Tauchen, chillen und Spaß haben

14.07.2021

Husarenfisch

Tauchen, chillen und Spaß haben und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Heute morgen wechselten die Gäste von der Galambo auf die Bahlul und für einige war es das erste Mal auf unserem Flaggschiff. Kurze Einweisung und schon ging es nach Erg Somaya. Als Drift Pick Up ging es ins Wasser und mit wenig Strömung immer rechte Schulter. Immer wieder hatten wir Hunderte von Füsilieren um uns herum, Makrelen, die vorbei zogen und einen kleinen Oktopus, Riesen- und Rußlopfmuränen, einen Adlerrochen und eine Schildi.

Nach einer kurzen Oberflächenpause ging es bei Shaab Sunrise nochmal ins Wasser. Dies war ein großer Wunsch der Gäste und hier hieß es Schnecken checken und Seepferdchen suchen. Jedes Buddy-Team hatte mindestens 3 Seepferdchen und zusätzlich waren unsere Fledermausfische, Schnepfenmesserfische, Schwanzlose Seenadeln, Graue Muränen, viele Arten an Schnecken, ein Barrakuda, Mini Fransendrachenkopf und Meerbarben unterwegs. Was für 2 tolle Tauchgänge und jetzt heißt es für alle Mittagessen, chillen, schwimmen und Spaß haben, bevor es wieder zurück zur Basis geht.

  38°  |     28°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Thorsten


Corinna









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Dorfa

Abu Musa - boarding completed. Heute Morgen machten wir Ham Ham unsicher. Ein gewohnt ausführliches Briefing und los ging‘s. Im Gorgonienwald gab‘s gleich zu Beginn drei Langnasenbüschelbarsche. An der Kante entdeckten wir einen Büffelkopf-Papageifisch und eine Schildkröte. Über dem großen Plateau standen wieder tausende Füsiliere. Dazwischen patrouillierten einige größere Stachelmakrelen und ein kleiner Tuna. Am Hauptriff präsentierte sich stolz ein Großer Barrakuda und einige Riesenmuränen ließen sich geduldig putzen. Völlig überraschend segelte plötzlich ein Adlerrochen majestätisch an uns vorbei und direkt unterm Boot empfing uns ein Napoleon. So macht Ham Ham Spaß!

In der Mittagspause überlegten wir, wo wir den zweiten Tauchgang machen wollen. Wir haben uns für Shaab Dorfa entschieden. Die erste Gruppe tauchte am 16‘ er Block ab, die zweite Gruppe bei den Doppelblöcken. Hier war die kleine, mittlerweile sehr bekannte Weißspitze natürlich das Highlight. Heute hatte sie sogar Besuch von einem ausgewachsenen Weißspitzen-Riffhai. Insgesamt sahen wir einen Adlerrochen, Wimpelfische, Beilbauchfische, Blaupunktrochen, Mondsichel-Juwelenbarsche und Goldkörper-Stachelmakrelen. Für Wiederholungstäterin Betina war es der 100. Tauchgang. Herzlichen Glückwunsch! An unserer scuBAR wurde sie anschließend angemessen gefeiert. Prost!

  38°  |     28°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Mit einer Mischung aus verschiedenen Gästen und auch einem Open Water Kurs an Bord ist die Abu Salama heute nach Fanadir Foc gefahren. Wir haben einen Buckeldrachenkopf, ein Gepunkteten Schlangenaal, einige Steinfische, ein riesige Muräne und auch, zum Schluss, einen Red Sea Walkman gesehen.

Nach dem Tauchgang sind wir in die Lagune von Fanadir Dacht gefahren für unsere Mittagspause. Dann, nach einem leckeren Mittagessen, hatten wir eine ruhige Pause, als einziges Boot dort. Danach haben wir unseren zweiten Tauchgang in Fanadir Dacht gemacht. Wir haben noch einen Gepunkteten Schlangenaal, einen Oktopus , einige Muränen und ein paar Durban Tanzgarnelen gesehen. Doch das allergeilste Highlight des Tages waren die zwei Harlekin Geisterpfeifenfische, denen wir natürlich auch einen Besuch abstatten mussten. Und jetzt fahren wir zurück zur Basis für unseren letzten Tauchplatz - die scuBAR!

  38°  |     28°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Petra


Luisa


Matt






Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Quais Cave

Dieses Mal stand eine Navigations Speciality Instructor Ausbildung an und so standen heute eher flache Tauchplätze auf dem Programm. Für den ersten Tauchgang entschieden wir uns auf Gästewunsch für Shaab Tiffany, wo wir stationär ins Wasser gingen und das Riff an unsere rechte Schulter nahmen. An dem Block direkt unter dem Boot fanden wir eine Geringelte Seenadel und tauchten weiter mit etwas Abstand zum Riff von Block zu Block, bis wir die Seegraswiese und den anschließenden Block erreichten. Dort fanden wir einen Baby-Buckeldrachenkopf und auch einen klitzekleinen Wimpelfisch. Als wir dann weiter um das Riff tauchten, entdeckten wir noch 38 der Größe nach sortierte Lessonskalmare, bevor wir dann am Boot wieder auftauchten.

Nachdem wir uns dann alle die Bäuche mit dem leckeren Essen vollgehauen hatten, war erst etwas Pause und anschließend noch ein wenig Planschen angesagt, bevor wir zu unserem zweiten Tauchplatz fuhren. In Shaab Quais Cave angekommen, gingen wir nach dem Briefing stationär ins Wasser. Wir machten uns erst mal nach Norden auf, um uns anschließend zwischen den Blöcken nach Süden treiben zu lassen und uns zum Schluss im Schatten der Blöcke an der Tiefenkante im Westen wieder nach Norden zu arbeiten und nach dem Cave-Block am Boot wieder aufzutauchen. Währen unserer Tour entdeckten wir viele Fransendrachenköpfe, einen Buckeldrachenkopf und auch eine Schwanzlose Seenadel. Der Heimweg wurde uns wieder durch eine süße Aufmerksamkeit aus der Küche der Bella I verkürzt und so ging wieder mal ein toller Tauchtag viel zu schnell vorbei. Glückwunsch auch an unsere neuen Navigations Speciality Instructoren, die allesamt immer wieder zum Boot gefunden haben.

  38°  |     28°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Tino












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Tauchen, chillen und Spaß haben war heute das Motto.Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv