Divemaster Kandidatin geht in die Knie

Bier Taufe

Am Ende ihrer Ausbildung ging unsere Divemaster Kandidatin Sandra in die Knie. Unsere Tauchlehrerin Simi berichtet hier wie es soweit kam:

Die letzte Divemaster Trainings Woche konzentrierte sich aufs Guiden und die Briefings. Gar nicht so einfach wie man denkt. Obwohl Sandra schon mehrere Briefings gehört hat und viele Tauchplätze als Gast schon betauchte, ist es ein ganz anderes Gefühl auf dem „Chef- Sitz“ ein eigenes Briefing zu halten und die Gruppe Unterwasser zu führen. Man muss selber Unterwasserlebewesen entdecken, sich um die Taucher kümmern, das Boot wieder finden und das alles in einem angemessenen Tempo. Die Tendenz ist es nämlich seeeeeehr schnell zu sein, weil man etwas nervös ist. Auch Sandra hat paar Mal das “Langsamer” Zeichen unter Wasser von mir gesehen. Einige Gäste passten sich an Sandras Tempo an, andere haben einfach geguckt wie sie kleiner wurde und dann wieder zurück schwamm. Nur die Übung macht den Meister … äh Master, äh Divemaster.

Beim Briefing gibt es für uns eine Tafel mit den zehn Punkten, die man erwähnen sollte. Zum Beispiel: An welchem Tauchplatz sind wir, wie sieht es Unterwasser aus, was können wir sehen, woran erkennt man den Guide, Einstiege etc.. Obwohl man als Gast schon viele Briefings gehört hat, ist es etwas ganz anderes, wenn man selber die Infos zusammen kriegen muss. Sandra kam dann auch etwas ins schleudern aber das ist völlig normal, denn wie heisst es so schön: Aus Fehlern lernt man und Übung macht bekanntlich den Meister. Ich denke, das Divemaster Brevet ist wie der Führerschein: Man weiss wie man es machen soll, aber man muss üben um es wirklich zu können. Bevor es für Sandra nach Hause in die Schweiz ging, hat sie noch unsere erste Drei Tage Minisafari auf der Bahlul mitgemacht und kam mit glänzenden Augen zurück. Das war die kleine Krönung nach dem ganzen Schwitzen im Kurs. 

… und dann war es soweit. Dann gab es natürlich noch die Divemaster Taufe. Die hat unsere Tauchlehrerin Marina organisiert und hat sich Gedanken gemacht, was und wie man Sandra das letzte Mal quälen könnte und sie hat ihre Sache gut gemacht! 🙂 Sandra musste in ein pinkes Hasenkostüm schlüpfen und zuerst zehn Fragen beantworten. Bei jeder falschen Frage gabs ein „leckeres“ Getränk. Die Zusammensetzung dieses Zaubertranks ist natürlich streng geheim. Soviel sei aber verraten: Das Getränk ist nichts für Kinder! Danach ging es in das nicht unbedingt saubere Auswaschbecken. Im trüben Wasser musste sie fünf Bleistücke finden. Das hat sie natürlich gemeistert. Als letztes gab es dann den Ritterschlag. Dazu hiess es: Auf die Knie! Dann wurde eine Nitroxflasche aufgedreht und Bierflaschen davor gehalten. Nach dieser Hochdruck Bierdusche war es offiziell: Sandra ist jetzt Divemaster. Liebe Sandra: Herzlichen Glückwunsch zum bestandenen Divemaster Kurs und herzlich Willkommen im Profi Klub!

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweise

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.