Drei Tauchgänge und die Höhle von Umm Gamar

06.07.2021

Tauchplatz-Hurghada

Drei Tauchgänge und die Höhle von Umm Gamar und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Marsa Abu Galawa
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Guten Morgen von der Bella Italia. Wir haben heute wieder ein paar Neuankömmlinge an Bord und haben beschlossen unseren Check Dive bei Marsa Abu Galawa zu machen. Captain Monti steuerte die Lagune an, bei welcher wir auch stationär abtauchten. Wir erkundigten die Gegend und begutachteten die Blöcke auf dem Plateau. Eine kleine Russkopfmuräne spähte neugierig aus ihrem Loch heraus und nebenan machte es sich ein Fransendrachenkopf gemütlich. Kurze Zeit darauf entdeckten wir eine Textil-Kegelschnecke, welche sich hervorragend für Fotos präsentierte. Am Schluss unseres Tauchgangs machten wir noch einen Abstecher zur Seegraswiese. Auf der Bella Italia wartete bereits das Mittagessen auf uns.

Nach einer langen und entspannten Pause fuhren wir Richtung Fanadir. Wir machten einen Drift Pick Up von Fanadir Dacht nach Fanadir Dacht Dacht. Wir tauchten zu der Putzerstation beim Drop off, um den Geisterpeiffenfisch zu besuchen. Er und auch Gebänderte Scherengarnelen waren vor Ort. Danach drifteten wir in Richtung Dacht Dacht und konnten noch Riesenmuränen, Partnergarnelen und Durbantanzgarnelen entdecken. Nach einer guten Stunden setzten wir die Boje und ließen uns von der Bella Italia abholen. Es war ein wunderschöner Tag am Roten Meer. Nun gehts zurück zur Basis, direkt an die scuBAR.

  37°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Nina












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Stone Beach
Tauchplatz 2: Shaab Dorfa

Ein neuer Tag und andere Tauchgänge. Wir fuhren für den ersten Tauchgang nach Stone Beach und sparten uns eine Menge Zeit, da wir über die Nordseite der großen Giftun Insel fuhren. Angekommen ging es stationär ins Wasser und es ging gleich ein bisschen tiefer runter. Vorbei an der riesigen Salatkoralle schauten wir uns die Glasfische auf 40 Meter an, entfernten noch eine Angelschnur und dann ging es auch schon wieder flacher. Auf unserem Rückweg begegnete uns noch ein Drachenkopf und eine kleine Schildkröte.

Den zweiten Tauchgang machten wir in Dorfa als Oneway. Zu Beginn blieben wir etwas draußen auf der Suche nach Adlerrochen, besuchten dann „Hai-di“ und machten uns über die Blöcke auf Richtung Lagune und Boot. Und dann wieder den kurzen Weg zurück zur ScuBar.

  36°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Giftun Ham Ham

Neuer Tag, neues Glück - frohgemut verliessen wir auf der Musa den Hafen und steuerten für unseren ersten Tauchgang Sha‘ab Dorfa an. Beim Doppelblock ging es los und von dort zur Dorfa-Attraktion, unserer Baby Weissspitze. Diese wartete schon auf uns, wie immer unter der Tischkoralle am chillen. Beim 16er Block dann zwei Schildis beim Liebesspiel, er wollte aber sie nicht. Aus dem Blau segelten zwei Adlerrochen heran und beim 12er gabs nochmals eine schöne Schildi. Einige sind (mit Absicht) auf Stippvisite zum Banana Reef und sahen dort einen cirka 2 Meter langen Barrakuda. Mit zwei kleinen Paletten Stachlern und einer klitzekleinen Blaupunkt-Kopfschildschnecke in der Lagune beendeten wir diesen schönen Tauchgang.

Für den zweiten Tauchgang fuhren wir nach Ham Ham, wo Tino für den Deep Kurs nochmals in die Tiefe stach und die anderen Taucher auf unterschiedlichen Tiefen drifteten. Für alle gab es was zu sehen, mehrere grosse Napoleons, Stupsnasen Makrelen, Hornhechte und einen Schwarzpunkt Stechrochen in XL Format. Auf dem Plateau wimmelte es von Füsilieren, ein atemberaubender Anblick einmal mehr bei angenehmer Strömung und ausgezeichneter Sicht. Der warme Kuchen zurück an Bord wurde genüsslich gemampft und nun sind wir gestärkt für ein paar Bierchen auf der Basis. ScuBAR wir kommen!

  36°  |     27°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric


Tino









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Umm Gamar
Tauchplatz 3: Dorfa el Fanous Ost

Mit viel Elan ging es heute wieder mit der Salama raus auf See. Heute sogar mit dem Plan auf drei Tauchgänge. Der AOWD Kurs war auch mit von der Partie und hatte heute den Tief und den Navigation Tauchgang geplant. Deshalb sind wir für den ersten Tauchgang erstmal nach Shaab Rur gefahren, um hier einen stationären Tauchgang zu machen. Nachdem das Boot angelegt hatte, konnte es auch schon losgehen. Erstmal abgetaucht am Riff entlang bis zu den Eisenboxen, dann Richtung Wrack weiter runter und dann im Bogen, an der Drop off Kante entlang über den Korallengarten und zum hinteren Block. Von dort aus dann zum Sicherheitsstop und an der Riffwand entlang bis zum Schiff zurück.

An Bord angekommen gab es auch schon lecker Mittagessen und es war etwas Zeit für Siesta. Nach kurzer Entspannung konnte es dann zum zweiten Tauchgang gehen in Umm Gamar, den haben wir als Drift zur Leine getaucht. An der Ostseite abgesprungen und mit leichter Strömung in Richtung Leine gedriftet. Noch in der Höhle vorbei geschaut, ne Runde durch und dann langsam an der Wand wieder nach oben gearbeitet, danach haben wir uns noch etwas auf dem Plateau umgesehen. Leider war aber nach einer Stunde schon wieder der Spass vorbei. Doch konnten wir ja mit Freuden zurück aufs Boot, denn wir hatten ja noch einen Tauchgang vor uns.

Den haben wir uns spontan offen gelassen und uns auf dem Heimweg dazu entschieden nach Dorfa El Fanous zu fahren und hier noch einen Drift Pick up zu guter Letzt zu machen. Hier sind wir über die Nord-Ost-Seite erst am 16er Block vorbei, ein wenig bei Itchy und Scratchy Hallo gesagt, noch ne Runde über den Korallengarten und dann wieder zurück ans Riff. Am Riff rechte Schulter bis zum letzten Block, dort noch etwas mit Gegenströmung gekämpft, doch dadurch, dass wir ja vom Boot abgeholt wurden, mussten wir uns da nicht durchquälen, sondern sind einfach mit Strömung rausgetrieben und haben uns dort abholen lassen. Jetzt geht es noch einen Katzensprung weit zur Basis zurück, um auch an unserer Scubar noch ein, zwei Drinks zu uns zu nehmen und uns auf morgen zu freuen.

  36°  |     26°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Andrej


Corinna









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Cave
Tauchplatz 2: Shaab Eshta
Tauchplatz 3: Balena

Da Thorsten gestern schon damit begonnen hat einen AOWD durchzuführen, standen heute Tief, Navigation und Wrack auf dem Programm. Nach kurzer Beratung kamen wir überein bei Abu Ramada Cave, Shaab Eshta und der Balena tauchen zu gehen. Die Tauchplatze eignen sich ganz besonders dafür. So wie ich das gesehen habe, erledigten Thorstens Schüler alle Übungen mit Bravur, aber auch Thorsten war sehr zufrieden und wir haben nun zwei neue Advanced Taucher bei Blue Water. Beim Tauchen konnten einige von uns einen Adlerrochen beobachten, dazu gab es Seenadeln, Teppichkrokodilfisch, Steinfische, jede Menge Schneckchen und Schwarmfisch. Wieder ein toller Tag am Roten Meer.

  37°  |     26°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Thorsten


Helle









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Daria Demgensky, Thorsten Rieck

Das war: Drei Tauchgänge und die Höhle von Umm Gamar! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv