2021 – Der erste Rückblick vom Roten Meer

09.01.2021

2021 - Der erste Rückblick vom Roten Meer

Auch in der erstenWoche des Jahre 2021 waren unsere Tauchlehrer wieder auf dem Roten Meer unterwegs und haben von ihren Tauchausfahrten einige Erlebnisse mitgebracht. Doch nicht nur bei uns in Hurghada war was los diese Woche, auch woanders in Ägypten sind aufregende Dinge passiert. Hier gibt ist er nun, der erste Rückblick vom Roten Meer im Jahr 2021:

Beim Nachttauchgang ins neue Jahr

Etwas ganz Besonderes hatten einige unserer Taucher diesmal zum Jahreswechsel geplant. Mit einer Minisafari rund um Hurghada ließen sie 2020 ausklingen. Kurz vor Mitternacht sprangen sie in Fanadir zum letzten Mal im alten Jahr ins kühle Nass und begrüßten bei ihrem Nachttauchgang nicht nur die Meeresbewohner, sondern auch das neue Jahr.

Wieder an Bord, hieß es dann erstmal „Frohes neues Jahr“ und es wurde kräftig mit Champagner angestoßen auf ein gutes und glückliches Jahr 2021. Wie alles genau war und was unsere Tauchlehrerin Petra von der Minisafari zum Jahreswechsel berichtete, könnt ihr hier nachlesen.

Eine spannende Umfrage

Nachdem das Corona Virus nach wie vor die Welt beschäftigt, wollten wir euch einmal selbst fragen, wieviel „Berührung“ ihr mit dem Virus schon hattet.

So haben wir uns dazu entschieden, zu diesem Thema eine kleine Umfrage zu starten, auf die wir auch sehr viel Resonanz erhalten haben. Es hat sich gezeigt, dass längst nicht mehr nur ältere und kranke Menschen von Covid 19 betroffen sind, sondern dass es inzwischen wirklich jeden treffen kann. Vor allem auf Facebook haben wir sehr viele ehrliche und ausführliche Kommentare zu unserer Umfrage bekommen. Vielen Dank dafür! Gerne könnt ihr auch immer noch mitmachen und berichten, ob ihr schon persönlich Kontakt mit dem Coroan Virus hattet.

 

Koptisches Weihnachtsfest in Ägypten

Die koptische Kirche feiert ihre Feiertage nach dem alexandrinischen Kalender: Weihnachten ist in der Nacht vom 6. zum 7. Januar. Der 7. Januar ist seit dem Jahr 2005 nationaler Feiertag. Christen wünschen sich untereinander ein frohes Fest und bekommen die gleichen Wünsche von ihren muslimischen Freunden, Bekannten und Nachbarn. Es wird in der Familie sowie mit Freunden und Bekannten gefeiert. Man teilt Geschenke aus und natürlich gibt es ein spezielles Festessen. Als Geste der Freude und Zuneigung beschenkt man sich mit Gebäck. Viele koptischen Familien erleben diesen Tag zusammen im Freien.

Die Kopten sind die größte christliche Gemeinschaft in Ägypten. Sie leiten ihre Anfänge auf den Evangelisten Markus zurück. Realistische Angaben über Mitgliederzahlen schwanken zwischen sieben und zehn Millionen unter den insgesamt rund 100 Millionen Einwohnern Ägyptens. Etwa eine weitere halbe Million Kopten lebt in anderen Ländern, davon ca. 12.000 in Deutschland.

Oberhaupt der koptisch-orthodoxen Kirche ist seit 2012 Papst-Patriarch Tawadros II. von Alexandrien. Der 64-Jährige gilt als der 118. Nachfolger des heiligen Markus. Der Begriff Kopten stammt übrigens aus dem Griechischen und bedeutet „Ägypter“.

Wiedereröffnung des Grabes Ramses I. nach der Restaurierung

Das Grab von Ramses I. ist, nach Abschluss der Restaurierungsarbeiten im Inneren, wieder geöffnet worden.

Im Tal der Könige erfolgte letzten Samstag die Wiedereröffnung durch den Minister für Tourismus und Antiquitäten, Khaled Al-Anani. Er wurde von Mostafa Waziri, dem Generalsekretär des Obersten Rates für Altertümer, begleitet.

Die Restaurierungsarbeiten umfassten die Konservierung der Fußböden, die Reinigung der Wände von Ruß sowie Vogel- und Fledermaushinterlassenschaften und die  Reinigung und Restaurierung der Grabinschriften.

Das Grab Ramses I. wurde 1817 von dem italienischen ehemaligen Schausteller und späteren Archäologen Giovanni Belzoni entdeckt. Es ist 29 Meter lang, mit einem kurzen Korridor, der in einer Grabkammer mit einem Granitsarkophag endet. Eine der wichtigsten Szenen des Grabes befindet sich an der linken Wand der Grabkammer, wo die Ansicht des Pfortenbuches gezeigt wird. Eine weitere Szene, die den König kniend vor den Geistern von Nkhun, Bi und Hieraknopolis darstellt, ist ebenfalls zu sehen. 

Die Mumie des Pharaos Ramses I. ist in der Halle der Herrlichkeit von Theben im Luxor-Museum ausgestellt. Ramses I. begründete die 19. Dynastie mit einer kurzen zweijährigen Regierungszeit von 1292-1290 v. Chr., nachdem er zuvor erfolgreich unter dem Pharao Horemheb gedient hatte.,

Das war er, unser erster Rückblick vom Roten Meer im Jahr 2021. Nächste Woche gibt es wieder Neues zu berichten und wir haben eine Bitte an euch! Wenn ihr alte Bilder von Hurghada, der Tauchbasis, den Booten oder dem Hotel habt, dann sucht sie schon einmal raus. Wir haben da was geplant! 😉

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise: Blue Water Dive Resort, Pixabay