Mit guten Freunden unter und über Wasser

22.10.2021

Mit guten Freunden unter und über Wasser

Mit guten Freunden unter und über Wasser und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Oktober 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Stone Beach
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Manchmal fühlt es sich auf dem Boot an, als würde man auf einer Gartenparty bei Freunden sein. Jeder kennt sich schon von den gemeinsamen Ausfahrten an den Vortagen und man freut sich, gemeinsam Zeit zu verbringen. So einen Tag gab es heute bei der Ganztagesfahrt auf der Masria. Wir Guides, Hamdy und Flo, begrüßten unsere Gäste. Und wie es sich bei einer Gartenparty gehört, hat jeder etwas mitgebracht, der eine eine Box für die Musik, der andere Kaffee oder andere Leckereien und jeder hatte gehörig gute Laune dabei. Zunächst wollten wir Shaab Rur ansteuern, aber der Wellengang hat uns dann doch umentscheiden lassen, so dass wir ruhigere Fahrwasser bei Stone Beach aufsuchten. Aber diese Alternative war super schön. Stationär vom Boot starteten wir unseren entspannten Tauchgang. Dabei suchten wir das Steinplateau ausführlich ab und wurden mit Warzenschnecken und Muränen belohnt. Entlang der Riffwand ergötzten wir uns an den schönen Steinformationen und dem Lichtspiel an der Wasseroberfläche.

Wieder an Bord angekommen, machten wir auch keine lange Pause, denn wir wollten wieder tauchen. Für den zweiten Tauchgang wählten wir Shaab Sabina, hier soll es ein Drift zur Leine werden. Also angezogen und fertig gemacht, auf das Signal gewartet und ab ins Meer. Wir starteten am Block an der Korallenzunge und machten uns gemächlich auf den Weg zum Riff. Auf dem Weg waren mehrere Makrelen und Stupsnasenpompanos zu sehen. An der Lagune wurden wir von Schwärmen Barben und Flötenfischen bereits erwartet. Anschließend steuerten wir den Korallengarten an und betrachten den schönen Bewuchs. Dabei fanden wir auch noch einen Tigerstrudelwurm sowie einen fressenden Titandrücker. Aber so langsam machten wir uns dann doch auf zum Boot, auf dem uns direkt die Gerüche des Grills erwarteten. Wie es sich für eine richtige Gartenparty gehört, wurde der Grill angeschlossen und beim Anblick des Hähnchens und der Meeresfrüchte lief uns auch schon das Wasser im Mund zusammen, da kam der Ruf "Mittagessen" aber gerade richtig. Nach gefräßiger Stille nutzten alle noch die Chance, in der Sonne zu entspannen und den schönen Tag ausklingen zu lassen. Nur noch angestoßen werden muss und da kenne ich doch den richtigen Platz!

  29°  |     26°

Tauchboot:


Masria



Tauchguides:


Hamdy


Florian









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Zum 200. Tauchgang von Manuela war unser erstes Ziel Erg Somaya. Wir starteten bei den beiden tieferen Blöcken und durchquerten den Durchbruch. Hier ist es immer wieder imposant, wenn man hinausschwebt und die gerade abfallende Steilwand direkt unter sich hat. Über das Plateau ging es dann zur Pyramide und von dort zum großen Erg, direkt an der Riffwand. Dazwischen nahmen einige noch den Kamin mit. Beobachtet wurden wir unter anderem von Schnappern, Ruderbarschen, Makrelen, unzähligen Fahnenbarschen und als Höhepunkt folgte eine gechillte Schildkröte.

Den zweiten Tauchgang machten wir bei Shaab Eshta. Wir betrachteten alle markanten Blöcke und waren häufig mitten in Schwärmen von Füsilieren und Meerbarben. Insbesondere der "Fernsehblock" war umhüllt von Beilbauchfischen und Riffbarschen. Garniert wurde das Ganze mit einem riesigen Teppich-Krokodilfisch, einem Gepunkteten Schlangenaal und besonders lustig - einem Flötenfisch, der wie angeklebt auf einem Blaupunkt-Rochen surfte. Anschließend gab es leckeres Mittagessen, womit wir satt und zufrieden zurück in unseren Heimathafen fuhren.

  29°  |     26°

Tauchboot:


Shahin



Tauchguides:


Thorsten












Ganztagesfahrt mit Clean Up

Tauchplatz 1: Shaab Pytra
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Heute war der letzte Tauchtag für den Tauchtreff Fulda auf der Bahlul. Da wir traditionell immer noch einen Clean Up machen, sind heute 3 Tauchgänge geplant und damit wir zeitlich auch alles schaffen, entschieden wir uns für einen Magawish Tag. Bei Shaab Pytra starteten wir den ersten Tauchgang. Mit kaum Strömung ging es um die Blöcke. Entdeckt wurden viele Rotmeer-Seenadeln, Blaupunktstechrochen, Lippfische, Riffbarsche, 40 Lessons Kalmare, Leoparden-Kammzähner, Fransendrachenkopf und ein Fledermausfisch.

Bei Shaab Tiffany ging es weiter und hier war wirklich viel zu sehen. Ein großer Barrakuda, Gepunkteter Schlangenaal, ein Echter Steinfisch, nochmal eine kleine Gruppe Lessons Kalmare, Hohlkreuzgarnelen, Gestrichelte Seegurke und das absolute Highlight war der Baby Anglerfisch am Block im Norden.

Jetzt ging es an die Magawish Insel und dort ließen wir uns das leckere Mittagessen schmecken, bevor es an der Insel zum Clean Up nochmal ins Wasser geht. 23 Säcke wurden gut gefüllt und mit einem Lächeln im Gesicht geht es für die Tauchtreff Fulda Gruppe zum letzten Dekobierchen auf die Basis.

  29°  |     26°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Foc
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Für unsere Gäste war heute der erste Tauchtag, also war das ganze Boot voller Vorfreude. Wir fuhren zuerst nach Fanadir Foc. Dort sahen wir 4 Fransendrachenköpfe, ein paar Riesen Muränen, Partnergarnelen, Hohlkreuzgarnelen und zum Schluss 4 Delfine.

Dann, nach einer kurzen Oberflächenpause, fuhren wir für unseren zweiten Tauchgang nach Fanadir Dacht. Wir sahen unsere zwei Harlekin-Geisterpfeifenfische - zum Glück! Wir sahen auch Durban-Tanzgarnelen, einen Teppichkrokodilfisch und Gebänderte Scherengarnelen. Danach haben wir unser Mittagessen gegessen und sind in der Lagune geblieben. Es war ein sehr entspannter Tag. Und jetzt machen wir uns auf den Rückweg zur Basis, wo Hassan auf uns wartet. Wieder ein schöner Tag auf dem Roten Meer!

  29°  |     26°

Tauchboot:


Sea Omar



Tauchguides:


Matt


Karin









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Gorgonia
Tauchplatz 2: Shaab Tiffany

Heute fiel unsere Wahl des ersten Tauchplatzes auf Gorgonia, wir machten hier einen Drift - Pick Up. Wir sprangen an den Gorgonien und gingen erstmal auf die Suche nach LaNaBüBas, die hatten aber heute leider Urlaub. An der Riffwand entdeckten wir zwei Dornen-Seesterne, einige Durban-Tanzgarnelen und Riesenmuränen. Im Blauwasser schwebten Schwärme von Füsilieren und einige Makrelen waren auf der Jagd. Als dann die Luft ausging und die Mägen zu knurren anfingen, schossen wir die Boje und ließen uns abholen.

Nach dem Mittagessen machten wir uns auf den Weg nach Shaab Tiffany für den zweiten Tauchgang. Wir entdeckten zwei Steinfische, einen großen Barrakuda, Hohlkreuzgarnelen und eine Rußkopfmuräne. Außerdem hatten wir das Glück, den kleinen Anglerfisch am nördlichen Block zu entdecken - wie schön! Glücklich und mit Kuchen versorgt machen wir uns nun auf den Weg zurück zur Basis, wo Hassan sicherlich schon mit dem gekühlten Bier auf uns wartet. Wieder einmal ein toller Tag auf dem Roten Meer.

  29°  |     26°

Tauchboot:


Albatros



Tauchguides:


Luisa












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Abu Ramada Cave
Tauchplatz 2: Balena

Ein neuer Tag mit neuer Hoffnung begann. Wie auch die letzten Tage war morgens noch starker Wind. Wir trafen die Taucher kurz an der Tauchbasis und gingen zum Boot. Wie jeden Tag gab es auch heute die nette Begrüßung durch die Bootscrew. Wir machten die morgendliche Besprechung und die Planung unseres Tages, heute war ein Drift von Erg Camel zur Höhle von Abu Ramada, dem Pizzaofen, angesagt. Das Briefing und die Vorbereitung gabs auf dem Weg. Wir begannen den Tauchgang in Erg Camel bei sehr guter Sicht und wenig Strömung. Die Weichkorallen und vielen Fische sahen von oben schon wunderbar aus! Wir gingen runter und trafen viele Rotfeuerfische. Zwei Minuten später waren wir am Sandplateau mit dem schönen Aalgarten. Wir hielten uns dann nah am Riff und ließen uns langsam mit der Strömung treiben bis Abu Ramada Cave. Wir gingen etwas tiefer und betrachteten die Höhle voller Glasfische und es waren große Drachenköpfe oben in der Höhle. Eine große Muräne, Rotfeuerfische und Blaupunktrochen gab es ebenfalls. Ein lustiger Fledermausfisch war direkt unter dem Boot.

Wir kehrten zurück zum Boot und einige Minuten später stand das Mittagessen auf dem Tisch. Heute war es noch leckerer als sonst, denn es gab auch Hühnchen. Wir machten Pause nach dem Mittagessen und vor dem zweiten Tauchgang. Auf dem Weg zum zweiten Tauchgang hatten die Taucher eine schöne Zeit beim Schnorcheln mit 2 Delfinen, die wir in Abu Mingar trafen. Das Balena Wrack war der Plan für den zweiten Tauchgang. Kurze Einweisung, wir machten uns fertig und sprangen ins Wasser. Die Sicht war okay, nicht sehr gut, aber das ist normal. Aber es gab viele Schwärme von kleinen Barrakudas. Und eine Gruppe von Fledermausfischen. Dazu haufenweise Nacktschnecken, Rotfeuerfische, Skorpionfische, viele Blaupunktrochen und eine Graue Muräne. Dann waren wir zurück auf dem Boot und feiner Kuchen von der Bootscrew stand auf dem Tisch. Es war ein sehr guter Tag mit zwei schönen Tauchgängen. Wir beenden den Tag nun und sind gespannt auf das, wwas morgen kommt, mit neuen Tauchgängen und einer neuen Hoffnung!

  29°  |     26°

Tauchboot:


El Vardus



Tauchguides:


Ahmed


Bibo









Ganztagesfahrt mit Tauchkurs

Tauchplatz 1: Dorfa el Fanous Ost
Tauchplatz 2: El Fanadir Dacht

Der Wind war immer noch da und dennoch ließen wir uns die Laune nicht verderben und fuhren in leicht nördliche Richtung. Nach kurzer Zeit kamen wir in der Lagune von Fanous an. Dort tauchten wir ab und schauten uns am Tauchplatz um, während der AOWD Kurs seine Übungen zum Tarieren machte. Wir sahen zwei Buckeldrachenköpfe, einen Fransendrachenkopf, Gebänderte Scherengarnelen, eine Pyjama-Sternschnecke und unseren zwei Putzerfische, Itchy und Scratchy. Dann tauchten wir auch schon wieder auf und plünderten das Buffet.

Im Anschluss machten wir Pause und fuhren danach zum nächsten Tauchplatz. Dort stand für den Tauchkurs Navigation auf dem Programm und der Rest von uns schaute sich ausgiebig um. Wir entdeckten sieben Gelbmaulmuränen, etliche Riesenmuränen, Durban-Tanzgarnelen, Glasgarnelen, Gebänderte Scherengarnelen, einen Buckeldrachenkopf, einen Napoleon-Lippfisch und zwei Harlekin-Geisterpfeifenfische. Nach diesen vielen Sichtungen kehrten wir zufrieden zum Boot zurück, genossen noch ein paar Snacks und fuhren zur Basis. Dort ließen wir den Tag bei dem ein oder anderen Kaltgetränke ausklingen.

  29°  |     26°

Tauchboot:


El Basi



Tauchguides:


Tino


Patrick









Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Mit unserer Bella Italia machten wir uns heute morgen auf den Weg zwischen die Inseln. Zunächst erkundeten wir Shaab Dorfa, hier besuchten wir Hai-di, trafen auf einen Federschwanz-Stechrochen und wurden von einem Adlerochen überrascht. Ein herrlich entspannter Tauchgang endete in der Lagune.

Nach dem Mittagessen und der Schlaf- und Sonnenpause setzen wir über nach Shaab Sabina. Auch hier machten wir einen One Way Dive und sprangen über dem Korallengarten ab. Wir begegneten ebenfalls einem Adlerrochen und waren überwältigt vom vielen Schwarmfisch im Korallengarten. Nun geht es nach Hause an die Basis und dort werden wir in unserer scuBAR noch ein kleines Getränk zu uns nehmen.

  29°  |     26°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Dave












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Tiffany
Tauchplatz 2: Shaab Eshta

Am heutigen Freitag starteten wir unsere Tour mal wieder Richtung Süden. Da wir heute 3 frische OWD’s mit an Bord hatten, ging es für den ersten Tauchgang zu Shaab Tiffany. Schön flach, schön bunt und super geeignet, um die im Kurs gelernten Fähigkeiten zu vertiefen. Zu sehen gab es 3 Blaupunktrochen, eine Pyjama-Nacktschnecke, Anemonenfische und jede Menge Meerbarben.

Nach einem hervorragendem Hühnchenbuffet zu Mittag ging es dann fûr den zweiten Tauchgang zu Shaab Estha. Hier gab es Fransendrachenköpfe, Beilbauchfische, Glasfische und 2 gepunktete Schlangenaale. Jetzt gehts mit Vollgas zurück zur Basis, um noch schnell die Logbücher auszufüllen und die Erlebnisse bei einem leckeren Deko Getränk zu verarbeiten. Morgen gehts dann weiter mit neuen Tauchabenteuern.

  29°  |     26°

Tauchboot:


El Noras



Tauchguides:


Tobi












Mit guten Freunden unter und über Wasser, Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock, Thorsten Rieck

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv