So schön kann ein Tauchurlaub bei uns sein

12.09.2021

Unterwasser

So schön kann ein Tauchurlaub bei uns sein und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Mit unseren angehenden Open Water Tauchern ging es heute nach Fanadir Dacht, um dort die letzten beiden Freiwassertauchgänge zu absolvieren. Wir gingen beide Male stationär von der Lagune aus ins Wasser und beim ersten Dive standen noch einige Übungen, wie das Navigieren unter Wasser auf dem Plan, bevor wir uns voll und ganz der Unterwasserwelt widmen konnten. Wir entdeckten mehrere Pyjamasternschnecken, eine Gelbmaulmuräne und einen Fransendrachenkopf bei unseren Tauchgängen. Zwischen den Dives genossen wir ein leckeres Mittagessen und wieder in der Basis angekommen, konnten wir unsere neuen zertifizierten Padi Open Water Diver beglückwünschen, in unserer Mitte willkommen heißen und feiern.

  33°  |     26°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Tino












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Eshta
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Der letze Tag mit starkem Wind, Inshallah. Unsere Gäste waren fast überall was möglich ist mit starkem Wind - Fanadir, Abu Ramada, zwischen den Inseln. Sie waren sogar bei Shaab Sunrise! Aber ein Platz felt noch - Magawish. Also ist die Albatros zuerst nach Shaab Eshta gefahren. Als einziges Boot vor Ort können wir uns Zeit nehmen. Bei unserem 100 Minuten Tauchgang haben wir Glasgarnelen, Hohlkreuzgarnelen, Durban Tanzgarnelen, eine Geringelte Seenadel, ein Gelbmaul Muräne und zum Schluss einen Red Sea Walkman entdeckt. Der Tauchgang war ganz entspannt und alle von uns waren begeistert.

Nach dem Tauchgang haben wir ein leckeres Mittagessen gegessen und eine ruhige Pause gemacht. Dann sind wir für unseren zweiten Tauchgang nach Shaab Tiffany gefahren. Dort haben wir wieder viele kleine Sachen entdeckt und uns Zeit genommen. Wir haben Putzergarnelen, Glasgarnelen, ein paar Kalmare, eine Variable Warzenschnecke und einen Gepunkteten Schlangenaal gesehen. Was für ein schöner Tag. Und jetzt fahren wir zu unserem letzten Tauchplatz - die scuBAR!

  34°  |     27°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Amr


Matt









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Heute gab es auf der Shahin den Wunsch nach Sha’ab Sunrise und natürlich lösen wir das ein. Da wir ein paar neue Gäste an Bord haben, geht es aber zuerst einmal nach Fanadir Dacht, wo wir gemütlich in den Tauchtag starten können. Auf dem Weg besuchen uns schon ein paar Delfine, die wir vom Boot beobachten können. Am Tauchplatz angekommen kurzes Briefing, Bleicheck und schon sind wir abgetaucht. Wir entdecken eine Gelbmaulmuräne, eine Geringelte Seenadel, eine Graue Muräne, Gebänderte Scherengarnelen und Durban Tanzgarnelen. Natürlich zeigen sich auch ein paar Fransendrachenköpfe und einige Riesenmuränen.

Nach dem Mittagessen und einer gemütlichen Pause geht es weiter nach Sha’ab Sunrise für den zweiten Tauchgang. Hier gibts es wie immer gaaaanz viel zu entdecken. Mit dabei sind heute wieder viele Pyjama-Sternschnecken, einige Hübsche Sternschnecken, ein kleiner Kofferfisch und ein großer Schwarm von Fledermausfischen. In der Seegraswiese sind einige Seepferdchen, Zwergfeuerfische, Schwanzlose-Seenadeln, Kronen-Samtfische und eine kleine Graue Muräne unterwegs. Zufrieden mit unsere Ausbeute geht es nun zurück zur Basis an die scuBAR! Wieder einmal ein toller Tag am Roten Meer.

  33°  |     28°

Tauchboot:


Shahin



Tauchguides:


Luisa












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Die Masria schaukelte heute Morgen mit fast alter Besetzung nach Shaab Dorfa. Nur Regina und Detlev waren nicht mehr dabei. Von den Doppelblöcken bis in die Lagune trafen wir einen Großen Barrakuda, die kleine Weißspitze, insgesamt drei Adlerrochen, einen einsamen Schiffshalter, vier große und acht kleine Stachelmakrelen, Riesenmuränen, Wimpelfische und weit über 20 Blaupunkt-Kopfschildschnecken unterm Boot. Von 0,5 cm bis 3 cm war alles dabei.

Beim zweiten Tauchgang in Carlsons Corner „Ost“ sahen wir jede Menge Röhrenaale, Lyra-Kaiserfische, Wimpelfische, Riesenmuränen, Kurznasen-Doktorfische, einen Krokodilfisch, einen lilafarbenen Echten Steinfisch, einen Buckeldrachenkopf und einen Gepunkteten Schlangenaal. Kaum zurück an Bord, erwartete uns schon ein schmackhaftes Chicken-Buffet. Genau das Richtige nach zwei erlebnisreichen Tauchgängen. An unserer scuBAR wurde es dann wieder gemütlich. So schön kann Urlaub im BWDR sein.

  33°  |     27°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Marsa Abu Galawa
Tauchplatz 2: Shaab Iris

Bei strahlendem Sonnenschein und tiefblauem Himmel ging es gut gelaunt auf Rote Meer hinaus. Marsa Abu Galauwa war unser erstes Ziel. Wir entschieden uns für einen gemütlichen One way Tauchgang. Wir ließen uns mit einer dezenten Rückenströmung Richtung Boot schieben. Auf dem Weg konnten wir Steinfische, Drachenköpfe, Flötenfische und einen Riesen Kugelfisch betrachten. Auch eine entspannte Schildkröte ließ sich von uns beim Fressen suchen nicht beeindrucken.

Nach einem hervorragenden Mittagessen ging es bei Shaab Iris ins Wasser für unseren zweiten Tauchgang. Dieser wurde einer der Tauchgänge, an die man noch Jahre zurückdenken wird. Vor allem Heiko wird sich immer an seinen 100. Tauchgang erinnern. Drei Delphine ließen uns praktisch nicht aus dem Wasser. Sie präsentierten sich in Dauerschleife immer wieder unseren Tauchern. Und falls doch mal jemand die unzähligen Fische an den Korallenblöcken betrachten wollte, waren sie da und forderten die volle Aufmerksamkeit. Bis uns unsere gute Nitrox Mischung zur Neige ging, hielt dieses fantastische Erlebnis an. Aber auch die Adlerrochen, die sich während des Tauchgangs zeigten, wollen wir nicht unterschlagen. Für unsere Gäste, die heute den letzten Tauchtag hatten, bleiben die Bilder für immer im Kopf, bis sie wieder Nachschub bekommen. Ein unvergesslicher Tag neigt sich dem Ende.

  33°  |     28°

Tauchboot:


El Vardus



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Erg Camel

Für die Gäste auf der El Basi ging es heute nach Erg Somaya und danach von Erg Camel zum Pizzaofen. Der Drift pick up bei Erg Somaya war sehr entspannt erst leichte Gegenströmung und dann die Strömung im Rücken. Zuerst nahmen wir uns den Durchbruch vor und siehe da, 2 Geringelte Seenadeln. Auf unserem Weg sahen wir noch mehrere Igelfische, Riesen Kugelfisch, Lyra Kaiserfische und ein Buddyteam meinte einen Hai gesehen zu haben, der von der Kante wieder im Blauwasser verschwand.

Die Mittagspause verbrachten wir in Giftun Soraya in der Lagune und dann ging es weiter zu Erg Camel. Es war kaum Strömung und somit blieben wir eine ganze Weile bei den Ergs und sahen 2 Fledermausfische, einen kleinen Oktopus und eine gefräßige Schildkröte. Am Pizzaofen war alles voller Glasfische und 3 Geringelte Seenadeln, die sich schön im Pizzaofen präsentierten. Jetzt geht es für die Basi wieder zurück zur Basis und alle freuen sich auf ein Decobier bei Hasan.

  34°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Bei strahlendem Sonnenschein und pfeifendem Wind verließen wir den Hafen und wurden direkt von ein paar Delfinen begrüßt. Nachdem wir sie bewundert hatten, fuhren wir Richtung Norden. Am Tauchplatz angekommen machten wir uns nach dem Briefing bereit für den ersten Tauchgang des Tages. Wir tauchten an der Riffwand ab und bahnten uns den Weg an ihr entlang. Wir erblickten mehrere Buckel- und Fransendrachenköpfe und Riesenmuränen neben den ganzen bunten Fischen. Und dann kreuzte zum Schluss noch ein einzelner Thunfisch unseren Weg. Zurück an Bord machten wir uns über das reichhaltige Buffet her und verdauten bei einem kleinen Nickerchen auf dem Sonnendeck.

Ortswechsel. Ausgeruht machten wir uns bereit zum zweiten Mal abzutauchen. Kaum unter Wasser kam uns schon eine freischwimmende Riesenmuräne entgegen. An dem ersten Block angekommen, konnten wir schon ein Pärchen Scherenschwanz-Torpedogrundeln beim Spielen beobachteten. Unterwegs sichteten wir einen Buckeldrachkopf, zwischen dem Gewusel der anderen Fische, im Korallengarten. Dann kamen wir auch schon zu unseren Stars Itchy und Scratchy, die bekanntesten Puzerfische in Hurghada. Wir betrieben ein wenig Zahnpflege und mit frisch geputzten Zähnen wurde es dann Zeit zum Boot zurückzukehren. Dort wartet noch mal ein kleiner Imbiss in Form von Kuchen und Trauben. Nachdem die Platten leer geputzt waren, machten wir uns auf den Heimweg, um uns an der ScuBar unser verdientes Deko-Bier abzuholen.

  34°  |     28°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Ahmed


Patrick









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Salze Productions, Kai Walz, Sven Kahlbrock

Das war: So schön kann ein Tauchurlaub bei uns sein! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv