Mit der MS Bahlul am Panorama Reef

18.07.2021

Minisafari

Mit der MS Bahlul am Panorama Reef und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Minisafari - 2 Tagestour Panorama Riff - Abu Kafan

Tauchplatz 1: Middle Reef
Tauchplatz 2: Panorama Reef
Tauchplatz 3: Panorama Reef
Tauchplatz 4: Abu Hashish

Nachdem die Sonne untergegangen war, machten wir uns bereit für unseren Nachttauchgang am Middle Reef. Da es für einige der erste Nachttauchgang war, fiel das Briefing etwas ausführlicher aus und im Anschluss sprangen wir ins Wasser. Wir hatten keinerlei Strömung und konnten uns so ganz entspannt durch die Blockformationen schlängeln und die vielen großen Griffel- und Feuerseeigel betrachten, während uns die 1000 Augen der Garnelen beobachteten und im Schein der Lampe leuchteten. Wir entdeckten sogar einen Baby-Sepia von etwa 2cm Größe, welche sich aber schleunigst im Sand vergrub. Ebenso scheu war auch eine große Steinkrabbe, welche direkt den Schutz des Riffes suchte, als wir sie anleuchteten. Auch einen Flankenkiemer konnten wir entdecken und kurz bevor wir am Boot waren, machten wir alle mal die Lampen aus und genossen das spielende Plankton welches grün leuchtete. Zurück auf dem Boot war es an der Zeit für das Abendessen und wir ließen den Tag in gemütlicher Runde ausklingen, bevor es ins Bett ging.

Getreu den Motto „Der frühe Vogel…“ begann unser Tag heute schon sehr früh mit einem Briefing über unseren Early Morning Tauchgang an der Südseite des Panorama Riffes. Wir sprangen für einen Drift zur Leine als erstes auf der Ostseite ins Wasser und wurden direkt von einigen Thunfischen begrüßt. Wir genossen den wunderschönen Bewuchs und auch den Adlerrochen, der spontan vorbei kam. Auch einige Langnasen-Korallenwächter konnten wir entdecken und kurz bevor wir das Boot erreichten, kamen noch einige Thunfische vorbei. Nun bereitete die Crew ein leckeres Frühstück vor und wir ließen es uns wieder mal schmecken.

Nachdem wir das Essen haben setzen lassen, sprangen wir auch schon wieder auf der Nordseite vom Boot und tauchten über das Plateu. Dort begleiteten uns zwei Große Barrakudas und auch zwei Napoleon ließen sich blicken, bevor wir uns auf der Westseite von der Strömung zum Boot treiben ließen. Unter einem Teppich von kleinen Hornhechten stöberten wir die schräg abfallende Riffwand entlang und fanden noch einen komplett weißen Fransendrachenkopf und kurz vor dem Boot kam noch eine junge Schildkröte vorbei, welche neugierig jeden Einzelnen von uns begutachtete, bevor sie weiter zog.

Nun hatten wir uns die Pause und den vorbereiteten Snack mehr als verdient und so verging auch die Fahrt nach Abu Hashish wie im Flug. Dort ging es dann für uns zu einem Drift Pick Up ins Wasser und wir ließen uns von der Strömung tragen. Als erstes machten wir einen Abstecher zu dem Überhang voll mit Glasfisch und Garnelen. Als wir uns gerade eine Moses Seezunge anschauten, kamen noch 4 Delphine vorbei und im Anschluss entdeckten wir noch einen Oktopus. Auch eine Rote Steinkrabbe konnte sich nicht rechtzeitig verkriechen, so dass wir sie noch gut sehen konnten, bevor es langsam an der Zeit war für den Sicherheitsstopp. Als alle wieder an Bord waren, gab es auch schon wieder etwas zu essen und wir konnten es uns ein letztes Mal schmecken lassen. Während des Rückwegs wurden schon weitere Pläne für die nächste Sondertour geschmiedet und die Logbücher ausgefüllt. Heute war wieder ein Tag an dem es viele Stempel für den Preise-Pass gibt.

  39°  |     28°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Corinna


Tino









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Mike
Tauchplatz 2: Sachua Abu Galawa

Mit eifrigen Gäste und tollem Wetter, wollten wir einen besonderen Tauchplatz besuchen. Also ist die Abu Salama heute zuerst nach Shaab Mike gefahren. Wir haben einen Echten Steinfisch und einen Stupnasen Pompano gesehen und das Riff blühte nur so vor Leben. Danach sind wir nach Shaab Helua für unsere Mittagspause gefahren.

Nach einem leckeren Mittagessen und einer ruhigen Pause, sind wir nach Sachua Abu Galawa für unseren zweiten Tauchgang gefahren. Und was haben wir dort gesehen? Die Frage sollte eigentlich sein: Was haben wir dort nicht gesehen! Wir haben einen Oktopus, einige Steinfische, einen Buckeldrachenkopf, einen Gepunkteten Schlangenaal, Gebänderte Scherengarnelen, einen Red Sea Walkman und zum Schluss zwei Delfine gesehen. Und jetzt fahren wir zurück zur Basis und freuen uns auf ein wohlverdientes Deko Bier.

  39°  |     28°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Matt


Thorsten









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Die Bella I. schipperte heute Morgen nach Shaab Iris. Hier konnten sich unsere Neuankömmlinge in Ruhe eintauchen. Wir hatten keine Strömung und tolle Sicht. Den Wasserfallblock konnte man schon vom Hauptriff aus erkennen. Hier jagten Stachelmakrelen und Gelbsattel-Meerbarben. Auf der Nordseite des Hauptriffs entdeckten wir einen Krokodilfisch, einen Fransen-Drachenkopf, Beilbauchfische, eine Rußkopf-Muräne und eine Pustel-Warzenschnecke. Um die vielen einzelnen Blöcke wuselten Füsiliere, Arabische Kaiserfische, juvenile Schwarze Schnapper und unzählige freche Indopazifik-Sergeants. Wieder am Boot angekommen, wurden wir von einer freischwimmenden Riesenmuräne verabschiedet.

Nach der Mittagspause tauchten wir bei Fanadir Dacht ab. An der Putzerstation besuchten wir die beiden Harlekin-Geisterpfeifenfische. Weiter entdeckten wir einen Red Sea Walkman, einen Sommersprossen-Angler, zwei Seegras-Geisterfische, eine Riesenmuräne und viele aggressive Rotzahndrücker. Zurück an der Tauchbasis hieß es dann „welcome to our scuBAR“! 

  40°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Maxl












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Thorsten Rieck. Silvia Bienert

Das war: Mit der MS Bahlul am Panorama Reef! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv