Unser Rückblick – News der Woche

20.02.2021

Unser Rückblick - News der Woche

Auch in dieser Woche waren unsere Tauchlehrer wieder auf dem Roten Meer unterwegs und haben von ihren Tauchausfahrten einige Erlebnisse mitgebracht. Doch nicht nur bei uns in Hurghada war was los diese Woche, auch woanders in Ägypten sind aufregende Dinge passiert. Hier kommt er nun, der Überblick über vom Roten Meer: Hier sind die News der Woche – hier ist unser Rückblick:

Tauchkurs

Eine richtige Tauchkurs Woche

Die letzte Woche war eine regelrechte „Tauchkurs Woche“. Es fand ein Open Water Diver Kurs mit Nina und Andrej statt. Hier hatten alle Schüler jede Menge Spaß und absolvierten einige Übungen. Das Fische gucken kam aber natürlich auch nicht zu kurz.

Beim Advanced Open Water Kurs mit Cedric konnten die Schüler bereits erlernte Fähigkeiten vertiefen und ausbauen. So standen neben dem Tieftauchgang und dem Strömungstauchgang noch Tarierung, Navigation und ein Wracktauchgang an der Balena auf der To-Do-Liste.

Hinzu kam einige Tage später noch ein Rescue Diver Kurs. Wie so häufig im Rahmen dieses Kurses, ereigneten sich auf den Ausfahrten besonders viele Notfälle und Verletzungen. Gott sei Dank sind diese ja nur vorgetäuscht. Trotzdem stellt es die Schüler immer vor große Herausforderungen. Aber auch diesmal meisterten die Rescue Schüler am Ende alle Übungen. Und das sorgt schlussendlich nicht nur für mehr Sicherheit beim Tauchen, sondern auch für ein strahlendes Lächeln bei den Schülern.

Ach ja, ein Nitrox Kurs war übrigens auch noch dabei. Was genau unsere Schüler erlebt haben, könnt ihr wie immer jeden Nachmittag in unseren Täglichen Tauchausfahrten nachlesen.

Unsere Tauchbasis öffnet wieder

Wie schon vor ein paar Tagen angekündigt, öffnet das Blue Water Dive Resort demnächst wieder. Die Basis wird in den nächsten Tagen wieder schick gemacht und für die bevorstehende Öffnung unter den gegebenen Corona Maßnahmen vorbereitet.

Der Grund für den Standortwechsel unseres Tauchbasis Geschehens vom James & Mac Diving Center zu uns ist eine Bündelung von Hotelbuchungen ins Arabia Azur Resort. Seit Juli 2020 haben wir gemeinschaftlich bei James & Mac Tauchausfahrten und Tauchkurse angeboten. Nun verlegen wir einfach alles auf unsere Tauchbasis.

Alle weiteren Informationen sind nochmal ausführlich in diesem Beitrag für dich zusammengefasst. 

"Wintereinbruch" in Ägypten

In der letzten Woche hielt wieder der „ägyptische Winter” Einzug ins ganze Land. Klar kann man den ägyptischen Winter nicht mit den Minusgraden in Deutschland vergleichen, aber für die sonnenverwöhnten Ägypter war es doch ein „Kälteeinbruch”. Vor allem im Norden des Langes gab es Sandstürme, Eis- und Schneeregen, Hagel und vor allem einen kräftigen Wind. Die Küstenregionen am Mittelmeer waren davon besonders stark betroffen. 

Bei uns in Hurghada und in Sharm El-Skeikh schlossen eine Reihe von Häfen und das Fischen wurde eingestellt. Es war sehr windig, Sand lag in der Luft und der Himmel war voller Wolken. Die Temperaturen beliefen sich auf um die 20 Grad Höchsttemperatur. Vergleichbar mit Kairo mit 12 Grad am Tag, war es bis auf den kalten Wind noch angenehm warm.

Die kühlen Temperaturen sind aber nun wieder passé und die Sonne strahlt vom ägyptischen Himmel. Im Allgemeinen können wir uns aber nicht beklagen, denn dieser Winter ist wohl einer der mildesten Winter der vergangenen Jahre.

 
Bier

Antike Brauerei in Ägypten entdeckt

Einige Male schon wurden in Ägypten bei Ausgrabungen im Nildelta antike Brauereien entdeckt. Bei dieser scheint es sich allerdings um eine besonders große, wenn nicht die größte Brauerei zu handeln, die jemals gefunden wurde. Dies teilte das Ministerium für Tourismus und Antikes letzte Woche auf Facebook mit.

Ein Team unter der Leitung von Matthew Adams von der New York University und Deborah Vischak von der Princeton University fand die antike Brauerei auf der königlichen Begräbnisstätte von Abydos, ca. 450 Kilometer südlich von Kairo. Die Ruinen stammen vermutlich aus der frühen Ersten Dynastischen Periode, unter der Herrschaft von König Narmer (3273 v. Chr. bis 2987 v. Chr.), dem Vereiniger Ägyptens.

Das Brauereigelände ist in acht Abschnitte aufgeteilt. Diese sind jeweils 20 x 2,5 Meter groß und enthalten 40 große Tongefäße in zwei Reihen.

Erst vor kurzem hatte israelische Forscher Fortschritte bei der Bestimmung der Art von Bieren gemacht, die von alten Völkern produziert wurden. Im Jahr 2019 extrahierte die Israel Antiquities Authority 5.000 Jahre alte Hefeproben aus Gefäßen, die zur Herstellung der gleichen Art von Bier verwendet wurden, die im alten Ägypten getrunken wurde, und nutzte sie zum Brauen von Bier und Met. Uns bleibt nur zu sagen – Prösterchen!

Das waren sie wieder, die News der Woche – das war unser Rückblick. Nächste Woche gibt es wieder Neues zu berichten und wir haben eine Bitte an euch! Wenn ihr alte Bilder von Hurghada, der Tauchbasis, den Booten oder dem Hotel habt, dann sucht sie schon einmal raus. Wir haben da was geplant! 😉

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Unsplash: Emily Liang, Pixabay: Remains Healthy