Flaschenposting im August 2019

Napoleon

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22


Herzlich willkommen bei unserem Flaschenposting für den Monat August 2019. Hier kannst du unsere Tauchboote täglich auf ihren Ausfahrten begleiten, nachlesen, an welchen Tauchplätzen wir waren, welche Fischsichtungen gemacht wurden und was sonst noch so auf und im Roten Meer los war.

Unsere fleißigen Tauchguides berichten hier Tag für Tag von den tollen Erlebnissen, die sie gemeinsam mit unseren Gästen über und unter Wasser erleben. Rund ums Jahr könnt ihr von Zuhause aus gemeinsam mit uns am Roten Meer abtauchen. Herzlich willkommen zu einer Reise in eine andere Welt!

Schiffslogbuch

Donnerstag 22.08.2019

Luft 39° Temperatur Wasser 29°

FlaschenpostingFlaschenposting

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Tiffany

Pünktlich um 11.00 Uhr startete unsere Halbtagesfahrt. Unser Ziel war heute Sha’ab Tiffany. Nach einem kurzen Bleicheck, besuchten wir zuerst unseren kleinen Weißspitzen-Riffhai. Er lag wieder seelenruhig unter seiner Tiefkoralle, allerdings heute ohne Kugelfisch. Am Block hinter der Seegraswiese ließ sich eine Rußkopfmuräne putzen. Weiter entdeckten wir mehrere Gebänderte Scherengarnelen und zwei Weißband-Putzergarnelen.

Stenopus-hispidus

Auf dem Weg zurück zum Boot, trafen wir noch zwei Leoparden-Kammzähner, einige Rotmeer-Palettenstachler, viele Beilbauchfische und einen Fransen-Drachenkopf. Zurück an Bord, wartete Schiffskoch Joe schon mit dem Mittagessen auf uns. Anschließend gab’s noch ein kleines Nickerchen, bevor es zurück an die scuBAR ging. Herzlich willkommen im BWDR und weiterhin erlebnisreiche Tauchgänge … .

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt Tauchkurs

Tauchgang 1: Shaab Mac

Tauchgang 2: Shaab Mac

Bei Wind und Wellen schipperte uns Kaptain Monti heute nach Shaab Mac. Voller Vorfreude auf die Freiwassertauchgänge 3 und 4 sprangen wir nach Briefing und Buddy Check ins Wasser. Heute standen nicht mehr viele Übungen auf dem Programm, so daß wir uns ganz auf den Fundive fokussieren konnten. Meine drei Schüler absolvieren Kompass sowie Cesa mit Bravour, so daß wir recht schnell zum Tauchgang aufbrechen konnten. Unter Wasser navigierten alle erfolgreich einen Umkehrkurs mit ihrem Kompass. An der Drop Off Kante ging es heute bis auf 18m Tiefe und anschließend erkundeten wir das Riff. Im Blau tauchten wir inmitten von Füsilieren, sahen Feuerfische, Rotmeerseenadeln, Maskenkugelfische, Rotmeer-Anemonfische, Fähnchen-Falterfische und Riff-Eidechsenfische. Unser Schnorchler sichtete außerdem eine große Grüne Schildkröte und Monti drei Adlerrochen.

Turtle

So mit unseren Übungen beschäftigt verpassten wir diese leider. Nach Oberflächenpause und Mittagessen folgte ein Mini Nitroxbriefing, denn beim letzten Tauchgang des Kurses bieten wir unseren Schülern Schnuppernitrox an. Dann hieß es erneut Abtauchen zum Fundive. Dieses Mal entdeckten wir Fransendrachenkopf, Leopard-Kammzähner, Rotmeer-Feuerfisch, Maskenfalterfische, Trauerchromis und etliche Papageifische. Nun geht’s zurück in die Basis m auf den bestandenen OWD Kurs anzustoßen. Wohl verdient Tobi, Felix und Anthony, good job Jungs!

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Ham Ham

Tauchgang 2: Erg Somaya

Auf großen Wunsch ging es für uns als erstes zum Tauchplatz Ham Ham. Die einzelnen Teams wählten ihre bevorzugten Tiefen und bei guten Bedingungen inspizierten wir das markante Riff. Einige betrachteten dabei den Gorgonienwald, andere das Plateau und sogar eine Art Fenster in der Steilwand konnte entdeckt werden. Beobachtet wurden wir unter anderem von einigen Riesen-Muränen, Igelfischen und mehreren Napoleons, von denen einer eine stattliche Größe hatte. Imposant waren auch die Schwärme von Füsilieren und Großaugen-Straßenkehren.

Als nächstes machten wir einen Drift bei Erg Somaya. Einige durchquerten den markanten Durchgang am Anfang und nahmen auch den Kamin in Angriff. Über das Plateau ging es an der Pyramide sowie am Block, dem der Tauchplatz seinen Namen zu verdanken hat, vorbei. Wir bewegten uns durch ein Meer von Riffbarschen, Trauer-Chromis sowie schwarzen Schnappern und erfreuten uns besonders an der Grünen Schildkröte in Begleitung ihrer Schiffshalter. Nach dem Auftauchen gab es leckeren Kuchen zum Geburtstag von unserem Stammgast Ralf, womit wir satt und zufrieden zurückkehrten!

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sachwa Abu Galawa

Tauchgang 2: Drift Fanadir Foc zu Dacht

Nach der Begrüßung der Gäste, Kapitän und Crew entschieden wir alle gemeinsam das es heute nach Norden geht. Das Briefing wurde schon auf der Fahrt durchgeführt und sobald wir ankamen wurden Buddy-Checks gemacht und der Tauchgang konnte beginnen. Während wir an der Riffwand entlang tauchten trafen wir auf 2 echte Steinfische, Pyjamaschnecken, Partnergarnelen, gebänderte Scherengarnelen, Durban-Tanzgarnelen, eine Riesenmuräne und am Ende beim Sicherheitsstop noch eine kleine Gruppe Kalmare. Natürlich gab es auch sonst alles bekannte an Schwarmfisch auf dem Weg zu sehen.

Garnelen

Fotonachweis: Sven Kahlbrock

Kurz nachdem alle wieder zurück an Bord waren, wurde auch schon das Essen aufgetischt. Und danach gab es erstmal eine kleine Pause zum verdauen bevor es dann zum zweiten Tauchplatz ging. Auch hier gab es ein ausführliches Briefing und danach machten wir uns fertig. Am Sprungpunkt angekommen ließ Kapitän Said das Horn ertönen und wir sprangen ins Wasser und tauchten ab. An der Riffwand trafen wir auf eine Schildkröte, Pyjamaschnecken, eine Hübsche Sternschnecke, einen Octopus, einen Echten Steinfisch, eine Riesenmuräne, eine graue Muräne, einen Riesenkugelfisch und einen Napoleonfisch die sich zwischen den Schwarmfischen versuchten zu verstecken. Nach einer weiteren kurzen Pause fuhren wir zurück zur Basis um unser Deko-Bier zu genießen.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Carlson’s Corner

Tauchgang 2: Sha’ab Eshta

Tauchgang 3: Balena

Da der AOWD-Kurs heute seinen Tieftauchgang in Angriff nahm, war die Wahl für den ersten Tauchgang schnell getroffen: Wir fuhren zu Carlson’s Corner. Während der Tauchkurs seine verschiedenen Experimente zu Reaktionszeiten, Farbensehen und Druckverhältnissen in der Tiefe machte, schauten sich die Funtaucher in aller Ruhe auf dem Plateau und am Riff um. Besondere Highlights waren zwei Teppichkrokodilfische, zwei Tüpfelkaninchenfische, eine Riesenmuräne sowie zwei Octopoden, von denen einer so massiv von den Fischen geärgert würde, dass er wild hin- und herschwamm und immer wieder Farbe und Textur änderte. Nun machten wir uns auf den Weg zu Sha’ab Eshta, wo wir uns vor allem den kleinen Block vornahmen. Hier gab es unendlich viel zu sehen: Zahlreiche Rotfeuerfische, ein Teppichkrokodilfisch, eine Pyjamasternschnecke, eine Rußkopfmuräne, Gebänderte Scherengarnelen, Durban Tanzgarnelen, eine Geringelte Seenadel und auch unser kleiner Freund, der juvenile Imperatorkaiserfisch wartete treu auf uns.

Rechtzeitig zum Fischbuffet waren alle wieder auf dem Boot, auch der Advanced Kurs hatte seine Navigationsübungen erfolgreich gemeistert und den Weg zurück zur Shahin gefunden. Als zusätzlicher und letzter Tauchgang des Tages fuhren wir die Balena an. Unser Divemaster Trainee übernahm das Briefing. Wir umkreisten das kleine Wrack mehrmals in verschiedenen Tiefen, unternahmen dabei gleich zu Beginn einen kleinen Abstecher zum Blechhaufen und zum Fahrrad und freuten uns über viele Blaupunktrochen und Kugelfische, einige Kofferfische, die ein oder andere Pyjamasternschnecke, Rundkopffledermausfische sowie junge Große und ausgewachsene Gelbflossen Barrakudas. Dazu noch zwei Graue Muränen und zwei Schwärme Korallenwelse und das Portfolio war komplett. Nach drei sehr abwechslungsreichen Tauchgängen machten wir um glücklich und zufrieden auf den Heimweg.

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Flaschenpostings kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Flaschenpost Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

FlaschenpostingFlaschenposting

Schiffslogbuch

Auch im nächsten Jahr bieten wir euch wieder Tauchsafaris zu den Top Spots des Roten Meeres an. Wir bringen euch auf dem luxuriösen Safarischiff MY Blue zu den schönsten Tauchplätzen des Roten Meeres. Mehr Infos zu dieser aussergewöhnlichen Erfahrung für Taucher gibt es hier.

Safari Schiff

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.