Tauchen bei Itchy und Scratchy

18.10.2020

Unterwasser

Tauchen bei Itchy und Scratchy und damit Leinen los zu unseren täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2020!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier jeden Tag ihre Erlebnisse von ihren Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein, euch an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser begleiten. Auch über die tollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr zu einer Reise in eine andere Welt!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous Ost
Tauchplatz 2: Shaab Pinky

Bei angenehmen 28 Grad machten wir uns auf den Weg nach Dorfa El Fanous, wo wir stationär ins Wasser sprangen. Kurz bevor wir unseren Tauchplatz erreichten, hatten wir das Glück etliche Delfine an der Oberfläche zu sehen. Ziel war es, unsere Lieblinge Itchy und Scratchy (Putzerfische) zu besuchen. Am Weg durch den Korallengarten entdeckten wir unter anderem einen Fransendrachenkopf, eine Riesenmuräne, sowie einen Blaupunktrochen, welcher mit vollem Elan ein Loch in den Sand buddelte. Itchy und Scratchy freuten sich uns zu sehen und es wurden nicht nur die Zähne wurden geputzt. Dieses Mal waren die Ohren ebenso besonders interessant.

Zurück am Boot, stärkten wir uns und machten ein kurzes Schläfchen, bevor wir uns zu unserem nächsten Tauchplatz „Pinky“ aufmachten. Pinky ist immer wieder eine gute Wahl. Kaum abgetaucht besuchte uns auch schon ein Adlerrochen. Die Strömung meinte es heute gut mit uns, so haben wir uns einfach treiben lassen und genossen die Korallenvielfalt. Gegen Ende kam uns dann noch ein riesiger Federschwanzstechrochen, sowie ein Torpedorochen entgegen. Danke Rotes Meer für diesen schönen Tag!

  31°  |     28°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Amr


Nina









Minisafari - 2 Tagestour Panorama Riff - Abu Kafan

Tauchplatz 1: Abu Kafan
Tauchplatz 2: Abu Kafan
Tauchplatz 3: Panorama Reef

Der frühe Vogel fängt den Wurm, was für uns Early-Morning-Dive bedeutet. Nach kurzer Fahrt zum nächsten Tauchplatz, Abu Kafan, sprangen wir gegen 6.30 Uhr auf der Ostseite zum ersten Mal am heutigen Tage in die Fluten. Gerade die Morgenstunden lassen das Riff langsam erwachen und es beginnt die Frühstückszeit. Auch zwei Karett-Schildkröten, die fast nebeneinander lagen, nahmen ihre erste Mahlzeit ein. Beeindruckend waren mal wieder die vielen Überhänge sowie Spalten und in einer entdeckten wir sogar ein versunkenes Boot.

Direkt im Anschluss gab es Frühstück mit Omelette, Crepes und anderen feinen Sachen. Danach noch ein Guten-Morgen-Nickerchen bevor die Glocke wieder zum Briefing rief. Wir sprangen am Nordplateau und bestaunten den traumhaften Bewuchs. Einige kämpften sich gegen die Strömung durch, um auf dem Rückweg die Westseite zu betrachten, während die anderen den entspannteren Weg über die Ostseite bevorzugten und sich vom Zodiac abholen ließen. Alle kamen zufrieden wieder an Bord und waren ein wenig wehmütig, da nur noch ein Tauchgang anstehen sollte.

Den Abschluss unserer Minisafari bildete ein entspannter stationärer Tauchgang am Südplateau vom Panorama Reef, wo wir erneut das einzige Boot vor Ort waren. Beim 400. Tauchgang von unserem lieben Stammgast Christiane, bewegten wir uns erst im tieferen Bereich, um spiralförmig nach oben zu tauchen. Es war ein schöner Unterwasserspaziergang mit vielen unserer Klassiker, aber hervorzuheben sind erneut eine Karett-Schildkröte und zwei verliebte Pärchen, einmal Schrift-Feilenfische und zwei Riesen-Muränen.

Erfüllt ging es zurück in unseren Heimathafen. Mein Dank gilt unseren tollen Gästen, der gesamten Crew sowie dem fantastischen Roten Meer!

  31°  |     28°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Thorsten












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweis: Daria Demgensky, Thorsten Rieck

Archiv