Wie taucht man eigentlich vom Zodiac?

Beiboot

Wie taucht man eigentlich von einem Zodiac aus?

Zodiacs sind kleine Schlauchboote, die man in der Regel von den großen Safarischiffen kennt. Auch unsere Bahlul hat so ein Schlauchboot, welches in der Regel nur auf den Minisafaris im Einsatz ist.

Damit ihr für euren 1. Tauchgang vom kleinen Schiffshalter des Walhais vorbereitet seid, haben wir für euch ein paar Infos zum „Tauchen vom Zodiac“ zusammen gestellt.

Einstieg vom Boot ins Schlauchboot:

– Ausrüstung auf dem Rücken, flossen ins Zodiac reichen, von Crew helfen lassen

– Erster Schritt auf die Wulst, zweiter Schritt ins Zodiac rein, hinsetzen

– Alle drinnen Flossen an

Einstieg vom Schlauchboot ins Wasser:

– Rückwärtsrolle, je nachdem positiv oder negativ – Luft oder keine Luft im Jacket, also treffen an der Oberfläche oder direkt Unterwasser

– Weit nach hinten über sitzen, Flossen kreuzen, eine Hand an der Maske, andere Hand Maskenband oder vorne (Kamera) sichern

– Fahrer zählt Countdown, nach hinten rutschen lassen (keine Rolle). Falls zu früh oder zu spät im Zodiac warten

Ausstieg aus dem Wasser:

– Bleigurt oder Bleitaschen abgeben (nicht selber ins Zodiak schmeißen, Achtung Füße!)

– Jacket ausziehen und angeben, Tank zum Zodiak und nachschieben

– Flossen anlassen, Seile oder Hand vom Fahrer greifen

– man paddelt mit den Flossen im senkrechten Stand und holt sich somit Schwung

– mit dem Schwung zieht man sich hoch bzw. aus dem Wasser raus – keine Angst die ersten Versuche enden in der Regel weniger elegant. 😉

– hinsetzen

Ausstieg vom Schlauchboot ins Boot:

– lasst euch helfen und wartet auf Anweisungen der Crew um im richtigen Moment den Schritt zu machen

– Crew entlädt eure Ausrüstung

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.