Flaschenposting im September 2018

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Herzlich Willkommen beim Blue Water Dive Resort in Hurghada und unserem Flaschenposting für den Monat September 2018. Hier kannst du unsere Tauchboote täglich auf ihren Ausfahrten begleiten, nachlesen, an welchen Tauchplätzen wir waren, welche Fischsichtungen gemacht wurden und was sonst noch so auf und im Roten Meer los ist.

Sonntag, 30.9.2018

Luft 40° Temperatur Wasser 28°

Abu Osman mit Corinna und Esther

FlaschenpostingFlaschenposting

Unsere Halbtagesfahrt fand heute ihr Ziel bei Sachua Abu Galawa. Schön gemütlich zur Leine driften oder stationär, für jedes Gemüt wurde die passende Tauchgangsversion schnell gefunden. So teilten wir uns entsprechend in zwei Gruppen auf. Die Sicht war heute der Hammer. Glasklares Wasser ermöglichte weites Ausspähen über das Sandplateau, wie es schon lange nicht mehr der Fall war in den letzten Tagen, wenn nicht sogar Wochen und sorgte für entsprechendes Aquariumfeeling. Rotmeer-Preußenfische tänzelten um die Fingerkorallen umher. Ein ganz besonderes und vorher noch nie gesehenes Exemplar, ebenfalls fingerkorallenaffin, wurde heute entdeckt: ungefähr 5 cm groß, hatte die Form wie die Miniaturversion eines Drückerfisches und fuhr auch genauso eine Miniantenne am Kopf aus und hatte grünbräunliche Tarnfärbung. Leider konnte kein Bild davon gemacht werden. Der kleine Fisch ohne bisher bekannten Namen sorgte dafür für großes Staunen.

Rotes-Meer

Einige Nasendoktorfische, Flötenfische (Foto), Seenadeln und Pyjamaschnecken tummelten sich an der Riffwand rum und die Lagune brachte beim Austauchen nochmal richtig fette Beute: ein grimmiges Gesicht, das aus dem Sandboden lugte und unverkennbar ein Steinfisch war, eine Extraportion Flötenfische die neugierig mit einem mitschwommen, niedliche Rotmeer-Palettenstachler naschten hier und da vergnüglich an Korallen rum, zwei gepunktete Schlangenaale schleichten umher, während ein Marmorschlangenaal ganz ruhig aus dem Boden stierte. Sogar das herzhafte Knabbern der Papageifische war deutlich zu hören. Es wuselte und wimmelte überall, so dass die Aufzählung aller Arten kein Ende nehmen würde. Überzeugt euch selbst! Unsere Gäste waren jedenfalls voll zufrieden mit der Tauchplatzauswahl. So soll es sein!

Flaschenposting

El Basi mit Michael

FlaschenpostingFlaschenposting

Den ersten Tauchgang unserer Ganztagstour machten wir heute in Fanadir Foc. Eine Gruppe driftete zur Leine, während die Übrigen den Tauchplatz stationär erkundeten. Wir fanden einen großen Steinfisch, einen Fransendrachenkopf, einen Oktopus, mehrere Rußkopf- und Gelbmaulmuränen sowie Pyjama Nacktschnecken (Foto) und Gebänderte Scherengarnelen.

Nacktschnecke

Da die Sicht sich in Richtung Süden immer weiter verschlechterte, beschlossen wir den zweiten Tauchgang nicht wie geplant von Fanadir Dacht nach Dacht Dacht zu machen, sondern lieber hinüber zur Großen Giftun Insel zu fahren, um einen Drift/PickUp bei Sha’ab Pinky zu tauchen.

Gesagt – getan … und eine gute Stunde später sprangen wir ins Wasser und ließen uns mit der zunächst schwachen Strömung nach Norden treiben. Auch hier hatten wir wieder reichlich Sichtungen, die den Tauchgang kurzweilig gestalteten. Schriftfeilenfische, mehrere Titandrückerfische, Riesenkugelfische und Gepunktete Igelfische wurden gesehen. Dazu ein Fransendrachenkopf, eine kleine Kolonie Sandaale und als Höhepunkte ein Napoleon und eine Schildkröte, die uns am Ende des Tauchgangs verabschiedete. Anschließend fuhren wir zum (späten) Mittagessen in die Lagune von Dorfa El Fanous, bevor wir uns auf den Weg zurück zur Basis machten.

Flaschenposting

El Vardus mit Natalia und Franziska

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Zum ersten Tauchgang sind wir nach Shaab Iris gefahren. Am wunderschönen Glasfischblock gab es einen LaNaBüBa zu sehen und natürlich Glasfische in voller Pracht. Weiter Richtung Nord-Ost entlang der Blöcke zeigte sich kunterbunt Schwarmfisch und einige Fransendrachenköpfe. Zurück auf dem Boot ging es sofort los zum Walhai der einige Male aufgetaucht ist, was zum Schnorcheln eingeladen hat.

Walhai

Zum zweiten Tauchgang sind wir in Fanadir Dacht zum Drift in Richtung Lagune abgetaucht. Fanadir Dacht ist eine absolute Wundertüte, so auch heute. 5 Oktopusse, 3 Graue Muränen, 2 Gelbmaulmuränen, Fransendrachenköpfe inklusive Baby, einige Riesen Muränen, 2 Anglerfische, Durbantanzgarnele, Hohlkreuzgarnelen und was man sonst so an Garnelen finden kann. Nun gibt es ein verdientes Mittagessen bevor es in die Basis zurück geht.

Flaschenposting

Albatros mit Andreas

FlaschenpostingFlaschenposting

Die grosse Abu Nuhas Frage: Wird der Wind uns gnädig sein? Ja war er und wir konnten 2 schöne Wracktauchgänge machen. Der alte Holzfrachter Giannis D zeigte sich in seiner ganzen Grösse direkt beim Abtauchen. Hinein in den Maschinenraum und sich im schrägen Stiegenhaus orientieren. Wunderschön wie das Licht das Wrack durchleuchtet. Entlang dem bewachsenen Mast versteckte sich ein Fransendrachenkopf, dazu Seesterne, eine unbekannte Schnecke, Drückerfische und eine grosse Schildkröte beim Fressen tummelten sich auch am Wrack.

Wracks-Abu-Nuhas

Nach der kurzen Oberflächenpause ging es zum Fliesenfrachter Chrisoula K. Wir durchstöberten das Wrack fanden den Werkraum mit der Bohrmaschine und der Werkbank und schauten uns die Fliesen an. Garnelen, Papageifische, Pyjamaschnecken, Forellenbarsche und Riesenmuränen fanden wir auch. Und nach 2 wunderschönen Tauchgängen gab es ein üppiges Buffet von Hamid, das sich niemand entgehen liess. Das war wieder ein super Tag bei Abu Nuhas!

Flaschenposting

Shahin mit Maxl

FlaschenpostingFlaschenposting

In Shaab Dorfa konnten wir heute Morgen 5 Minuten lang mit einem Weißspitzen-Riffhai tauchen. Was für ein Glück! Auf dem Weg zum Boot, begegneten uns außerdem zwei Spanische Makrelen, mehrere kleinere Goldkörper-Stachelmakrelen, Schwarze Schnapper, Blaupunktrochen, ein Riesenkugelfisch und ein Titandrücker.

Gobies

Nach der Mittagspause sind wir nach HAM HAM gefahren. Dort entdeckten wir zahlreiche Scherenschwanz-Torpedogrundeln (Foto), einen Napoleon, eine Schildkröte im Blauwasser, Makrelen und Igelfische. Am Ende tauchten wir durch eine große Gruppe Meerbarben. Jetzt geht es zurück an die scuBAR, wo wir uns die Hai-Videos anschauen werden. Mit einem Dekobier versteht sich.

Flaschenposting

Masria mit Thorsten und Mat

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Den ersten Tauchgang machten wir bei Dorfa El Fanous Ost. Dieser Platz fristet ja irgendwie ein stiefmütterliches Dasein und aus meiner Sicht völlig zu Unrecht. Wir hatten einen tollen Dive und sahen so viel. Früh begann es mit einem Buckel-Drachenkopf, dann folgten Gebänderte Scherengarnelen und ein kapitaler Steinfisch. Große Spiegelfleck-Junker kamen vorbei und die Flötenfische waren teilweise so neugierig, dass sie fast die Maske berührten. Itchy & Scratchy putzten zur allgemeinen Belustigung die Zähne und Ohren aller Freiwilligen und auf dem Weg zum 16er Block begegneten uns ein Dornen-Seestern und eine Familie mit drei (!) Titandrückern. Zum Abschluss erschreckte uns ein ausgewachsener Thunfisch beim Jagen.

Octopus

Als nächstes entschieden wir uns für Fanadir Dacht als Drift zur Leine. Der Sandboden, die Ergs und das Hauptriff wurden genauestens untersucht und es gab einige Highlights. So erfreuten wir uns unter anderem an zwei Oktopoden (Foto), die sich an den Tentakeln festhielten (oder etwas anderes machten…), zwei wirklich sehr kleinen Anglerfischen, einem Marmor-Schlangenaal, einer wahrlich riesigen Riesen-Muräne sowie einem Igelfisch, der uns am Eingang zur Lagune begrüßte. Nach einem äußerst entspannten Tag ging es zurück in unseren Heimathafen und hier speziell in unsere geliebte ScuBar, um das Gesehene im Preise-Pass und in den Logbüchern bei einem Drink zu verewigen!

Flaschenposting

Abu Joker mit Carl

FlaschenpostingFlaschenposting

Ausgeschlafen ging es heute zeitversetzt zu den meisten anderen Tauchern auf dem Meer zuerst nach Shaab Sabina. Hier konnten wir nach aller Lust und Laune im Korallengarten chillen und dabei gab es u.a. viele Brassen, Soldatenfische, Meerbarben, Partner-Risbecia, Pyjamaschnecke und weiteren Schwarmfisch zu erspähen.

Beilbauchfische

Nach kurzer Erholungspause ging es danach bei Shaab Quais weiter. Hier sind wir stationär bei Samaka gestartet und haben uns dann langsam zu Cave vorgearbeitet um dann zum Schluss in der Nähe von Maksur einen Pickup zu machen. Die einzelnen Blöcke waren umhüllt von bunten Riffbarschen, ein paar große Makrelen jagten die Glasfische und die Beilbauchfische (Foto) versuchten sich im Riff zu verstecken. Ein paar Drachenköpfe, zwei Red Sea Walkman und einen Steinfisch konnten wir auch noch enttarnen. Jetzt gibt es Essen und dann geht es zurück zur Basis. Es war ein schöner Tag mit zwei sehr entspannten Tauchgängen.

Flaschenposting

Bella Italia mit Simona und Farid

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ahoi liebe Halbtagesgäste und Eingewöhnungstaucher … hiess es heute auf der Bella Italia. Mit unseren Tauchlehrern Simi und Farid schipperten unsere Taucher nach Fanadir Foc zu einem entspannten Tauchgang. An unserem „Gift Riff“ wurde auch gleich so einiges entdeckt. Standesgemäß wurde ein Steinfisch beobachtet – wenn auch noch ein sehr kleiner. Dazu kamen noch eine Riesenmuräne, Füsiliere und ein Oktopus. Der kleine Block in der Mitte des Plateaus war der Umkehrpunkt. Hier kann man sagen: Klein aber oho! An dem Block wuselt es nur so vor Fischen. Nach dem Dive gab es natürlich erst einmal was zwischen die Kiemen. Lecker! Wir wünschen einen fantastischen Aufenthalt im Blue Water Dive Resort!

Flaschenposting 

Ahoi und bis morgen!

FlaschenpostingFlaschenposting

Unsere Flaschenpost Kapitäne: Anne und Farid

Habt ihr es schon mitbekommen? Wir bauen ein neues Tauchschiff! Auf unserer extra dafür eingerichteten Seite „Bald auf unserer Tauchbasis“ kannst du den Fortschritt im Trockendock mit Hilfe einer ausführlichen Fotostrecke nachverfolgen.

Bootsbau-Hurghada

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

Foto „Abu Osman“: Shutterstock 50845579


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.