wirkte der Tauchplatz heute ganz speziell und allen hat es gefallen. Langnasenbüschelbarsche waren in den Gorgonien zu finden und ein riesiger Schwarm Füsiliere wurde von einer Blauflossenstachelmakrele gejagt. Diese war so frech, dass sie sich auch uns bis auf wenige Zentimeter näherte. Mit großen Augen beobachtete sie uns und schlug immer kurz bevor es zu einer Kollision mit uns gekommen wäre einen Haken. Andreas hatte heute seinen 2. AOWD Tag mit Cédric und meisterte den Tieftauchgang mit Bravour.

Zurück am Boot, ging es auch schon weiter nach Carlson’s Corner. Nach einer einstündigen Oberflächenpause sprangen wir in kleinen Gruppen ins Wasser und tauchten ab. Für Andreas stand der Navigationstauchgang an und er navigierte Cédric ohne große Schwierigkeiten um den Tauchplatz bis schlussendlich zum Boot zurück. Die anderen Gruppen tauchten zu dem gebrochen Block, aus welchem nun auch schon warmes Wasser austritt und danach zu den Sandaalen. Der Sicherheitsstopp wurde wie üblich beim Wrack gemacht. Hungrig kamen alle zurück und konnten es kaum erwarten, etwas zu essen. Abdu und Nasser waren fleißig und bereiteten ein vorzügliches Mittagessen vor.

Danach entspannten sich alle im Windschatten, bevor wir zu dem letzten Tauchgang für heute aufbrachen. Bei der Balena absolvierte Andreas dann seinen finalen AOWD Tauchgang. Nicht alle sprangen ein drittes Mal ins Wasser, da es heute doch ein wenig frisch gewesen ist. An der Balena waren die üblichen Verdächtigen unterwegs: Pyjamanacktschnecken, Baby-Barrakudas, Fledermausfische und tausende Glasfische. Wir hatten trotz Wind und Wolken einen wundervollen Tag und gratulieren Andreas ganz herzlich zu seinem bestandenen AOWD.

  25°  |     25°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Cedric


Nina









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock

Archiv