Eine schöne Tour in den tiefen Süden

15.09.2021

Eine schöne Tour in den tiefen Süden

Eine schöne Tour in den tiefen Süden und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im September 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Minisafari - XXL Tagestour, Panorama Riff - Abu Kafan

Tauchplatz 1: Abu Kafan
Tauchplatz 2: Panorama Reef

Heute geht es auf Sondertour und das Motto auf der MS Bahlul ist "Ab in den Süden"! Abu Kafan und Panorama Reef sind unsere Ziele und die Wetterbedingungen sind perfekt. Bei beiden Riffs entschieden wir uns, das Nordplateau als Drift Pick Up zu machen und gesagt, getan. Bei Abu Kafan schafften es einige fast bis vor an die Nordspitze und dann zurück an die Steilwand im Osten. Auf dem Plateau erspähten wir eine sehr gefräßige Schildi, die sich völlig unbeeindruckt über die Weichkorallen her machte. Im Blau viele Füsiliere und an der Wand Fahnenbarsche ohne Ende, aber was Großes ließ sich leider nicht blicken, schade...

Nach einer kurzen Oberflächenpause ging es im Norden beim Panorama Reef wieder ins Wasser und hier wimmelte es nur von Füsilieren, 6 große Barrakudas kamen vom Blauwasser und 3 Tunas kreuzten auch unseren Weg. Des weiteren wurde auch hier eine kleine Schildkröte entdeckt und mehrere Fransendrachenköpfe. Schwarze Schnapper, Doktorfische und ein Oktopus waren auch noch dabei. Nach 2 sehr schönen Tauchgängen geht es leider wieder zurück, aber die Vorfreude ist groß für die hoffentlich bald anstehende nächste Sondertour.

  35°  |     28°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Petra


Corinna









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Shaab Timmi

Begonnen haben wir heute bei sehr schönem Wetter am Morgen mit dem Treffen mit den Tauchern in der Tauchbasis. Nachdem wir zum Boot gegangen waren, hatten wir einen netten Empfang von der Bootscrew. Danach planten wir, den ersten Tauchgang am Carless Reef als Strömungstauchgang zu machen. War ein guter Plan, wir hatten einen sehr schönen Tauchgang mit vielen Drachenköpfen und sehr großen Muränen. Und sehr großen Barrakudas.

Nachdem wir am Boot zurück waren, machten wir eine Pause vor dem 2. Tauchgang. Wir machten uns auf den Weg nach Shaab Timmi, hier wollten wir auch noch einen Strömungstauchgang machen. Wir hatten einen sehr schönen Tauchgang, die Sicht war war gut und wir haben uns einfach mit der Strömung treiben lassen. Der Tauchplatz bietet sehr schöne bunte Farben und ein kleiner Napoleonfisch kam uns entgegen. Und eine Schildkröte zeigte sich ebenfalls. Nun wieder zurück auf dem Boot, erwartet uns ein sehr leckeres Essen. Unser letzter Stopp ist die scuBAR, wo wir über den schönen Tag und die guten Tauchgänge reden werden.

  35°  |     28°

Tauchboot:


El Vardus



Tauchguides:


Ahmed












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Carless Reef
Tauchplatz 2: Dorfa el Fanous Ost

Kapitän Hassan gab heute Morgen grünes Licht für Carless Reef. Sehr zur Freunde von Marlies, die heute ihren Geburtstag feierte. Es gratulierten Große Barrakudas, Füsiliere und Makrelen, ein Krokodilfisch, Riesenmuränen und ein wunderschön bewachsenes Riff.

Zurück an Bord gab es eine leckere Torte und ein kräftiges „Happy Birthday“. Marlies wünschte sich Dorfa El Fanous „Ost“ zum Geburtstag. Wir tauchten stationär und besuchten unsere fleißigen Putzerfische. Immer wieder genial. Der Block war voller Rotfeuerfische und man musste echt aufpassen beim Fotografieren. Weiter sahen wir einen Igelfisch mit Schiffshalter, einen Riesen-Titan-Drückerfisch, Flötenfische und eine Pyjama Nacktschnecke. Anschließend gab es Mittagessen und wir hatten auch noch Zeit für einen kleinen Mittagsschlaf. An unserer scuBAR ließen wir diesen schönen Tag ausklingen und Stempel in den Preise-Pass gab‘s auch noch ein paar.

  35  |     27°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Pinky
Tauchplatz 2: Carless Reef

Traumhaftes Wetter mit relativ ruhiger See und so machten wir als erstes einen Drift bei Shaab Pinky. Wir teilten uns in unterschiedlichen Gruppen auf und es gab einiges zu sehen: Es begann an der "Fischecke" mit großen Schwärmen von Schnappern, Straßenkehrern und Kurznasen-Doktorfischen. Es folgten etliche Rotzahn-Drücker, Riesen-Kugelfische und ein Napoleon. Den Höhepunkt stellte jedoch eine zutrauliche Karett-Schildkröte dar, bevor wir von einem Schwarm Großer Barrakudas verabschiedet wurden.

Zum 300sten Tauchgang von Stefan fuhren wir als nächstes zum legendären Carless Reef. Früh hatten wir erneut eine gechillte Schildkröte. Danach ließen wir die Schönheit dieses fantastischen Riffes auf uns wirken. Insbesondere die Weichkorallen erstrahlten in unterschiedlichsten Farben und die Anzahl der Tischkorallen ist immer wieder imposant. Wir sahen Meerbarben, Flöten-, Doktor-, Kaninchen, Soldaten-, Kaiser-, Kugel-, Falter- und so viele andere Fische, um nur einige zu erwähnen. Nach einem relaxten Tag ging es zurück in unseren Heimathafen!

  35°  |     27°

Tauchboot:


Shahin



Tauchguides:


Thorsten












Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Der letzte Tag unseres Tauchkurses führte uns heute in den Norden. Am Tauchplatz angekommen, wurden die letzten Übungen besprochen und dann ging es nach den Buddychecks auch schon los. Nachdem die Übungen unter Wasser abgeschlossen waren, erkundeten wir das Riff. Wo man hinschaute, wuselten die verschiedensten Arten von Fischen herum. Das allein war schon ein Erlebnis für unsere Open Water Anwärter. Aber damit nicht genug. Wir sichteten außerdem einen Buckel- und einen Fransendrachenkopf, eine Schule von Beilbauchfischen sowie Seitenfleck-Meerbarben, Schwarze Schnapper und Großaugen-Straßenkehrer. Als die Luft langsam zur Neige ging, tauchten wir am Boot auf. Dort wartete auch schon das leckere Essen auf uns.

Nach ein wenig Entspannung wechselten wir die Örtlichkeit. Nun stand der letzte Tauchgang des Kurses an, endlich mal tauchen ohne Übungen. Wir schwammen aus der Lagune zur Riffwand, wo unser Tauchgang begann. Nach dem Abtauchen bewegten wir uns auf das Plateau, wo dann auch mal an den 18 Metern Tiefe geschnuppert werden konnte. Die Riffwand war wie immer voller bunter Fische und dennoch konnten wir Riesenmuränen, Hohlkreuzgarnelen, Gebänderte Scherengarnelen und einen Torpedorochen entdecken. Zurück an Bord, konnten wir dann noch kurz entspannen und dann ging es heimwärts. Alle Anwärter haben die Tauchgänge mit Bravour gemeistert und somit können wir 6 neue Taucher in der Tauchgemeinde willkommen heißen. Dies wurde an unserer Bar ausgiebig gefeiert.

  35°  |     28°

Tauchboot:


El Joker



Tauchguides:


Chris Leon


Patrick









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Rur
Tauchplatz 2: Carless Reef

Die El Basi war heute unterwegs nach Norden zur Ganztagestour mit Khaled und seinen Gästen. Erstes Ziel war Shaab Rur, hier haben wir einen Drift One Way gemacht. Zum zweiten Tauchgang legten wir dann um ans Carless Reef. Hier haben wir uns in zwei Gruppen aufgeteilt, die eine Gruppe hat einen Drift One Way gemacht, die andere hat stationär getaucht. 

Bei unseren beiden Tauchgängen sahen wir Buckel- und Fransendrachenköpfe, eine Riesenmuräne, die sich in ihrer Höhle versteckte und eine andere, freischwimmende. Dazu gab es noch einen Krokodilfisch, einen Barrakuda, einen riesigen Tuna und eine Gelflossen Makrele. Zwei Schildkröten trafen wir, die eine schlafend in der Höhle, die andere freischwimmend. Schwarmfisch war in Hülle und Fülle anzutrefen, bestehend aus Doktorfischen, Füsilieren, Preußenfischen, Fahnenbarschen, Meerbarben und Soldatenfischen.

  35°  |     27°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Khaled












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Umm Gamar Nord West
Tauchplatz 2: Gotha Iris

Bei wenig Wind entscheiden wir uns heute, nach Umm Gamar zu fahren, um die Nord/West Seite zu betauchen. Hier machen wir einen Drift Pick Up, wir springen am Feuerfischblock, der voller Glasfische ist - deren Jägern, die Feuerfische, sind auch mehrfach vertreten. Dann genießen wir unseren Spaziergang durch den Korallengarten, wo in der Ferne ein Adlerrochen vorbei segelt. Zum Schluss entdecken wir sogar noch zwei Schildkröten, die sich so überhaupt nicht von uns beirren ließen. Hungrig und happy schießen wir die Boje und lassen uns abholen.

Dann genießen wir das leckere Mittagessen und machen eine entspannte Pause, bis es weiter nach Gotha Iris geht. Hier wurde gestern ein Anglerfisch entdeckt, also machen wir uns heute auch mal auf die Suche! Es dauert nicht lange, bis wir ihn gut getarnt unter einer Koralle finden. Ein kleiner oliv-grüner Anglerfisch in seiner ganzen Pracht! Glücklich geht es weiter und es zeigen sich noch einige juvenile Schnapper, ein Red Sea Walkman, der für uns eine kleine Farbenshow hinlegt und ein Fransendrachenkopf. Zurück auf dem Boot, werden wir von Essam schon wieder richtig verwöhnt - Kuchen, Obst, alles was das Herz begehrt. Nun machen wir uns auf den Weg zurück zur Basis, wo erst einmal die Anglerfisch Bilder gesichtet werden müssen. Wieder einmal ein toller Tag auf dem Roten Meer!!

  35°  |     28°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Luisa












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Helua
Tauchplatz 2: Shaab Rur

Ein weiterer geschmeidiger Tauchtag steht für uns auf der Albatros an, mit schönem Sonnenschein und wenig Wind. Der Kapitän steuert das Boot in Richtung Norden nach Shaab Helua. Dort planen wir einen Drift zur Leine. Im Nordosten vom Hauptriff geht der Spass los. Mit ganz wenig Strömung haben wir Zeit, uns die kleinen Blöckchen anzuschauen und die Zeit zu vertreiben, bis die Delfine uns besuchen kommen. Nach rund 20 Minuten kommen 10 Tümmler mit zwei Jungtieren an uns vorbei. Zwischen den Tauchern demonstrieren sie ihre Schwimmkünste und ziehen dann weiter in Richtung Osten. Weiter gehts durch den Kanal zum Boot, wo wir im Sand einen Sanddollar entdecken.

Das Mittagessen genießen wir in der Lagune bei Helua und fahren dann für den zweiten Tauchgang nach Shaab Rur. Da der Wind etwas stärker wurde, planen wir einen stationären Tauchgang. Vom Plateau aus tauchen wir an die Ostseite und stöbern zwischen den Tischkorallen, bevor wir einen Ausflug ins Blauwasser mit einem Besuch beim Patrouillenboot Wrack verbinden. A propos Patrouille, heute waren hunderte Füsiliere auf Patrouille unterwegs in einem hunderte Meter langen Fischband, welches an uns vorbei zog. Zwischen den Feuerkorallen sehen wir Lyra Kaiserfische und an der Riffwand entdecken wir noch einen Echten Steinfisch. Geschaukelt von der Welle gehts zurück zur Basis, wo wir uns ein oder zwei Dekobierchen gönnen werden nach einem schönen Tauchtag im Roten Meer.

  35°  |     27°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Cedric












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: El Fanadir Foc

Mit unseren frisch angereisten Gästen ging es heute als erstes nach Fanadir Dacht, um entspannt den ersten Tauchgang stationär zu absolvieren. Wir starteten in der Lagune und nach dem Bleicheck machten wir uns auf nach Norden. Schon am ersten Block entdeckten wir eine kleine Graue Muräne sowie eine Gelbmaulmuräne und kurz darauf auch eine Riesenmuräne. Weiter auf unserem Weg fanden wir noch eine Pyjama Nacktschnecke, bevor wir umdrehten und uns auf den Rückweg machten. In der Riffwand entdeckten wir neben einigen Fransendrachenköpfen auch Hohlkreuzgarnelen und Igelfische, bevor es wieder in die Lagune und zurück aufs Boot ging.

Nun machten wir Pause und aßen zu Mittag, bevor es für den zweiten Dive als Drift Pick Up in Fanadir Foc erneut ins Wasser ging. Wir sprangen ins Wasser und ließen uns von der Strömung nach Süden tragen. Auch hier fanden wir neben Pyjama Nacktschnecken wieder allerhand Muränen, darunter auch zwei Rußkopfmuränen. Bevor wir uns vom Boot aufsammeln ließen, entdeckten wir noch einen sehr jungen Oktopus beim fressen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zurück in die Basis, wo wir diesen tollen ersten Tag ausklingen ließen.

  35°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Tino












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock, Andreas Slawitz, 

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Eine schöne Tour in den tiefen Süden. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv