Viele bunte Fische und leckerer Zitronenkuchen

25.08.2021

Clownfisch

Viele bunte Fische und leckerer Zitronenkuchen und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im August 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Timmi
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Kapitän Abu Rami steuerte heute Morgen seine El Basi zielsicher nach Shaab Timmi Dacht. Unterwegs wurden wir eine Zeit lang von Delfinen begleitet. Prima an der Wand lang sahen wir viele Füsiliere, diverse Stachelmakrelen, Kurznasen-Doktorfische, Schnapper, Riesenmuränen und einen Stierkopf-Zackenbarsch.

Für unseren zweiten Tauchgang haben wir Carlson's Corner ausgewählt. Wir tauchten Richtung Osten ins steilere Gelände und entdeckten dabei Röhrenaale, Wimpelfische, etliche Riesenmuränen, Dornige Seesterne, Igelfische, einen Teppich-Krokodilfisch, einen Fransen-Drachenkopf und jagende Gelbsattel-Meerbarben. Am Ende noch einen kurzen Abstecher zum 5 m Wrack und dann hungrig zurück zum Boot. An Bord erwartete uns Emad schon mit Chicken a‘la El Basi. Guten Appetit! An unserer scuBAR war dann wieder Dekobier und Taucherlatein angesagt.

  39°  |     29°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Abu Ramada Ost

Heute stand Ham Ham als Drift zur Leine auf dem Plan und so sprangen wir beim Funkturm ins Wasser und ließen uns von der Strömung nach Süden treiben. Wir bestaunten die Gorgonien und fanden auch einige Langnasenbüschelbarsche, bevor wir uns an dem Anblick des Plateaus satt sahen und kurz vor dem Boot auch noch ein großer Napoleon vorbei kam.

Anschließend tauchten wir auf und genossen das Mittagessen, das die Crew für uns gezaubert hat. Jetzt planschten wir noch ein wenig und machten uns dann auf den Weg nach Shaab Abu Ramada, wo wir ebenfalls einen Drift zur Leine machten. Wir sprangen am Doppelblock, drehten einige Runden und bestaunten die vielen verschiedenen Schwarmfische, bevor wir uns auf zum Hauptriff machten. Dort entdeckten wir auf dem Weg zum Boot einen Teppichkrokodilfisch und mehrere Griffelseeigel. Als wir am Feuerfischblock ankamen, fanden wir neben den obligatorischen Rotfeuerfischen auch noch einige Gebänderte Scherengarnelen, bevor wir schlussendlich am Boot wieder auftauchten. Anschließend servierte uns die Crew noch einen leckeren Zitronenkuchen und wir machten uns auf den Heimweg in die Basis.

  39°  |     29°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Tino












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Quais Cave
Tauchplatz 2: Shaab Eshta
Tauchplatz 3: Shaab Sunrise

Heute machten wir 3 Tauchgänge. Der Grund? Einfach so! Zuerst sind wir für unseren ersten Tauchgang nach Shaab Quais Cave gefahren. Was für Glück hatten wir! Keine Strömung und das Riff blühte vor Leben. Wir haben Glasgarnelen, einen Schiffshalter, einen Fransendrachenkopf, zwei Echte Steinfische, einen Red Sea Walkman und einen Arabischen Doktorfisch gesehen.

Nach dem Tauchgang, haben Essam und Youssef für uns Kuchen gebacken. Wir aßen und haben auch eine Kaffeepause gemacht. Nach einer Stunde sind wir für unseren zweiten Tauchgang nach Shaab Eshta gefahren. Dort haben wir Durban Tanzgarnelen und Gebänderte Scherengarnelen gesehen. Danach haben unsere Jungs von der Bootscrew ein tolles Mittagessen für uns gekocht. Dann haben wir noch eine Kaffeepause gemacht.

Für unseren dritten Tauchgang sind wir an unseren neue Lieblingstauchplatz gefahren - Shaab Sunrise! Dort haben wir immer eine gute Chance auf Seepferdchen. Aber hat es sich diesmal gelohnt? 100%! Wir haben nicht nur Seepferdchen entdeckt (12 Stück!), wir haben auch einen Adlerrochen, Kofferfische und auch ganz viele Schnecken gesehen. Und jetzt fahren wir zurück zur Basis. Was für ein Tag! Nächster Halt: die scuBAR!

  39°  |     29°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Matt


Luisa









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Balena
Tauchplatz 2: Shaab Rur
Tauchplatz 3: Umm Gamar

Heute ging es auf unserer Masria für einen etwas längeren Tag raus, das hieß, wir haben etwas früher losgelegt. Der Plan war, heute dreimal tauchen zu gehen. Somit haben wir uns etwas früher auf der Masria eingefunden. Kaptain Hassan und seine tolle Crew haben heute auch super Frühstück vorbereitet für uns. Damit haben wir dann auch erstmal angefangen. Nachdem alle gestärkt waren, haben wir uns zur Balena runter gestürzt. Dadurch, dass wir gleich den ersten dort gemacht haben, hatten wir heute eine echt super Sicht. Jede Menge Fisch und Farben. Fledermausfische, Barrakudas, gestreifte Welse und vieles mehr war zu sehen. Auch konnten wir ein paar sehr schöne Schnecken Bilder machen. Nach einer Stunde gings dann wieder zurück an Bord.

Alle wieder da, konnten wir uns auch gleich auf den Weg in den Norden machen, diesmal gingen wir in Shaab Rur für einen stationären Tauchgang ins Wasser. Auf dem Weg gab es gleich das Briefing und wir konnten uns auf den Weg machen. Hier haben wir uns erst an der Riffwand linke Schulter bis um die Kurve aufgemacht. Dann gings runter zum Wrack und dann in 'nem schönen großen Bogen über das Plateau zurück ans Riff. Hier haben wir noch den letzten Block auf dem Plateau mitgenommen und haben dort unseren Sicherheitsstopp angefangen bis zum Boot zurück. Dabei konnten wir ein paar Muränen beim jagen beobachten. Das schöne daran war aber die große Vielfalt an Fisch, die sich um das ganze Riff gezeigt hatte. Diesmal haben wir nach knapp 70 min Schluss gemacht.

Dann gab es erstmal super lecker Mittagessen. Heute hat uns die Crew mit Fleisch und Fisch verwöhnt. Nachdem alle super satt waren, war noch etwas Zeit für ein wenig Siesta, bevor es dann zum dritten Tauchgang ging. Den haben wir dann noch in Umm Gamar gemacht, auch wieder als stationären Tauchgang. Da uns beim Abtauchen schon aufgefallen war, dass der normale Weg zu anstrengend wäre, haben wir uns für Plan b entschieden und haben uns die Westseite mal gründlich angesehen. Hier hatten wir von Feilenfischen über Krokodilfisch bis hin zur Blaupunkt Kopfschildschnecke alles mit dabei gehabt. Jetzt sind wir wieder auf dem Boot und machen uns auf den Weg zurück zur Basis. Dabei werden wir noch lecker Kuchen essen, denn wir hatten heute auch 2 Jubilare auf dem Boot, die beide jeweils 200 Tauchgänge gemacht haben. Dafür gibt's jetzt in der scuBAR auch noch das eine oder andere Deko Bierchen.

  39°  |     28°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Andrej












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock, salzeproductions

Das war: Viele bunte Fische und leckerer ZitronenkuchenUnsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv