Ein Tag wie geschaffen zum Stöbern

11.09.2021

Ein Tag wie geschaffen zum Stöbern

Ein Tag wie geschaffen zum Stöbern und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Die Masria war heute Morgen unterwegs nach Ham Ham. Hier gab es einige Scherenschwanz-Torpedogrundeln, zwei Langnasenbüschelbarsche, einen Grauen Riffhai, zutrauliche Igelfische, Füsiliere und viele Riesenmuränen zu sehen. Für Klaus von den A-Team Divers war es der 1.200 Tauchgang. Herzlichen Glückwunsch, weiter so!

Für den zweiten Tauchgang sind wir nach Shaab Sunrise gefahren. Stöbern in der Seegraswiese und unter dem Jetty war hier angesagt. Wir entdeckten zwei Seegras-Feilenfische, einen Kurzflossen-Zwergfeuerfisch, eine Schwanzlose Seenadel, vier Graue Muränen, acht Seepferdchen, viele Fledermausfische, einen Krokodilfisch, einen Schwarm Großmaulmakrelen und Pyjamanacktschnecken auf Roten Feuerschwämmen. Das wohlverdiente Mittagessen schmeckte heute nochmal so gut und an unserer scuBAR das Dekobier ebenso. Prost Klaus!

  33°  |     27°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Für die Basi und ihre Gäste gingt es heute nach Ham Ham und Shaab Sunrise. Bei Ham Ham starteten wir mit einem Drift zur Leine und mit leichter Strömung im Rücken ging es an der Riffwand und Drop Off Kante entlang. Füsiliere überall, hier mal eine Muräne, da mal ein Fransendrachenkopf. Igelfische, Maskenkugelfische, Pyjama Nacktschnecken, ein Langnasenbüschelbarsch und viel Schwarmfisch unter dem Boot.

Danach ging es direkt nach Shaab Sunrise. Da auch ein zweites Boot von uns dorthin wollte, teilten wir uns etwas auf. In der Seegraswiese fanden wir einige Seepferdchen, die Großmaulmakrelen waren auch da sowie auch unsere Schnepfenmesserfische. Unter den Jetty tummelten sich die Fledermausfische und zahlreiche Schneckenarten. Auf dem Rückweg noch 2 Schwanzlose Seenadeln und es ging zurück zum Boot. Bei Abu Minka ließen wir uns das Mittagessen schmecken, bevor es für uns zur Basis zurück ging.

  33°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Sabina
Tauchplatz 2: Shaab Dorfa

Heute ging es wieder mit ordentlich Wind im Rücken raus. Wir wählten heute zwei Tauchplätze zwischen den Inseln. Der wundervolle Hartkorallengarten von Shaab Sabina war unser erstes Ziel. Neben den Hornkorallen, Pilzkorallen, Blasenkorallen, Netzfeuerkorallen, Lederkorallen, Tischkorallen und Weichkorallen gab es auch Schwarmfisch und eine Vielzahl von bunten Fischen.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es weiter nach Shaab Dorfa. Die kleine Weißspitze verbrachte ihre Mittagspause gechillt unter ihrer Tischkoralle und ließ sich auch von uns nicht stören. Auf unseren Weg zu den einzelnen Korallenblöcken trafen wir noch einen Barrakuda an einer Putzerstation. Die Blaupunkt Kopfschildschnecke für den Preisepass konnten auch alle Gäste abhaken. Zum Mittagessen zauberte die Crew der Noras wieder ein sehr schmackhaftes Buffet. Gerade die Salate sind hier eine besondere Spezialität. Wieder neigt sich ein toller Tauchtag dem Ende zu.

  33°  |     27°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Jörg












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Mit einigen Neuankömmlingen, aber auch einigen schon eingetauchten Tauchern macht sich die Bahlul heute morgen auf den Weg nach Shaab Abu Ramada. Hier teilen wir uns auf - ein Teil macht einen Drift zur Leine, der andere Teil geht stationär. Einige Taucher können hier heute noch einige Stempel abstauben - Schärpen Nasendoktorfische, Schwarztupfen Süßlippen und ein Steinfisch. Außerdem entdecken wir noch einen Red Sea Walkman, einen Fransendrachenkopf und eine Pyjama-Sternschnecke.

Zurück an Bord, steigt uns schon der leckere Geruch nach Essen in die Nase. Nach dem Mittagessen machen wir eine gemütliche lange Pause, bevor es beim zweiten Tauchgang in Carlson’s Corner ins Wasser geht. Hier statten wir erstmal den Sandaalen einen Besuch ab. Es zeigen sich auch ein paar Tarnkünstler heute - Buckeldrachenköpfe, Fransendrachenköpfe und zwei Teppich-Krokodilfische. Auch ein paar Hohlkreuzgarnelen, auch bekannt als ‘sexy Shrimps’ weil sie so toll mit dem Po wackeln, werden entdeckt. Nun werden wir mit Kuchen versorgt und machen uns auf den Weg zurück zur Basis. Wieder einmal ein schöner Tag auf dem Roten Meer.

  33°  |     28°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Ahmed


Luisa


Patrick






Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Camel
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Wind war heute wieder auf der Karte. Also sind wir zuerst nach Erg Camel gefahren. Da konnten wir ein Drift Tauchgang zum Pizzaofen machen. Wir hatten fast keine Strömung, also konnten wir uns Zeit bei den Kamel Blöcken nehmen. Wir haben einen Dornenseestern und zwei Scherenschwanz Torpedo Grundeln gesehen - das heißt ein Stempel für unseren Preisepass! Der Pizzaofen war auch wunderschön - voll mit tausenden Glasfischen!

Nach dem Tauchgang sind wir dort für unser Mittagessen geblieben. Dann sind wir für unseren zweiten Tauchgang nach Carlson’s Corner gefahren. Dort haben wir unsere Sandaale entdeckt. Wir haben auch eine Riesenmuräne, einen Fransendrachenkopf und ein paar Glasgarnelen entdeckt. Nach dem Tauchgang haben die Jungs von der Bootscrew für uns Kuchen gebacken. Danke! Und jetzt fahren wir zurück zur Basis, wo kühles Deko-Bier aufs uns wartet. Was für ein schöner Tag.

  33°  |     27°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Amr


Matt









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Neue Taucher auf dem Boot und weiterhin Wind…. Nix wie ab nach Fanadir zum stöbern und suchen. Den ersten Tauchgang haben wir bei nicht ganz optimaler Sicht bei Fanadir Foc gemacht. An der Kante konnten wir 2 Fransendrachenköpfe, viele Nasendoktorfische und Gebänderte Scherengarnelen finden. Auf dem Rückweg am Riff gab es dann noch einen Echten Steinfisch und einen schüchternen Oktopus.

Nach ausgiebiger Mittagspause ging es dann zum Drift bei Fanadir Dacht ins Wasser. Hier gab es Rotfeuerfische, Steinfische, Gelbmaulmuränen, Riesenmuränen und einen neugierigen Oktopus. Ein gelungener Fanadir Tag. Jetzt schnell zurück zur Basis, um einen schönen Sitzplatz zu ergattern und das Deko Bier zu genießen. Habt einen schönen Samstag!

  33°  |     27°

Tauchboot:


El Vardus



Tauchguides:


Tobi












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Eshta
Tauchplatz 3: Balena

Same procedure as yesterday und somit betreute Thorsten erneut die Gäste der Ganztagestour und für Leon stand der zweite Tag des AOWD-Kurses mit seinen vier Schützlingen an. Wir starteten mit einem Drift bei Erg Somaya, was für den Kurs den Tieftauchgang darstellte. Wir durchquerten den Durchbruch beim Block an der Steilwand, bevor es über das Plateau weiter zur Pyramide und anschließend durch den Kamin ging. Dabei wurden wir unter anderem von Schnappern, großen Makrelen, einem Napoleon sowie einem winzigen Langnasenbüschelbarsch beobachtet.

Den zweiten Tauchgang machten wir bei Shaab Eshta, wo es für die Kursteilnehmer darum ging, die Kenntnisse der Navigation zu vertiefen. Alle anderen begannen mit dem Stöbern und es gab es einiges zu sehen. So erfreuten wir uns an einem Gepunkteten Schlangenaal, mehreren Drachenköpfen, einer Textil-Kegelschnecke sowie vielfältigen Schwarmfischen. Herausragend war vor allem der "Fernseh-Block" mit den unzähligen Beilbauchfischen. Leon ließ Katja, Christoph, Richard und Jörg am Ende erneut die Boje schießen, was von Mal zu Mal besser klappt.

Danach ging es zum Wrack der Balena. Wir hatten zahlreiche Koffer- und Kugelfische, neugierige Fledermausfische, Pyjama- und Sternschnecken, Augenfleck-Wächtergrundeln, Gelbschwanz-Barrakudas und etliche Blaupunkt-Rochen. Sogar Elvis, unserer Kronensamtfisch, zeigte sich in mehrfacher Ausfertigung und Leon erfreute sich über den bestandenen AOWD-Kurs seiner Schüler. Somit fuhren wir alle glücklich zurück in unseren Heimathafen, um noch das eine oder andere Getränk zu uns zu nehmen.

  33°  |     27°

Tauchboot:


Shahin



Tauchguides:


Chris Leon


Thorsten









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock, Daria Demgensky

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Ein Tag wie geschaffen zum Stöbern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv