Wenig Wind und 4 unermüdliche Delfine

09.03.2021

Wenig Wind und 4 unermüdliche Delfine und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im März 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Süd Ost
Tauchplatz 2: Umm Gamar Westseite

Heute Morgen sah es nach weniger Wind aus, laut Wetterbericht sollte dieser erst gegen Mittag runter gehen. Die Gäste wünschten sich Norden und Delfine. Also fuhren wir nach Umm Gamar, denn dort gab es schon öfter mal Delfine an der Westseite. Da es wie erwartet doch noch etwas windig und wellig war, machten wir den ersten Tauchgang an der Süd-Ost Seite stationär. Einige von uns gingen in die Höhle und alle stöberten an den wunderschönen Blöcken herum. Dort gab es viele Rotfeuerfische und Glasfisch, hier und da mal ein Steinfisch, an der Oberfläche standen sehr große Hornhechte. Mit den schönen Korallen war das ein schöner Tauchgang.

In der Mittagspause konnten wir wirklich Delfine an der Westseite ausmachen, also erst mal zum Schnorcheln. Als wir dann feststellten das die Delfine nicht verschwinden wollten, entschieden wir uns den Tauchgang auch dort zu machen. Gesagt, getan und die Delfine waren auch noch da. Vier Stück kamen wirklich unermüdlich immer wieder auf uns zu und drehten ihre Runden mit uns, um dann kurz zum Luftschnappen wieder an Oberfläche zu schwimmen. Und dann ging der ganze Spaß von vorne los, zwischendurch haben sie uns echt schwindelig getaucht. Was für ein Wahnsinns Tauchgang! Wird wohl ein paar Tage dauern, bis das Grinsen in unseren Gesichtern wieder verschwindet.

  26°  |     22°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Helle












Minisafari - 3 Tagestour Panorama Riff - Abu Kafan - Hurghada

Tauchplatz 1: Abu Kafan
Tauchplatz 2: Abu Kafan
Tauchplatz 3: Panorama Reef
Tauchplatz 4: Giftun Soraya

Wieder haben wir einen traumhaften schönen Morgen hier auf unserer Ausfahrt in den Süden gehabt. Nach einer super ruhigen und erholsamen Nacht haben wir heute mit dem Early Morning Tauchgang den Tag eingeleitet. Dazu haben wir uns ans Abu Kafan Riff gestellt und den ersten Tauchgang vom Boot aus über das Südplateau gemacht. Ein wahnsinnig schöner Tauchplatz mit sehr viel Weichkoralle überall. Der Hauptblock war überfüllt mit jeder Menge verschiedener Fische, von Makrelen bis hin zu zwei Pyjama Nacktschnecken war alles dabei. Dann gings Richtung Boot zurück und enspannt warteten wir auf den nächsten DIve.

Für den zweiten Tauchgang sind wir dann aufs Zodiac gesprungen und haben uns noch das Nordplataeu angesehen. Auch hier eine atemberaubende Sicht! Fisch und noch mehr Fisch. Und wieder das Farbenspiel des Riffes in der Sonne, ein Traum! Dann gabs erstmal köstliche Suppe und wir sind nochmal ans Panorama Riff zurückgefahren. Weil wir gestern zweimal Norden gemacht hatten, wollten wir uns den Süden heute nicht entgehen lassen. Bei Tauchgang Nummer 3 starteten wir auf dem Südplateau in Richtung Westen zurück zum Boot. Hierbei konnten wir auch mal Großfisch sehen, eine Gruppe Spinner Delfine zog im Blauwasser zügig vorbei.

Zurück an Bord, gab es dann Mittagessen und wir sind wieder in Richtung Hurghada aufgebrochen für unseren vierten und letzten Tauchgang für heute, den Nachttauchgang. Den haben wir in Giftun Soraya gemacht. Direkt beim Reinspringen sind wir schon fast auf die Kalamare gesprungen. Durch die Lagune am Riff entlang wieder zurück, konnten wir jede Menge Fisch und Muränen begutachten. Auch zwei Drachenköpfe waren dabei und dann hatten wir sogar das Glück, einen Hummer durch den Sand zu verfolgen. Ein traumhafter Tag geht jetzt mit köstlichem Abendessen und ner gemütlichen Ausklangsrunde zu Ende und wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten, aber leider letzten Tag.

  26°  |     22°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Andrej












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Heute hatten wir Wenig Wind und 4 unermüdliche Delfine. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv