Klasse! Millionen Kilo Müll gesammelt

In Mumbai (Indien) wurden an einem Strand Millionen Kilo von Müll gesammelt. Genauer gesagt: Von unglaublichen 5,3 Millionen Kilo Müll wurde Versova Beach befreit.

Mit dem Müllsammeln angefangen hatte ein einzelner Mann: Afroz Shah. Nach und nach schlossen sich immer mehr Leute der Aufräumaktion an. Nach fast zwei Jahren hatten es die Hunderten von Freiwilligen geschafft. Der Strand war wieder so sauber, dass sogar wieder Baby Schildkröten gesichtet wurden. Seit Jahrzehnten war es das erste Mal, dass der Nachwuchs der Oliv-Bastardschildkröte an diesem Strand schlüpften.

Die Vereinten Nationen (UN) nannten die Aufräumaktion „die weltweit größte Säuberungsaktion für einen Strand“. Sie verliehen Shah für sein Engagement die Auszeichnung „Champion der Erde“. Wir alle können täglich auch im Kleinen ein „Champion der Erde“ werden!

Unsere „Champions des Roten Meeres“ sind die vielen Gäste, die das Rote Meer noch sauberer gemacht haben. Im Rahmen unserer ONE DAY – DAY ONE Tauchgänge haben schon viele Taucher mit uns gemeinsam Müll eingesammelt. Vielen Dank für euren Einsatz! Natürlich geht auch ein kräftiges Danke an unsere Tauchlehrer, die diese Aktion tatkräftig unterstützen.

Bei diesen Tauchgängen geht uns vor allem Plastik ins Netz. Wir sind alle nicht die perfekten Umweltschützer aber vielleicht hilft ja unser kurzes Video dabei, dass wir alle noch etwas mehr über unseren Plastikkonsum nachdenken. Denn schon heute kann der erste Tag sein, um weniger Plastik zu benutzen. Ganz nach dem Motto: ONE DAY – DAY ONE!

 

 

Fotonachweis: Shutterstock 1292946832

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweis

2 Kommentare zu "Klasse! Millionen Kilo Müll gesammelt"

Der Plastikmüll, der wie hier in Indien und an anderen Stränden angespült wird, stammt häufig aus den Exporten unseres in D und EU angefallenen Abfalls, der hier nicht mehr „kostengünstig“, korrekt entsorgt werden konnte und daher nach Afrika, Südostasien und bis vor kurzem nach China verschifft würde! Was dort mit unserem Plastikmüll passiert, interessierte unsere Müllexporteure nicht mehr🤮!!!! Sie und damit wir🤔 waren den Müll los….!

Ich bin bei der Sammelaktion, im kommenden Urlaub, wie immer dabei….lll

Hallo Rainer, da hast Du recht. Das Müllproblem ist international geworden. In dem Beitrag „Internationale Müllhalde Meer“ werden wir noch darüber berichten.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.