Hurghada meldet einen windigen Tag

14.06.2021

Unterwasser

Hurghada meldet einen windigen Tag und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juni 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Im Gegensatz zu gestern war es heute sehr stürmisch und wellig. Dies hielt uns aber nicht von einem spannenden Tauchtag ab. Wir waren heute auf der Abu Musa und haben beschlossen einen Fanadir Tag zu machen. Captain Hamada steuerte unseren ersten Tauchplatz, Fandir Foc an. Ein Teil machte einen Drift zur Leine und der andere Teil ging stationär ins Wasser. Hurghada's Giftecke hatte heute einiges zu bieten. Fransendrachenköpfe, einen Red Sea Walkman und einen Echten Steinfisch. Auch ein Gepunkteter Schlangenaal kreuzte unseren Weg und eine Pyjamaschnecke wollte ebenso gesehen werden. Sogar ein Harlekin-Geisterpfeifenfisch war heute vor Ort. Zurück an Bord wartete wie immer schon das Mittagessen auf uns. Danach entspannten wir uns in der Sonne.

Nachdem alle ausgeruht waren, machten wir auch schon das Briefing für unseren 2. Tauchgang bei Fanadir Dacht. Captain Hamada gab beim Feuerfischblock das Zeichen für den Sprung ins kühle Nass. Auch bei Fanadir Dacht war einiges los. Viele verschiedene Muränen, darunter eine Baby-Rußkopfmuräne, eine Gelbmaulmuräne, eine Graue Muräne und viele Riesenmuränen. Außerdem begegneten wir einer Geringelten Seenadel und etlichen Gebänderten Scherengarnelen. Zwei Oktopoden amüsierten sich miteinander und ein weiterer Red Sea Walkman wurden ebenso gesichtet. Es war trotz sehr starkem Wind ein schönes Tagerl am und im Roten Meer. Nun gehts nach einem leckeren Orangenkuchen zurück auf die Basis, wo wir den Tag bei einem kühlen Bier ausklingen lassen werden.

  34°  |     26°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Cedric


Nina









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht Dacht

Nach einem sehr windstillen Wochenende hatten wir heute wieder mit etwas Wind und Welle zu kämpfen. Nichtsdestotrotz haben wir uns erstmal nach Fanadir befördert, um dort in Dacht den ersten Tauchgang für heute zu machen. Da wir heute einige Neuankömmlinge dabei hatten, ging es erstmal zum Check Dive ab. Nachdem alle optimal ausgebleit waren, konnte es auch sofort los gehen. Runter an den Block unterm Boot auf der Suche nach dem Angler. Dabei haben wir 2 Graue Muränen gesehen. Überhaupt war jede Menge an dem Block zu sehen. Dann haben wir uns gegen die Strömung Richtung Norden aufgemacht, bis sich die Sicht immer weiter verschlechterte. Danach sind wir einfach mit der Strömung in Richtung Boot zurück. Dort konnten wir noch einen 1m langen Thunfisch jagend beobachten und zwar die ganze Zeit unter dem Boot. Auf dem Boot wartete schon das Mittagessen auf uns.

Nachdem alle ausgeruht und verdaut haben, konnte es weiter gehen. Da der Wind eher etwas zunahm, haben wir uns dazu entschieden, gleich weiterhin in Fanadir zu bleiben nur diesmal von der Lagune aus zu starten. Hier haben wir uns nach dem Umziehen auch gleich auf den Weg gemacht. Erstmal kurz durch die Seegraswiese und dann über das Riffdach runter. Dann haben wir uns bis vor an den Korallenwall gepaddelt und dann langsam wieder auf den Rückweg gemacht, bis wir am Korallenpfeil wieder ankamen. Nach dem Sicherheitsstop konnten wir wieder zurück in die Lagune und wieder ab aufs Boot. Und dann mussten wir uns etwas zügiger auf den Rückweg machen, denn leider mußten wir schweren Herzens ein paar unserer super Gäste zum PCR Test für den Rückflug bringen. Aber dafür können wir jetzt gleich mal ein Deko Bierchen trinken und uns auf morgen freuen.

  35°  |     26°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Andrej












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Shaab Sabina Dacht
Tauchplatz 2: Shaab Sabina Dacht

Heute waren für unseren internationalen Tauchkurs, Deutschland, Ägypten und USA, die ersten beiden Freiwassertauchgänge fällig. Nach 2 Tagen mit Theorie und haufenweise Übungen konnten die Schüler endlich zeigen was sie gelernt haben. Am Tauchplatz angekommen ging es auch schon los. Ein paar Übungen, Maske, Atemregler und Aufstiege, wurden abgefragt und zur vollen Zufriedenheit von den strengen Tauchlehrern gemeistert. Es gab auch direkt die erste etwas aufdringliche Muränen, Blaupunktrochen und Meerbarben zu sehen. Zur Belohnung gab es für alle ein umfangreiches Fischbuffet.

  34°  |     25°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Petra


Khaled









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Giftun Ham Ham

Trotz starkem Wind ging es für uns heute auf der Abu Galambo zwischen die Inseln. Es wurde sich Shaab Dorfa gewünscht, denn alle wollten nochmal bei unserem Baby Hai vorbei schauen. Wir sprangen bei den Doppelblöcken und normalerweise ist die Navigation ganz easy, aber heute war der Absprungspunkt ganz schön weiter im Norden somit war es eine kleine Herausforderung die Doppelblöcken zu treffen....aber alles gut. Unser Baby Hai lag ganz friedlich unter seiner Tischkoralle und ließ sich fotografieren. Auf unserem Weg sahen die einen noch einen Adlerrochen, die anderen einen stattlichen Barrakuda und Ari hatte das Glück einen Mobula zu sehen, der gerade vom 16 m Block zum Banana Reef vorbei zog. Da die Sicht nicht die Beste war, gab es von dem wunderschönen Tier leider kein Foto, aber wir hatten Glück und das Nachbarboot hatte den Mobula auch und somit konnten alle nochmal staunen wie edel er vorbeiflog. Danach gab es erstmal eine mega Torte und wir feierten Karins 300.Tauchgang. 

Kurze Pause und es ging bei Ham Ham nochmal ins Wasser. Dies war ein gemütlicher Drift zur Leine mit weiteren 2 Barrakudas, Schriftfeilenfisch, kleiner Napoleon, mehrere Fransendrachenköpfe, Riesen- und Rußkopfmuränen und viel Schwarmfisch. Jetzt wird es aber langsam Zeit für das Mittagessen, bevor es schon wieder zurück zur Basis geht.

  34°  |     25°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Corinna












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Natalia Pryanishnikova, Maike Lang, Thorsten Rieck

Das war: Hurghada meldet einen windigen Tag! Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv