Flaschenposting im November 2018

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweis

Foto „Abu Osman“: Shutterstock 49688239

Sonntag, 11.11.2018

Luft 28° Temperatur Wasser 26°

El Basi mit Mody und Esther

FlaschenpostingFlaschenposting

Bei wunderschönem Wetter ging es mit unserer Ganztagestour heute nach Norden, was sich unsere Gäste gewünscht haben. Zu unserem ersten Tauchgang ging es nach Shaab Abu Salama „Gummibärchen“. Wir machten dort einen stationären Tauchgang. Als wir abgetaut sind sahen wir: Blauflosssen-Stachelmakrelen, Igelfische, Schiffshalter (Foto), 3 Fransen-Drachenkopf und einen Buckeldrachenkopf. Am Ende des Tauchgangs sahen wir paar Delphine an der Oberfläche.

Begleitung-Unterwasser

Nachdem genialen Tauchgang servierte Mostafa uns das Mittagessen und es war wie immer total lecker, vielen Dank! Beim 2. Tauchgang waren wir in „Shaab Iris“ um nochmal einen stationären Tauchgang zu machen. Dort sahen wir: Napoleonfisch, Teppich-Krokodilfisch, Pyjama Sternschnecke und ein paar Drückerfische. Anschließend fuhren wir zurück zu unserem Hafen, um unser Deco-Bier nach diesem perfekten Tauchtag genießen zu können.

Flaschenposting

El Vardus mit Thorsten

FlaschenpostingFlaschenposting

Die ruhige See ausnutzend, fuhren wir erneut zum Carless Reef. Wir sprangen im südlichen Bereich bei der Drop-off-Kante und ließen uns auf das Plateau treiben. In aller Ruhe ließen wir die Schönheit dieses fantastischen Riffes und die intakte Korallenwelt auf uns wirken. Dabei sahen wir unter anderem einen tänzelnden Oktopus, einen Fransen-Drachenkopf, zahlreiche Forellen- und Zackenbarsche sowie eine sich frei bewegende Riesenmuräne. Diese schwamm mitten durch uns durch und erschreckte dabei einige Taucher, die sie nicht rechtzeitig entdeckten. Auch ein kapitaler Barrakuda zeigte sich immer wieder und begleitete uns eine kurze Strecke.

Den zweiten Tauchgang machten wir bei Shaab Pinky. Bereits beim Abtauchen begrüßten uns unzählige Füsiliere und Rotzahn-Drücker. Bei angenehmer Strömung inspizierten wir die einzelnen Blöcke, den Sand und das Hauptriff. Besonders die „Fischecke“ war mal wieder imposant. Große Schwärme von Schnappern und Straßenkehrern schwebten über uns hinweg und auch Igelfische und Doppelband-Meerbrassen beteiligten sich am Gewühl. Auch weitere Muränen, ein tolles Tritonshorn (Foto) und viele Kugelfische waren zu sehen. Der Höhepunkt waren zum Ende hin drei majestätisch vorbeiziehende Adlerrochen. Vergnügt fuhren wir nach Hause!

Schnecke

Flaschenposting

Albatros mit Diana

FlaschenpostingFlaschenposting

Heute wünschte sich meine liebe Gruppe wieder Shaab Helua. Nun gut, warum nicht. Heute können wir ja mal einen Drift dort machen. Und direkt bei den acht Delfinen konnten wir ins Wasser hüpfen. Die Delfine hatten auch ein Junges und zogen verschlafen und ruhig umher. Mehrere Male hatten wir das Glück ihnen beim Tauchgang zu begegnen. Ein Taucher hatte sogar das riesige Glück einen Walhai zu sichten. Er zeigte es mir und ich wollte mein Gruppe auf mich aufmerksam machen und klapperte mit meinem Shaker wie verrückt. Aber… Keine Chance. Mein Ruf und ich blieben unbemerkt. Also zog ich mit nur zwei Tauchern weiter, der Rest machte sich weiter auf gen Norden. Wir trafen Red Sea Walkman, Schriftfeilenfisch, Garnelen, Warzenschnecken und juvenile Schwarz-Weiß-Schnapper. Zum Schluss gab es nochmal ein super Highlight. Ein Schiffshalter dockte zuerst am Tank von Susann und dann bei Petra an. Offenbar mochte er Weibchen. Zum Schluss allerdings schnappte er sich noch eines unserer Männchen und wollte sich im Schritt ansaugen. Herrlich.

Einfarben-Thunfisch

Beim zweiten Tauchgang ging es bei Shaab Rur Umm Gamar ins schöne Blau. Dort wartete ein zugemooster Steinfisch auf uns, etliche Riesenmuränen, Rußkopfmuräne, hunderte Füsiliere, ein großer Hundezahn-Thunfisch (Foto) und ein Krokodilfisch auf uns. Nach zwei entspannten Tauchgängen verwöhnte uns die Crew dann noch mit ein paar Leckereien und es ging zufrieden und gemütlich heim.

Flaschenposting

Shahin mit Maxl

FlaschenpostingFlaschenposting

Wo wollen wir denn heute hin? Ab nach Shaab Pinky. Gleich zu Beginn begrüßten uns zwei Barrakudas und anschließend begleitete uns eine entspannte Schildkröte bis zur Fisch-Ecke. Hier wuselten viele Ruderbarsche, Zweiband-Brassen, Kurznasen-Doktorfische und mehrere Doppelfleck-Schnapper über unseren Köpfen. Weg vom Riff flüchtete ein Kartoffel-Zackenbarsch in die Tiefe. Ein Buddy-Team erwischte vier Adlerrochen im Blauwasser und dann standen plötzlich 50 – 60 Große Barrakudas vor uns. Wie eine silberne Wand; ein toller Anblick. Am Ende gab‘s dann für einige noch eine zweite Schildkröte beim Safety-Stopp. Für Karin war es der 100. Tauchgang. Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Mittagspause sind wir in Fanadir abgetaucht. Eine 5er-Gruppe in Dacht und Maxl‘s Gruppe in Dacht Dacht. Wir haben 3 relaxte Federschwanzstechrochen und einen großen Igelrochen gefunden. In Dacht gab‘s Riesen-, Rußkopf- und Gelbmaulmuränen zu sehen. Ein Buckeldrachenkopf spielte Red Sea Walkman und schleifte sich langsam über den Sand. Jetzt geht es für alle zurück an die scuBAR.

Flaschenposting

Masria mit Natalia

FlaschenpostingFlaschenposting

Heute Morgen wusste ich ganz genau, dass wir einen wunderschönen Tag haben werden, da meine beste Freundin heute mit aufs Boot kommen wollte. Immer wenn wir zusammen tauchen, passiert etwas Besonderes unter Wasser. Am 11.11 mit 11 Gästen kann es nur ausgezeichnet werden. Den ersten Tauchgang machten wir bei Shaab Nenad. Die Unterwasserwelt hat sich scheinbar gefreut, uns zu sehen. Drei Schildkröten, drei Adlerrochen und ein Schwarzpunkt-Stechrochen ließen sich anblicken. Sie waren alle sehr entspannt und wir dürften ganz nah kommen, um zu filmen und fotografieren.

Der zweite Tauchgang sollte der 100ste für Mareike sein. Daher hat sie sich Fandira als zweiter Tauchplatz gewünscht. Hier sahen wir viele verschiedene Makrelen, die in Schwärmen um uns herum geschwommen sind, viele Riesen-Muränen und einen ausgesprochen großen Gefleckten Igelfisch. Da Kapitän Hassan wusste, dass Mareike sich Fandira gewünscht hat, um einen Hai zu sehen, fuhr er uns nach dem Tauchgang zur Abu Ramada Insel, wo er hoffte, noch einen Walhai zu finden. Wir hatten Glück und alle könnten noch für Viertelstunde mit dem sanften Riesen schnorcheln! Es war einfach wunderschön! Danke, geliebtes Rotes Meer!

Flaschenposting

El Noras mit Carl und Michael

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Auf geht’s zur Hurghada Riff- und Wracktour. Das heißt zuerst El Minja, dann ein Tauchgang am Riff und zum Schluss die Balena. Mit an Board war Michas AOWD Kurs, der beim ersten Wrack den Tieftauchgang machte, während die restlichen Taucher den ehemaligen Minensucher inspizierten. Wir konnten neben dem zerstörten Kriegsschiff ein paar Pyjamaschnecken, einen Fledermausfisch, etliche Garnelen und ein paar Kronen-Samtfische sehen.

Bordwand

Nach einer einstündigen Pause ging es dann bei Shaab Pytra weiter. Flacher, bunter Platz mit viel Fisch. Optimal für Michas Schüler ihre Navigationskünste zu demonstrieren. Wir haben währenddessen das Riff und die Blöcke in Augenschein genommen und ein paar Drachenköpfe, Röhrenwürmer, unzählige junge Großaugen-Straßenkehrer, Seenadeln und Nemos beobachtet.

Jetzt erstmal essen fassen und aufwärmen! Nach der Pause sind wir dann für unseren dritten und letzten Tauchgang an die Balena gefahren. Immer wieder schön, immer wieder sehenswert! Neben Nacktschnecken, Barrakudas, Korallenwelsen, Kofferfischen und Glasfisch gibt es eine fantastische Optik durch den Bewuchs und das einfallende Licht! Traumhaft! Jetzt aber schnell zurück zur Basis. Wie schnell doch so ein schöner Tag vorübergeht…

Flaschenposting

Abu Osman mit Simona und Corinna

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Endlich sind wir zwei Blondis wieder zusammen, das passiert leider zu selten. Und dazu haben wir noch ne nette Gruppe die wir nach Sha’ab Pytra entführten. Dort machten wir unser 1/2Tags – Eingewöhnungstauchgang. Zuerst um den L Block, zu den Barrakuda-Blöcken und wieder zurück zum Boot. Wie schön und wieviel wir gesehen haben:

Gepunkteten und Geringelte Schlangenaal, Rotmeer Seenadeln, Gebänderte Scherengarnele, einen Oktopus, 7 Barrakudas, verschiedene Feuerfische, Rotmeer-Palettenstachler und Zitronengrundel (Foto).

Grundel

Flaschenposting

Bella Italia mit Andreas

FlaschenpostingFlaschenposting

Heute im Programm Boje schiessen! Vor- und andere Teile dieser Technik und warum sie jeder fortgeschrittene Taucher beherrschen sollte. Dazu wählten wir Shaab Adel. Das kleine Plateau nahe dem überlaufenen Aquarium ist immer leer, weil man hier keine Leinen hat und eine Boje braucht.

Vorteil 1: Leerer Tauchplatz – Wir tauchten ab und hatten seltene Südströmung. Bei einem Drift zur Leine heisst das meist 1h gegen die Strömung schwimmen.

Vorteil 2: Mit Boje taucht man einfach grob im Zielgebiet auf und kann auch oft mit der Strömung gehen. Am Tauchplatz bewunderten wir erst die schönen umschwärmten Blöcke mit viel Kleinkram und 2 Grossen Barrakudas bei einer Putzerstation. Nun folgt das grosse Finale, 4 Bojen werden gesetzt. Um hinterher eine ordentliche Videoauswertung vorzunehmen wurden diese Versuche festgehalten, müssen aber aus Datenschutzgründen unter Verschluss bleiben. Am Ende landete eine der Bojen auch an der Oberfläche ohne Taucher, bei den Anderen zeigte sich doch noch einiges Verbesserungspotenzial.

Oberflächenboje

Nun wird erstmal an der Magawish Insel Mittag gegessen und gesonnt bevor uns Captain Montassa wieder an unsere Tauchbasis bringt. Als nächstes im Programm: Open Water – Flossen, Leitern und Ausstieg aus dem Wasser. Doch für heute ein Dank allen Beteiligten!

Flaschenposting 

Ahoi und bis morgen!

FlaschenpostingFlaschenposting

Unsere Flaschenpost Kapitäne: Anne und Farid

Unser neues Tauchschiff „MS Bahlul“ ist vom Stapel gelaufen – ein eindrucksvolles Erlebnis, was wir für euch auf Video festgehalten haben. Mehr Informationen zu unserem neuen Flotten Mitglied gibt es hier.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweis

Foto „Abu Osman“: Shutterstock 49688239


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.