Kälteschutz am Roten Meer

Bikini

Das Thema heute ist „Kälteschutz am Roten Meer“. Da wir uns derzeit in der etwas kühleren Jahreszeit befinden, möchte ich den heutigen Blogbeitrag mal allen unseren eher kälteempfindlichen Taucher widmen und euch ein paar hilfreiche Tipps gegen das Frieren geben. Ok, zugegeben, hier bei uns am Roten Meer haben wir im Vergleich zum deutschen See immer traumhafte Bedingungen. Aber etwas besser geht es ja immer. 😉

Das ein guter Tauchanzug für den Kälteschutz das wichtigste ist, sollte jedem natürlich klar sein. Hierfür ist auch in den Wintermonaten in Ägypten für unsere Tauchlehrer ein Trocktentauchanzug das Optimum. Aber die gehen ja auch jeden Tag tauchen. Für alle anderen sollte auf jeden Fall ein guter 7mm Halbtrocken Taucheranzug die Wahl sein sein. Zudem solltet ihr auch viel Wert auf eine gute Kopfhaube legen, denn die meiste Wärme verlieren wir bekanntlich über den Kopf. Auch die Füßlinge sollten im guten Zustand sein und nicht bereits mit kleinen Löchern versehen sein, denn oftmals wird gerade auf die Füßlinge nicht viel Wert gelegt.

Aber es gibt noch eine ganze Reihe weiterer Punkte welche wichtig sind um weniger zu frieren. Hierzu gehören:

,Ausreichend Schlaf. Wer unausgeschlafen ist friert bekanntlich schneller!

Warme Kleidung auf dem Tauchboot. Eine winddichte Jacke, lange Hose, Mütze und warme Socken sollten hier die Standardausrüstung sein.

Reichhaltig Essen. Denn beim Tauchen verbraucht unser Körper eine ganze Menge Energie um die Körpertemperatur aufrecht zu halten. Neben dem leckeren Mittagessen auf den Tauchbooten empfehle ich ausreichend zu frühstücken und sich noch den einen oder anderen kleinen Snack mitzunehmen. Viele unserer Tauchlehrer und Gäste schwören auch auf eine Instant Brühe.

Windschutz beim Umziehen. Gerade das Umziehen nach dem Tauchen kann aufgrund des etwas kühleren Windes etwas unangenehm werden. Deshalb sollte man sich zum Umziehen ein windgeschütztes Plätzchen auf dem Tauchdeck suchen. Ideal zum Umziehen sind Ponchos mit Kapuze, welche man auch immer häufiger bei den Tauchern sieht.

Den Tauchanzug richtig trocknen. Es gibt nichts Schlimmeres, als in einen nassen und kalten Tauchanzug steigen zu müssen. Daher sollte der Tauchanzug gleich nach dem Umziehen auf links gedreht werden und anschließend zum Tocknen aufgehängt werden. Hierbei auch unbedingt darauf achten, dass etwas Abstand zum nächsten Anzug gehalten wird.

Welche Tipps habt ihr noch so, um warm durch die kühleren Tauchtage zu kommen?

Euer Blue Brother, Dominik

Kolumne

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.