Tauchen mit Nitrox: Wie analysiere ich richtig?

Tauchen mit Nitrox: Wie analysiere ich richtig? Diesem Thema hat sich heute unser Chef Tauchlehrer Maxl angenommen und gibt ein paar Tipps und Tricks zur richtigen Analyse von Nitrox.

Vor jedem Tauchgang führen unsere Nitrox-Taucher eine Sauerstoffanalyse durch. Mit Hilfe eines Analysegerätes, ermittelt man den Sauerstoffanteil in der Tauchflasche. Das ist wichtig, um die MOD (max. Tauchtiefe) zu ermitteln und im Füllbuch einzutragen.

Die Flaschenanalyse sollte an einem windgeschützten Ort mit trockenen Händen durchgeführt werden. Die Sensoren des Analysegerätes vertragen keine Feuchtigkeit und schon gar kein Salzwasser. Daher sollte man zuerst das Flaschenventil ausblasen, einen leichten gleichmäßigen Luftstrom erzeugen und dann erst das Analysegerät für ca. 15 Sekunden ansetzen. Wird der Luftstrom unterbrochen, kann es zu einem falschen Messergebnis kommen. Ebenfalls ungenau wird die Messung wenn das Analysegerät zu früh kalibriert wird oder die Sensoren nach mehreren Messungen hintereinander kalt geworden sind. Dann einfach ein paar Minuten warten und dem Gerät eine kleine Pause gönnen.

Teuer wird‘s, wenn das Analysegerät das Boot verläßt. Bei einem zu starkem Luftstrom, kann der obere Teil des Geräts sprichwörtlich abheben und über Bord fliegen. Bitte, bitte nicht ….. 🙂

Wenn du dir nach einer längeren Tauchpause nicht sicher bist wie genau man die Nitroxanalyse durchführt, dann sprich einfach deinen Tauchlehrer auf dem Boot an. Dieser erklärt dir gerne die Schritte.

Du weisst überhaupt nicht was Nitrox ist? Dann findest du hier alle weiteren Informationen.

In diesem Sinne, gut „Nitrox“!

Euer Maxl

Flaschenposting

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.