Vier Büffelkopf Papageifische überraschen uns

07.07.2021

Unterwasser

Vier Büffelkopf Papageifische überraschen uns und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Gotha Iris
Tauchplatz 2: Shaab Samir

Nachdem wir 2 Tage die Möglichkeit hatten unsere Tauchgänge etwas tiefer zu machen, entschieden wir uns heute mal für 2 flachere Tauchgänge. Beim ersten Tauchgang konnten wir neben Teppichkrokodilfisch und Fransendrachenkopf auch noch Gebänderte Scherengarnelen, Rotmeerpalettenstachler und Segelflossen-Säbelzahn-Schleimfische, was für ein Name, sehen.

Nach dem Essen, Sonnenbad und Schläfchen ging es auch zum zweiten Tauchgang stationär ins kühle Nass. Hier wurde uns ganz „schwindelig vor lauter Fisch“, Zitat von Elmar. Überall war Leben und auch die Jäger ließen nicht lange auf sich warten. Makrelen, Steinfische und auch Tunas fanden ihr Fressen. Und endlich hat es auch mit dem Adlerrochen geklappt. Gemütlich dümpelten wir zurück zur Basis.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Camel
Tauchplatz 2: Giftun Ham Ham

Nachdem meine Kollegen heute fast alle Richtung Norden losfuhren, ging es für uns heute auf der Abu Salama nach Abu Ramada und wir machten einen Drift von Erg Camel zum Pizzaofen. Und was soll ich sagen? Absolut richtige Entscheidung! Direkt beim Abtauchen begrüßte uns ein großer Adlerrochen und kaum umgedreht schwammen wir auf 4 mächtig große Büffelkopf-Papageifische zu, die sich vor den Ergs tummelten. Was für eine Freude für alle, zum einen weil es Stempelfische sind und zum anderen weil sie sehr selten sind. Gefolgt wurde das Ganze noch von 4 Großen Barrakudas, den Sandaalen, Riesenmuränen, Schriftfeilenfischen und super vielen Füsilieren.

Nach dem leckeren Mittagessen und einem Nitroxkurs in der Mittagspause ging es weiter bei Ham Ham. Da dem Käpt'n ein Drift pick up lieber war, sprangen wir auch etwas hinter dem normalen Sprungpunkt. Auch hier war wieder ganz schön was los. 3 Napoleons in allen Größen, Langnasenbüschelbarsch, Dickkopfmakrele, Barrakuda, Gelbbraune Kofferfische, Kurzstachel Igelfisch, Drückerfische und ein Meer von Schwarmfischen. Nach 2 so tollen Tauchgängen geht es jetzt leider für uns schon wieder Richtung Basis, doch jeder freut sich auf morgen und wir sind gespannt, was dann das Rote Meer wieder für uns zu bieten hat.

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: Umm Gamar Nord West

Heute waren wir auf der Abu Musa mit Captain Hamada und seiner Crew. Wir machten uns auf den Weg in den Norden zu Sha’ab Iris. Kaum angekommen, sprangen wir auch schon ins kühle Nass. Wir tauchten zum Feuerfischblock und fanden Gebänderte Scherengarnelen. Am Hauptriff trafen wir auf einen Krokodilfisch und einem Spiegelfleck-Junker. Außerdem konnten wir vier Makrelen beim Jagen beobachten. Danach tauchten wir um die schönen Blöcke abseits des Hausriffs herum und entdeckten unter anderem einen Fransendrachenkopf.

Zurück auf der Musa stärkten wir uns bei einem leckeren Mittagessen. Nach einer ausgiebigen Pause fuhren wir Richtung Umm Gamar. Dort machten wir einen Drift Pick Up auf der N/W Seite. Wir sprangen beim Glasfischblock und nahmen danach das Hauptriff an die linke Schulter. Gleich zu Beginn begegneten wir zwei riesigen Thunfischen, welche über unsere Köpfe hinweg drifteten. Wir schwebten über den Korallengarten, besuchten die Wimpelfische und danach das Himmelbett. Zwei Schildkröten kreuzten ebenso unseren Weg. Die erste zog nach kurzer Zeit weiter, die zweite jedoch ließ sich von unseren Fotografen ablichten und blieb eine Weile bei uns. Die Crew bereitete einstweilen etwas Süßes für uns vor. Nun gehts zurück zur Basis, nach einem wunderschönen Tag am Roten Meer.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Marsa Abu Galawa
Tauchplatz 2: Shaab Iris

Heute haben wir uns mit ein paar Neuankömmlingen auf der Bella Italia eingetroffen und haben uns zum Eintauchen erstmal nach Marsa Abu Galawa begeben. Nach dem Bleicheck konnte es dann auch schon losgehen. Leider waren wir heute etwas in der Sicht eingeschränkt, da wir sehr Plankton reiches Wasser hatten. Nichtsdestotrotz haben wir uns nicht beirren lassen und sind aus der Lagune raus in Richtung Drop off Kante, an der Kante entlang bis hoch zum Sandaal Feld und dort wieder umgedreht. Dann das Riff rechte Schulter, bis wir wieder zurück in der Lagune ankamen. Dabei konnten wir heute einen Krokodilfisch sehen, jede Menge Glasfisch Schwärme an der Oberfläche und das Riff war auch in einer Farbenpracht gesät. Auch eine kleine Schildkröte war am Ende noch mit von der Partie. Danach ging es wieder zurück auf die Bella I, wo die Crew schon mit super leckeren Essen auf uns wartete.

Nach ausreichender Siesta konnte es dann für den nächsten Tauchgang nach Shaab Iris gehen. Hier haben wir uns dazu entschieden erstmal die Block Reihe links des Hauptblockes zu betauchen. Zwischen den Blöcken durch, um den letzten Block herum und wieder zurück an den Hauptblock, diesmal dahinter vorbei und zum kleinen Iris Block. Dort konnten wir uns auch noch 3 Runden rum umsehen, bevor wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Boot gemacht haben. Zurück an Bord gab es noch einen kleinen Snack und dann ging es in grossen Schritten wieder nach Hause. Mit grosser Vorfreude auf morgen natürlich!

  36°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Gestern Abend ging das Gerücht um, dass heute wenig Wind sein sollte. Dem war nicht so, aber die meisten Gäste wünschten sich in den Norden zu fahren evtl. sogar zum Carless Reef. Können wir versuchen hieß es vom Kapitän, nachdem es nach dem Losfahren doch sehr schaukelte, entschieden wir uns für Shaab Rur, denn für Carless war es doch zu wellig. Als wir dort ankamen waren wir das einzige Boot und nach dem ersten Tauchgang mit überwältigenden Sichtverhältnissen (also 60 Meter +) entschieden wir uns auch den zweiten Tauchgang dort zu machen. Nachdem wir für den ersten Tauchgang von Süden gestartet sind, ließen wir uns für den zweiten Tauchgang auf dem Nordplateau von Shaab Rur absetzen. Die Sicht beider Tauchgänge einfach nur toll. Die Highlights waren heute ein großer Adlerrochen, jagende Tunas teilweise in größeren Schwärmen sowie große Schwärme mit Stachelmakrelen, sehr große Barrakudas, eine Schildkröte und ein sehr großer Zackenbarsch an einer Putzerstation. Ich würd mal sagen das war mal wieder bestes Tauchen im Roten Meer.

Auf der Basis feierten wir noch die Jubiläumstauchgänge von Andi und Evi, die mit 300 und 200 Tauchgängen ins Rennen gingen. Herzlichen Glückwunsch!

  36°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Helle












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Sven Kahlbrock, Daria Demgensky

Das war: Vier Büffelkopf Papageifische überraschen uns! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv