Ein Bad im Füsilier Schwarm

05.01.2021

Ein Bad im Füsilier Schwarm und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Januar 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier jeden Tag ihre Erlebnisse von ihren Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein, euch an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser begleiten. Auch über die tollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr zu einer Reise in eine andere Welt!
 


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Giftun Ham Ham
Tauchplatz 2: Erg Camel

Heute zog es uns als erstes zur kleinen Giftun-Insel und hier auf großem Wunsch zum Tauchplatz Ham Ham als Drift zur Leine. Nach dem Abtauchen wählten die einzelnen Teams ihre jeweiligen Routen und bei guten Bedingungen inspizierten wir das Riff. Einige betrachteten dabei den Gorgonienwald sowie das Plateau und andere suchten die markanten Formationen und einen Durchbruch in der Tiefe auf. Dabei entdeckten wir zwei Napoleons, einen Schrift-Feilenfisch, einige Muränen sowie viele Schwarmfische, von denen die zahlreichen Kaiserfische herausragten.

Als nächstes machten wir einen Drift von Erg Camel Richtung Abu Ramada Cave. Direkt nach dem Abtauchen genossen wir das Bad in etlichen Füsilieren und die gute Sicht. Wir inspizierten die drei markanten Camel-Ergs, die von unzähligen Fahnen- sowie Riffbarschen umhüllt waren und verschiedene Strudelwürmer präsentierten. Dann ging es auf das Sand-Plateau, um die Röhrenaale zu begrüßen und von dort an die Steilwand, wo die Höhle begutachtet wurde. Einige ließen auch den "Pizza-Ofen" nicht aus, der noch eine Geringelte Seenadel und einen Lanabüba beinhaltete. Zufrieden ging es zurück in unseren Heimathafen.

  25°  |     24°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Cedric


Thorsten









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht Dacht

Heute entschieden wir wir uns für einen Fanadir-Tag und starteten mit einem stationären Tauchgang in Fanadir Foc. Schon kurz nach dem Abtauchen kam uns ein Pyramiden-Kofferfisch entgegen und in einer kleinen Steinformation versteckte sich ein Krake. Auch fanden wir viele Fransendrachenköpfe sowie eine Variable Warzenschnecke, bevor wir uns nun der Riffwand widmeten und uns von der sachten Strömung zurück zum Boot treiben ließen, während wir den viele Schwarmfisch beobachteten.

Zurück auf dem Boot, gab es auch bald Essen und anschließend eine kleine Pause, bevor es wieder ans Briefing und ans Tauchen ging. Dieses mal in Fanadir Dacht Dacht, wo wir einen Drift Pick Up machten. Direkt nach dem Sprung ins Wasser sahen wir einen Federschwanzstechrochen unter uns im Sand liegen. Anschließend teilten wir uns auf, einige erkundeten eher das Plateu und die Riffwand und einige schauten auf 20 - 25m, was es so zu sehen gab. Die Stimmung war angenehm mystisch durch die leicht sandige Sicht und die sich daraus erhebenen Korallenformationen. Wir entdeckten noch einige Muränen und eine Moses Seezunge und unheimlich viel Schwarmfisch, bevor wir uns vom Boot aufsammeln ließen. Jetzt ging es zurück zur Basis zum Logbuch schreiben und Getränk genießen.

  25°  |     24°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Helle


Tino









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock, salze-productions

Archiv