Das frühe Aufstehen lohnte sich

10.07.2021

Feuerfisch

Das frühe Aufstehen lohnte sich und damit Leinen los für unsere täglichen Tauchausfahrten im Juli 2021!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier Tag für Tag ihre Erlebnisse von den Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein. So könnt ihr euch gemeinsam mit ihnen an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser auf ihrer Reise begleiten. 

Auch über die außergewöhnlichen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier stets auf dem Laufenden. Egal, ob Early Morning oder Nachttauchgang – Ihr könnt es mitverfolgen. Auch Wracktauchgänge in Abu Nuhas oder an der Thistlegorm sind mit auf dem Programm. Ob im Norden oder Süden, ihr seid mit an Bord!

Und das Beste? Unsere Berichte über die Tauchausfahrten erscheinen täglich. Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr auf eine erstaunliche Reise in einen andere Welt!

Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Der „durchgeimpfte“ Maxl war heute mit der Abu Musa und seinen Gästen in Erg Somaya unterwegs. Neben unzähligen Füsilieren sahen wir jagende Stachelmakrelen, einen Tuna, drei Napoleons und einen umherirrenden Cobia.

Nach der Mittagspause tauchten wir bei Shaab Sabina ab. Hier begegneten uns Zweiband-Brassen, Stupsnasen Pompanos, Doppelfleck-Schnapper, junge Barrakudas, ein Fledermausfisch, Großschulenmeerbarben und eine Grüne Meeresschildkröte mit zwei Schiffshaltern. Zurück an der Tauchbasis, sorgte Hassan an unserer scuBAR für gekühlte Deko-Getränke.

  39°  |     27°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Maxl












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Abu Ramada Ost
Tauchplatz 2: Carlson’s Corner

Heute ging es für die Gäste auf der Bella Italia nach Shaab Abu Ramada an das schöne Aquarium. Ein Teil macht den Tauchgang als Drift One Way und der Rest ging stationär. Bei guter Sicht und wenig Strömung konnte man nach Belieben stöbern und gleich am Anfang hatte meine Gruppe eine kleine süße Schildkröte, die im Sand lag. Zusätzlich sahen wir noch Pyjama Nacktschnecke, Fransendrachenköpfe, Graue und Riesenmuränen, viele Maskenkugelfische, Blaupunktstechrochen, Schwarztupfen Süßlippen, Schwarze Schnapper und viel Schwarmfisch.

Zurück an Bord, nutzten einige die Zeit, direkt nochmal schnorcheln zu gehen, bevor es das leckere Mittagessen gab. Den 2. Tauchgang machten wir bei Carlson's Corner. Auch hier waren wir zwei Gruppen, die einen als Drift und die anderen stationär. Gesehen wurden zwei Steinfische, Teppichkrokodilfisch, Pyjama Nacktschnecke, Riesenmuränen, Fransendrachenkopf, Rotzahndrücker, Blaue Drücker und Kleinfisch um die Blöckchen. Ein weiterer schöner Tag ist zu Ende und alle freuen sich auf morgen.

  39°  |     27°

Tauchboot:


Bella Italia



Tauchguides:


Khaled


Corinna









Minisafari - 2 Tagestour Hurghada

Tauchplatz 1: Erg Somaya
Tauchplatz 2: Shaab Sabina
Tauchplatz 3: Shaab Dorfa
Tauchplatz 4: Hausriff

Wunderschönen guten Morgen von der Bahlul. Bevor wir euch von unserem heutigen Tag berichten, wollen wir euch von unserem spannenden Nachttauchgang erzählen. Diesen machten wir in Giftun Soraya. Wir warteten bis die Sonne komplett untergegangen war und sprangen dann mit großer Freude ins Wasser. An der Riffwand blinzelten uns hunderte Garnelen-Augen an. Unter diesen waren Gebänderte-Scherengarnelen, Durban-Tanzgarnelen und viele weitere Arten. Ein Buddyteam hatte sogar das Glück und entdeckte eine spanische Tänzerin.

Wir hatten einen echt schönen Tauchgang und freuten uns danach gleich auf den heutigen Tag. Pünktlich um 4:00 Uhr morgens erfolgte der Weckruf, damit wir um exakt 5:00 Uhr bei Erg Somaya abtauchen konnten. Die mystische Stimmung war einfach spitze. Anfangs hatten wir kaum Strömung, von Minute zu Minute wurde sie dann jedoch stärker. Wir tauchten durch den Durchbruch und drifteten danach an der Kante in Richtung Kamin. Drei Napoleons zogen an uns vorbei und je heller es wurde, desto mehr Fische erwachten.

Für den nächsten Tauchgang fuhren wir nach Shaab Sabina, wo wir einen Drift zur Leine machten. Auch hier hatten wir etwas stärkere Strömung und ließen uns ganz einfach treiben. Der Korallengarten war wie immer sehr beeindruckend und auch die Sicht war super.

Nach unserem Mittagessen fuhren wir nur ein kurzes Stück weiter, nämlich nach Shaab Dorfa, wo wir die kleine Weissspitze besuchten. Nachdem wir Hai-di unter der Tischkoralle entdeckt hatten, machten wir uns auf den Weg zum 16er Block. Dort entspannte die stationäre Schildkröte inklusive Schiffshalter. Am Weg zum 14er Block entdeckten wir eine weitere Schildkröte und eine Variable Warzenschnecke. Bevor es zurück zum Boot ging, glitten noch drei Adlerrochen an uns vorbei.

Auf der Bahlul angekommen, steuerte Captain Khalifa sogleich unseren letzten Tauchspot für heute an, nämlich unser schönes Hausriff. Auch das Hausriff hatte heute wieder einiges zu bieten. Ein Oktopus, eine Riesenmuräne und zwei Fledermausfische waren vor Ort. Ein Schiffshalter verfolgte uns und leistete uns lange Zeit Gesellschaft. Leider ist unsere Minisafari schon wieder zu Ende. Es waren zwei super Tage mit vielen Erlebnissen! Wir werden nun auf unsere Tour mit einem kühlen Bierchen auf der scuBAR anstoßen.

  39°  |     27°

Tauchboot:


Bahlul



Tauchguides:


Cedric


Nina









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Tauchen, Tauchkurse, Tauchausfahrten, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Sven Kahlbrock

Unsere Berichte über die Tauchausfahrten unserer Boote erscheinen jeden Tag! 365 Tage im Jahr könnt ihr mit uns zusammen auf die Reise gehen und im Roten Meer abtauchen! Kommt mit an Bord und lasst euch immer wieder aufs Neue verzaubern. Das frühe Aufstehen lohnte sich. Auch morgen könnt ihr wieder dabei sein und die Erlebnisse unserer Tauchguides mitverfolgen.

Archiv