Ein Divemaster hat es wirklich schwer

Divemaster-Ausbildung

Unser Divemaster Kandidat Chris hat es wirklich schwer. Neben PADI Profi Shorny, der knallhart bei der Theorie ist, stellt ihn unsere Tauchlehrerin Marina jeden Tag vor neue Herausforderungen!

Auf dem Beitragsbild seht ihr Chris wie er sich todesmutig in die Fluten stürzt. Mit dabei als freiwillige Unterstützung ist unser Tauchgast Heike. Bei dem Ganzen handelt es sich um dem Skin Diver Kurs. Hierbei geht es um das Freitauchen, also mit Maske, Schnorchel und Flossen Luft holen, abtauchen und nach einigen Metern wieder auftauchen. Das ist ein PADI Programm, welches der spätere Divemaster selbst ausbilden darf, ohne dass ein Instructor dabei ist.

Aber damit nicht genug! Unter wachsamen Augen und gespitzten Ohren haben Chris und Marina dem Briefing von Tauchlehrer Maxl gelauscht. Später wurde dann analysiert, ob die wichtigsten Punkte dabei waren.

Ausbildung

Apropos Briefing…. eine Tauchplatz Karte zeichnen. Kein Problem denkt ihr? Na, dann macht das mal bei so richtig Wellengang und wackelndem Boot. Das schaut alles immer so easy aus, benötigt aber definitiv Routine und Erfahrung!

Divemaster-Ausbildung

Ach und verloren gegangen ist auch noch etwas. Hierbei handelt es sich um ein Szenario, bei dem ein kleiner und ein grösserer Gegenstand verloren gegangen sind. Chris musste mit passenden Suchmustern die Gegenstände wiederfinden und zur Oberfläche bringen. In diesem Fall war es ein Kompass und ein Bleigurt mit 10kg. Für das Schwere brauchte er dann diesen Hebesack (weißer Ballon). Unser Gast Stephan ist selber Tauchlehrer und unterrichtet normalerweise in Hemmor. Hier war er so nett und hat Chris beim Szenario geholfen. Erfolgreich gesucht, gefunden und geborgen!

Divemaster-Ausbildung

Aktuell begleiteten Marina und Chris einen Tauchkurs. Mal schauen welche Aufgaben er im weiteren Verlauf sonst noch bewältigen musst. Aber wir finden du machst das schon richtig gut! Weiter so und wir sind gespannt auf die nächsten Fotos!

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

5 Kommentare zu "Ein Divemaster hat es wirklich schwer"

Ja grüß dich lieber Tauchpapa.
Erstmal danke fürs Daumendrücken.
Ich freu mich auch schon auf die zwei Wochen.
Wird sicher super und lustig.
Ganz liebe Grüße an Kerstin
Grüße aus der Sonne ☺

Hallo Pelzi,
wir drücken dir die Daumen für deine Prüfung und hoffen auf weitere Berichte wie diesen hier!

Liebe Grüße aus dem UFO 😉
vom Fuß und von der Gina

Ja hallo Christian.
Das freut mich ja mal richtig von „alten“ Kollegen zu hören und das ihr das so verfolgt. 😊
Bin mir ziemlich sicher das weitere Berichte folgen…
Richt der Gina schöne Grüße zurück aus und natürlich an das gesamte UFO-Team 🤪👌

Lieber Chris, wir als deine Taucheltern :-)), drücken dir ganz fest die Daumen. Wir sind sicher, dass du es schaffst. Wir freuen uns schon auf den kommenden März, denn dann können wir wieder zusammen tauchen.
Sei ganz lieb gegrüßt und gedrückt.
Bis bald.
Kerstin und Jörg

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.