OWD und Techniken zur Rettung am 4. Advent

20.12.2020

Unterwasser

OWD und Techniken zur Rettung am 4. Advent und damit Leinen los zu unseren täglichen Tauchausfahrten im Dezember 2020!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier jeden Tag ihre Erlebnisse von ihren Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein, euch an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser begleiten. Auch über die tollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr zu einer Reise in eine andere Welt!


Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Shaab Sabina Dacht
Tauchplatz 2: Shaab Sabina Dacht

Endlich gings aufs Boot und raus aufs Meer. Khaled mit seinem Rescue Kurs und Tobi mit dem Open Water Kurs. Endlich richtig tauchen und Fische gucken. Den ersten Tauchgang starteten wir gemütlich in der Lagune, hier ist viel Sand und somit optimale Bedingungen für die ersten Unterwasserschwimmbewegungen (geiles Wort!). Sehen konnten wir unter anderem 2 Anemonenfische, 3 Blaupunktrochen einen großen Schwarm Doktorfische, viele kleine und größere Riffbewohner und einen Khaled, der mit seinem Schüler verschiedene Techniken zur Rettung und Selbstrettung geübt hat.

Nach einem ordentlichen Mittagessen und einer kurzen Pause hieß es auch schon wieder Briefing und ab ins Wasser. Im Anschluss an die Übungen konnten dann weitere Unterwasserschwimmbewegungs-Erfahrungen gemacht werden. Zu sehen gab es eine Muräne, einen Schwarm Schnapper, 3 jagende Makrelen, einen Rotfeuerfisch und einen großen Drückerfisch. Und das alles wandert heute ins neue Logbuch. Schon toll die ersten Freiwassertauchgänge. Könnt ihr euch noch an eure ersten Fische unter Wasser erinnern? Ein wunderschöner Tag auf und im Roten Meer neigt sich dem Ende. Euch allen einen schönen vierten Advent.

  26°  |     25°

Tauchboot:


Abu Salama



Tauchguides:


Khaled


Tobi









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Iris
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Als erstes ging es in den Norden und dort zum Tauchplatz Shaab Iris. Mal wieder waren wir allein vor Ort und konnten somit ungestört einen Block nach dem anderen inspizieren. Vor allem das Gewimmel an Fahnenbarschen und Glasfischen ist an diesem Platz überwältigend. Markant war mal wieder unser "Wasserfall-Block", bei dem wir unter anderem Makrelen beobachten konnten, die hungrig die Ährenfischen umkreisten. Auch erfreuten wir uns an einem Echten Steinfisch, Leoparden-Kammzähnern, einem gemütlichen Riesen-Kugelfisch und einem niedlichen Oktopus.

Für den zweiten Tauchgang suchten wir auf großen Wunsch Shaab Sunrise auf. Es war überhaupt erst der fünfte Dive hier und wir wurden nicht enttäuscht. In der Seegraswiese sahen wir zwei Seepferdchen, mehrere Schwanzlose Seenadeln und Kronensamtfische. Die bunt bewachsenen Pfähle der Jetty boten nicht nur eine mystische Atmosphäre, sondern auch Fledermausfische, Graue Muränen und zahlreiche unterschiedliche Schnecken. Verabschiedet wurden wir von einem imposanten Schwarm Großmaul-Makrelen, bevor wir zufrieden nach Hause fuhren.

  25°  |     24°

Tauchboot:


Abu Galambo



Tauchguides:


Thorsten












Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Natalia Pryanishnikova, Falko Behncke

Archiv