Nikolaus brachte Rochen und Seepferchen

06.12.2020

Weihnachten-Unterwasser

Der Nikolaus brachte Rochen und Seepferchen und damit Leinen los zu unseren täglichen Tauchausfahrten im Dezember 2020!

Rund ums Jahr erzählen euch unsere Tauchguides hier jeden Tag ihre Erlebnisse von ihren Tauchausfahrten auf unserem farbenfrohen Roten Meer. Gemeinsam mit ihnen könnt ihr von zu Hause aus dabei sein, euch an den kleinen und auch großen Unterwasser Sichtungen erfreuen und sie über sowie unter Wasser begleiten. Auch über die tollen Erlebnisse auf unseren Minisafaris halten wir euch hier auf dem Laufenden.

Seid dabei und begleitet uns 365 Tage im Jahr zu einer Reise in eine andere Welt!


Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: El Fanadir Dacht
Tauchplatz 2: Shaab Sunrise

Bei perfektem Wetter ging es für die Scharara heute Morgen nach Fanadir Dacht. Die Gäste haben gestern so viel von den Sichtungen in Fanadir Dacht zu Dacht Dacht gehört, dass wir uns heute selbst überzeugen mussten und es war nicht gelogen. Wir sprangen stationär in Dacht und ließen uns mit der leichten Nordströmung nach Süden treiben und unseren 1. Federschwanzstechrochen sahen wir kurz vor der Putzerstation an der Kante. Kurz danach ging es Schlag auf Schlag und wir wußten gar nicht mehr wo wir hinschauen sollten. Überall lagen die Federschwänze, teilweise auch 3-4 nebeneinander dass das Zählen unmöglich machte. Zusätzlich gab es noch einen Adlerrochen, Rosarochen und Leopardenrochen, was für ein Tauchgang!

Mit freudigen Gesichtern ließen wir uns das fantastische Mittagessen schmecken, bevor es bei unserem neuen Geheimtipp bei Shaab Sunrise zum Schnecken checken ging. Als Drift pick up ging es vor dem Sunrise Hotel ins Wasser und dann ging das große Stöbern los. Ab in die Seegraswiese und unter den Steg. Überall gab es was zu sehen: Graue Muränen, Rotmeer Seenadeln, Schwanzlose Seenadeln, Großmaulmakrelen, Gelbschwanz Barrakudas, Hübsche Sternenschnecken, verschiedene Arten von Pyjama Nacktschnecken, Rand Glossodoris, Tambja Affinis und ganz viele Seepferdchen. Alle waren super begeistert und somit können wir langsam Richtung Heimathafen fahren....was für ein toller Tag!

  26°  |     24°

Tauchboot:


Abu Scharara



Tauchguides:


Corinna












Ganztagesfahrt

Tauchplatz 1: Shaab Dorfa
Tauchplatz 2: Shaab Sabina

Schnell einigten wir uns für den ersten Tauchplatz auf Shaab Dorfa und bereits auf dem Weg hatten wir als Highlight zwei Gruppen mit Delfinen, was einige von uns zum Schnorcheln nutzten. Vor Ort startete eine Gruppe Taucher von der Leine, während die anderen beim Doppelblock sprangen. Von den größeren Freunden zeigte sich kurz ein Adlerrochen. Darüber hinaus erfreuten wir uns an einem Schwarm mit fast vierzig Wimpelfischen, einem großen Napoleon, einer Riesen-Muräne, sowie einem Riesen-Kugelfisch. Niedlich anzusehen war Anemonen-City und auch eine winzige Blaupunkt-Kopfschildschnecke war zu entdecken.

Als nächstes machten wir einen Drift bei Shaab Sabina. Wir begannen am Ende des Korallenwalls, um von dort Richtung Hauptriff zu tauchen und sahen direkt einen Federschwanz-Stechrochen. Wir bewunderten die Farbenvielfalt der hiesigen Unterwasserwelt und viele imposante Schwärme von Doppelband-Meerbrassen, Meerbarben sowie Einfleck-Schnappern. Im sogenannten "Schwimmbad" begegnete uns dann noch etliche Zitronengrundeln, Riesen-Mördermuscheln und vereinzelte Gelbschwanz-Barrakudas. Zufrieden fuhren wir zurück in unseren Heimathafen und hier im Speziellen in unsere Shaab Stella!

  26°  |     25°

Tauchboot:


Abu Musa



Tauchguides:


Tobi


Thorsten









Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweis: Oskar Heinema, Falko Behnke

Archiv