Delfin Tag und eine betauchbare Höhle

07.09.2021

Unterwasser

Delfin Tag und eine betauchbare Höhle und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Erg Camel

Für die Gäste auf der El Basi ging es heute nach Shaab Abu Ramada auf die Ostseite. Einige machten einen Drift und die anderen tauchten stationär. Für unseren Gast Thorsten war es sein 500. Tauchgang und zusätzlich zum Schwarmfisch wurden mehrere Titan Drücker, Riesenmuränen, Schwarztupfen Süßlippen, Mini Fransendrachenkopf, Teppichkrokodilfisch, Pyjama Nacktschnecke und ein paar Makrelen entdeckt.

Nach einer kurzen Oberflächenpause ging es für uns nach Erg Camel, wo wir wieder einen Drift zur Leine machten. Die Strömung war etwas gegen uns aber die Camel Blöcke waren voll mit Fahnenbarschen und Füsilieren. Die Sandaale standen auch schön in der Strömung und an der Riffwand entdeckten wir noch Dornenseesterne, Augenfleck Mirakelbarsch, Scherenschwanz Torpedogrundeln, nochmal einen Teppichkrokodilfisch und der Pizzaofen war voll mit Glasfisch und Garnelchen. Der 2.Tauchgang war Sandras 100 und somit gratulierten wir beiden nach dem Mittagessen natürlich mit Urkunde und unserem Schlüsselanhänger. Ein toller Tag auf der Basi und wir freuen uns auf morgen.

  35°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Umm Gamar Süd Ost

Mit der Masria ging es heute Morgen nach Shaab Rur. Die Fahrt war etwas bewegt, aber das machte uns nichts aus. Wir tauchten stationär und besichtigten zuerst die Überreste eines ägyptischen Patrouillienbootes an der Kante. Dann stöberten wir ein wenig auf der Ostseite und entdeckten einige Riesenmuränen und zwei Steinfische. Auch die Westseite konnte problemlos erkundet werden. Hier gab es Wimpelfische, eine Pyjamanacktschnecke, Hohlkreuzgarnelen, König Salomon Zwergbarsche, Rotfeuerfische und einen Gelbflecken-Igelfisch zu sehen.

Im Umm Gamar S/O machten wir einen Drift zur Leine. Auf der Ostseite stehen drei Blöcke in der steilen Riffwand, einer davon mit einer betauchbaren Höhle. Unterwegs trafen wir Riesenmuränen, unzählige Füsiliere, jagende Stachelmakrelen, große Doppelfleck-Schnapper, einen Bärtigen- und einen Fransen-Drachenkopf, einen Echten Steinfisch, und einen Teppich-Krokodilfisch. Nach dem Mittagessen gings zurück und alle freuten sich auf ein Dekogetränk an unserer scuBAR.

  35°  |     27°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Heute Morgen haben wir uns entschlossen in den Norden nach Shaab Rur zu fahren. Die Überfahrt war zwar etwas holprig, aber es hatte sich gelohnt, denn außer uns war lediglich die Masria und sonst kein anderes Boot am Tauchplatz. Wir haben dann die Süd-Ostseite stationär betaucht und konnten ohne jegliche Strömung ganz in Ruhe rumstöbern. Gesehen haben wir einen Steinfisch, eine Pyjama-Nacktschnecke, einen Schwarm Makrelen, einen Riesenkugelfisch und zahlreiche Riesenmuränen. Im Anschluss zauberte uns die Crew ein super leckeres Mittagessen und es gab genügend Zeit die Seele baumeln zu lassen.

Eigentlich wollten wir dann für den 2. Tauchgang nach Umm Gamar fahren, jedoch haben wir es uns anders überlegt, da bereits einige Boote vor Ort lagen. Also haben wir einen Drift zur Leine an der Nord-Ostseite von Shaab Rur gemacht und waren die größte Zeit des Tauchgangs ungestört von anderen Tauchern. Wir konnten erneut eine ganze Menge Riesenmuränen bestaunen und zudem haben wir noch eine sehr entspannte Schildkröte, Wimpelfische, Rotfeuerfische und einen großen Schwarm Ährenfische gesehen.

  35°  |     28°

Tauchboot:


El Vardus



Tauchguides:


Dominik












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Umm Gamar Nord West

Heute war für uns ein Tag bei Umm Gamar angesagt und wir starteten an der Südost-Seite. Von der Leine machten wir uns auf den Weg zu den markanten Blöcken an der Steilwand und fast alle inspizierten die Höhle bei 27 Meter. Da auch viele andere Taucher von anderen Booten diese Idee hatten, ergab dieses eine unglaubliche Wand an austretenden Luftblasen, was den Bereich wie ein Whirlpool wirken ließ. Nicht nur wir genossen dieses Schauspiel, sondern auch ein Napoleon, der das ganze argwöhnisch betrachtete. Zum Ende spazierten wir im Flachen über das Plateau, wo es noch einen Teppich-Krokodilfisch und dicke Doppelfleck-Schnapper gab.

Für den zweiten Tauchgang ging es an die Nordwest-Seite. Wir sprangen beim ausgehöhlten Block und ließen uns am anschließend am Riff entlang treiben. Dieser Bereich steht vor allem für eine imposante Unterwasserlandschaft mit fantastischen Korallen, die in allen Farben erstrahlen. Hier waren unzählige Ruderfische, Straßenkehrer, Igelfische, Riesen-Kugelfische und Schwarztupfen-Süßlippen vertreten. Auch eine Karett-Schildkröte und zwei freischwimmende Riesen-Muränen begrüßten uns; der absolute Höhepunkt war jedoch ein kapitaler Weißspitzen-Riffhai. Glücklich fuhren wir zurück in unseren Heimathafen!

  36°  |     28°

Tauchboot:


Shahin



Tauchguides:


Thorsten












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Heute hat uns der Wind eine Pause gegeben. Also nutzten wir die Gelegenheit, um nach Shaab Iris zu fahren. Als einziges Boot dort hatten wir den ganzen Tauchplatz für uns alleine. Sofort als wir reingesprungen sind, schwamm eine Schildkröte vorbei. Wir haben auch viele Scherengarnelen und zwei Fransen Drachenköpfe gesehen. Nach dem Tauchgang, haben Essam und Youssef ein leckeres Mittagessen für uns vorbereitet. Dann, immer noch als einziges Boot dort, haben wir eine ruhige Pause gemacht.

Danach sind wir nach Fanadir Foc für unseren zweiten Tauchgang gefahren. Dort haben wir ein Drift zur Leine Tauchgang gemacht. Nach 20 Minuten sind alle die Fische plötzlich weg geschwommen. Das bedeutet nur eins: Delfine! Es gab mindestens 30 Stück. Sie sind sogar ein paar Minuten geblieben und zwischen uns durch geschwommen. Es war total unglaublich und alle von uns waren begeistert! Dort haben wir auch zwei Red Sea Walkman und viele Fransen Drachen Köpfe gesehen. Und jetzt fahren wir zurück zur Basis. Nächster halt: die scuBAR!

  35°  |     28°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Matt


Ahmed









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Einen wunderschönen guten Morgen vom Roten Meer! Heute hatten wir neue Gäste mit an Bord, aus diesem Grund sind wir zum Fanadir Riff gefahren. Beim Briefing kam ein Mama Delphin mit ihrem Kleinen vorbei! Wahnsinn! Nach dem Briefing tauchten wir ab und sahen Schwarzpunkt-Stechrochen, Steinfisch und am Ende unter dem Boot kam der Mutti Delphin mit ihrem Kleinen zwischen uns geschwommen. Was für ein Glück! Nachdem wir aufgetaucht sind, hat die Crew der Albatros uns ein sehr leckeres Mittagessen gemacht. Danach machten wir eine Sonnenpause.

Unseren 2. Tauchgang machten wir bei Fanadir Dacht als Drift zur Leine. Und auf dem Weg zum Feuerfisch Block haben wir 14 Delphine an der Oberfläche entdeckt und sind dann zeitnah ins Wasser gesprungen. Heute war ein richtiger Delphin Tag! Danach sahen wir Fransendrachenkopf, Spiralröhrenwurm, Pyjamanacktschnecke, beim 13 Meter Block haben wir einen Anglerfisch entdeckt und am Ende in der Lagune sahen wir einen Gepunkteten Schlangenaal. Nachdem wir aufgetaucht sind, gabs was Süßes zum essen. Danach gings Richtung ScuBar zum Stempeln und Dekogetränk. 

  36°  |     27°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Amr


Katharina


Jörg






Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Reto Moser, Sabine Apitius, Sven Kahlbrock

Das war: Delfin Tag und eine betauchbare Höhle! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv