Optische Täuschung: Plastik statt Fisch

Immer mehr Taucher erleben eine optische Täuschung. Der scheinbare Fisch entpuppt sich beim näher tauchen als Plastiktüte. Das Rote Meer vor Ägypten ist im Gegensatz zu anderen Meeren noch ziemlich sauber, aber dass macht die Gesamtsituation nicht besser.

Unmengen von Plastikteilen schwimmen mittlerweile  in den Ozeanen. Der Kunststoff in den Ozeanen stammt zu  etwa achtzig Prozent vom Land: Teilweise wird der Müll von Deponien in die Meere geweht, teilweise über Flüsse in die Ozeane hineingespült oder er gelangt von verschmutzten Stränden direkt ins Meer.

Wir wissen, dass wir alle nicht die perfekten Umweltschützer sind. Aber ein Schritt ist schon damit getan, wenn man sich beim Kauf von Plastikprodukten fragt, ob man diese wirklich benötigt oder ob es umweltfreundlichere Alternativen gibt. Damit kann jeder von uns schon heute beginnen. Ganz nach dem Motto: One Day – Day One.

 

Fotonachweis: Shutterstock 53155417

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweis

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.