Minisafari in den Süden nach Abu Kafan

16.05.2021

Minisafari

Minisafari in den Süden nach Abu Kafan und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Mai 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Minisafari - 2 Tagestour Panorama Riff - Abu Kafan

Tauchplatz 1: Abu Kafan
Tauchplatz 2: Abu Kafan
Tauchplatz 3: Middle Reef

Logbuch der Bahlul mit dem Diveteam Hamburg,Tag 10: Heute war für uns erneut eine Minisafari angesagt und diesmal ging es in den Süden Richtung Safaga. Nach ca. vierstündiger Fahrt erreichten wir Abu Kafan und starteten an der Ostseite mit einem Drift zum Südplateau. Bei idealer Strömung bewunderten wir die toll bewachsene sowie tief abfallende Steilwand. Insbesondere die vielen Überhänge, die Gorgonien und die Schwarzen Korallen sind beeindruckend. Aber auch das Plateau zum Ende machte Spaß. Beäugt wurden wir von schwarzen Schnappern, jagenden Makrelen, einem Echten Steinfisch und Millionen von Fahnenbarschen.

Nach einem leckeren Mittagessen sprangen wir zu Heike's 200sten Tauchgang im Norden in die Fluten. Der Plan, das Nordplateau genauer zu inspizierten, scheiterte schnell an der knackigen Strömung. Nur fliegen ist schöner und so ließen wir uns an der Westwand entlang treiben. Natürlich blickten wir auch ins Blau, was vorteilhaft war, da gleich viermal ein Adlerrochen neugierig an uns vorbeizog. Oder waren es vielleicht sogar vier unterschiedliche? Zwei Buddyteams hatten sogar das große Glück, einen Weißspitzenriffhai zu erspähen.

Wieder an Bord, fuhren wir zum Middle-Reef, welches unseren Übernachtungsplatz darstellte, uns aber vorher noch einen Nachttauchgang bescheren sollte. Bei mystischer Atmosphäre inspizierten wir das Middle Reef, welches mit seinen vielen Grotten und Tunneln teilweise wie ein Labyrinth anmutet. Dabei entdeckten wir einen Bärenkrebs, mehrere Flankenkiemer, Feuerseeigel, blühende Haarsterne, Griffel-Seeigel, eine Rote Steinkrabbe, einen Schlangenfisch sowie hunderte von Garnelen, die uns mit leuchtenden Augen ansahen. Am Ende machten wir die Lampen aus und tauchten im blauen Licht der Bahlul auf, um zeitnah über das üppige Abendessen herzufallen!

  35°  |     26°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Maxl


Thorsten









Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Shaab Umm Gamar
Tauchplatz 2: Shaab Umm Gamar

Da heute wenig Wind war, ging es für uns samt AOWD Kurs ab in den Norden. Für den ersten Tauchgang entschieden wir uns für einen Drift zur Leine bei Umm Gamar Süd-West, wo der Kurs seinen Deep-Dive absolvieren konnte. Wir sprangen nördlich der 3 Ergs ins Wasser und ließen uns von der sanften Strömung gen Süden tragen. Beim ersten Block überholte uns ein Napoleon und in der Höhle beim zweiten Block leuchteten 100 Augen von Garnelen im Schein der Taschenlampe. Ebenso fanden wir beim zweiten Block noch einen Gelbpunktstrudelwurm und einen Tigerstrudelwurm, während wir uns das Schauspiel der Blasen, welche aus dem Stein zu kommen schienen, genossen. Wir stöberten noch beim letzten Block und kamen dann auf das Plateu, wo wir unverhofft eine Spanische Tänzerin entdeckten, die sich gerade an einem Steinfisch vorbeischlich, bevor es langsam an der Zeit war aufzutauchen.

Nun gab es Mittagessen und es wurde geschnorchelt und sich ausgeruht, bevor wir uns fertig machten und in Umm Gamar Nord-Ost für einen Drift-PickUp ins Wasser zu springen. Wir tauchten direkt am Block ab und genossen den Glasfisch und die jagenden Rotfeuerfische in dem fast hohlen Block. Bevor wir uns dann auf den Weg gen Süden machten, entdeckten wir noch einen Teppichkrokodilfisch und genossen fortan einfach die Landschaft und der viele Fisch, an dem uns die Strömung vorbeitrug. Auf der entspannten Reise kamen noch 2 Napoleon und eine Schildkröte vorbei und wir stöberten noch eine Variable Warzenschnecke und einen Tigerstrudelwurm auf. Anschließend ließen wir uns vom Boot abholen und auch der AOWD-Kurs konnte erfolgreich seinen Strömungstauchgang abhaken. Nun ging es ab in die Basis, wo wir den Tag noch ausklingen ließen.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Khaled


Tino









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous Ost
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Heute war großer Check In, darum machten wir den ersten Tauchgang stationär. Briefing, Bleicheck und schon ging es los zum Tauchen. Die Gäste wurden von Drachenköpfen, einer Sepia, 2 verliebten Oktopoden und 2 Delfinen begrüßt. Ein sehr schöner Start in den Urlaub.

Nach einer ausführlichen Pause ging es zum Drift mit Pick up. Leider spielte hier die Sicht nicht ganz mit, aber trotzdem konnten wir einen Steinfisch, einen kleinen Napoleon und eine Schildkröte sehen. Zu guter Letzt weihten wir unsere Gäste noch in die Tiefen der ScuBar ein. Willkommen bei James & Mac und Blue Water!

  35°  |     25°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Petra


Helle









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Sven Kahlbrock

Das war: Minisafari in den Süden nach Abu Kafan! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv