Heisses Thema: Tauchen und Fitness

Arzt

Heute möchte ich mich mal einem heissen Thema widmen: „Tauchen und Fitness“. Meiner Meinung nach, wird dieses Thema von sehr vielen Tauchern leider oftmals total vernachlässigt.

Im Normalfall sind die meisten Tauchgänge ja nicht sonderlich anstrengend, sondern eher sehr entspannend. Jedoch kann es manchmal auch unerwartet, z.B. aufgrund von Strömung, hohen Wellen oder einem Notfall plötzlich etwas anstrengender werden. Hierfür sollte dann auf jeden Fall eine gewisse Grundfitness vorhanden sein, um die jeweilige Situation problemlos zu meistern. Wer schon beim Anziehen der Flossen oder bei leichter Strömung ausser Atem gerät, sollte sich darüber mal unbedingt Gedanken machen!

Um eine Grundfitness für das Tauchen zu haben, muss man jedoch kein Hochleistungssportler sein. Ich kenne eine ganze Reihe Taucher, teils sogar im höheren Alter und mit ein paar Kilos zu viel auf den Rippen, denen zum Beispiel etwas Gegenströmung überhaupt nichts ausmacht. Dies liegt einfach daran, dass sie sich regelmäßig körperlich betätigen. Hierfür gibt es etliche Möglichkeiten um sich für den Tauchsport fit zu halten. Ideal sind natürlich Tauchvereine, welche regelmäßiges tauchspezifisches Schwimmbadtraining anbieten. Wer nicht gleich in einen Verein eintreten möchte, sollte sich einfach selbständig 1-2 mal die Woche ein wenig fit halten.

Für welche Art von körperlicher Betätigung man sich entscheidet, muss jeder für sich selber entscheiden. Wichtig ist lediglich, dass es eine Betätigung ist, bei der man sein Herz-Kreislaufsystem und die Lunge trainiert. Hierfür sind Ausdauersportarten wie Schwimmen, Joggen, Radfahren, Cardiotaining etc. ideal Also keine Sportarten wie Golfspielen, Reiten, Gewichtheben oder gemütliches Spazieren. 😉

Wer so „gerüstet“ in den Tauchurlaub fährt, für den ist auch eine Gegenströmung kein grosses Problem – und gut für die allgemeine Gesundheit ist etwas Training ja auch noch.

Wie haltet ihr euch für das Tauchen fit?

Bis zum nächsten Mal, euer Blue Brother Dominik!

Kolumne

 

Fotonachweis: Fotolia_35419719

2 Kommentare zu "Heisses Thema: Tauchen und Fitness"

Hallo Dominik,
ich biete dir gern mein Pferd für eine Reitstunde an.
Herzliche Grüße
Holm

Moin Blue Brother, ich sehe es genau so,etwas Fitness sollte man haben. Wir haben das Glück in unserem Tauchverein regelmäßig Training zu machen. Allerdings, muss ich dagegen sprechen, das Reiten kein Ausdauer Training ist. Wenn man Reiten als Sport betreibt, muss man viel Ausdauer haben. Außerdem werden die Muskeln im Rücken und in den Beinen gestärkt. Natürlich auch die Bauch Muskulatur.
Ganz liebe grüße aus Ostfriesland
Katja

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.