Der Hammer: Tauchsafari mit Hammerhaien!

Hai Shark

Das ist der absolute Hammer – was auf unserer aktuellen Tauchsafari passiert. Es gab bisher Hammerhaie satt … unsere Tauchlehrerinnen Petra und Simona berichten hier vom ersten Teil unserer Tauchsafari an Bord der MY Blue. Die geplanten Stationen sind das bekannte Daedalus Riff, Rocky Island und die Fury Shoals. Das sind echte Leckerbissen für Taucher. Doch lest selbst und staunt …

DONNERSTAG 06.06

Alle an Bord und ein Geburtstag

Es ist fast Mitternacht und wir sind alle „on board“ und es ist jetzt schon eine sehr nette Truppe. Um Mitternacht durften wir schon einen Gast feiern. Sven hat Geburtstag. Alles Liebe und Gute wünschen wir ihm und natürlich eine fantastische Safari!

FREITAG 07.06

Frühes Aufstehen und ans Elphinstone Reef

Der Wecker am Freitag ging um 7 Uhr los und auf uns wartete eine mega Frühstücksbuffet! Danach startete unser Tag mit einem Bootsbriefing gefolgt vom Eingewöhnungstauchgang Briefing bei Abu Dabbab 3. Abu Dabbab 3 ist eins von den 6 Abu Dabbabs. Da haben wir einen wunderschönen Hartkorallengarten mit ein paar kleinen Höhlen zum stöbern und natürlich viel Fisch. 

Da die Truppe aus erfahrenen Tauchern besteht und das Wetter mitmachte, durften wir den zweiten Tauchgang schon am Elphinstone Reef machen! Mit dem Zodiac sind wir an die Westseite gefahren und dann die ganze Wand entlang gedriftet und entspannten mit vielen Weichkorallen und jagenden Makrelen. Verschiedene Napoleons, klein und gross begrüssten uns. Und dann ging es ab nach Süd – Osten zum Daedalus Riff, auch als Abu Kizan bekannt, während wir das Abendessen genossen und Sven seinen Kuchen anschnitt.

SAMSTAG 08.06 

Abu Kizan bedeutet „Vater der Tassen“. Denn auf dem Riffdach kann man, mit etwas Fantasie, umgekehrte Tassen entdecken. Bei Daedalus gibt es einen schönen Leuchtturm, der 1863 von den Franzosen gebaut wurde. 1931 haben die Ägypter das Bauwerk ein wenig renoviert und einen zweiten Steg gebaut. Auf der Südseite gibt es ein schmales etwa 120m langes Plateau und ansonsten nur Drop Off. Die Korallen sind der Wahnsinn, so bunt und so schön. 

14 Hammerhaie beim Vater der Tassen

Wir starteten den Tag um 5:15. Die Hoffnung auf Haie war gross! Ich durfte den Strömungscheck auf der Nord – Ostseite machen und schon da hatte ich meinen ersten Hai, ein Grauer Riffhai. Jedes Mal wenn ich einen Hai sehe, kommt mir die Melodie von „Der weiße Hai“ in den Sinn. Da da… da da…. dada dada dada daaaaaa. Wir hatten eine sehr leichte Südströmung, also nahmen wir das Riff auf die rechte Schulter und drifteten nach Süden. Und dann waren sie da. Eine Schule Hammer Haie, 14 Stücke zogen entspannt an uns vorbei. Wow! Wow! Nochmals Wow! Ja ich habe wieder ein Tränchen in den Augen gehabt. 😉 Maradona, der Guide von der Blue, meinte das sei seit Mai ein super Jahr für Hammer Haie. Egal ob man am Drop Off oder am Plateau taucht, hat man welche. Das hat sich auch bestätigt. Denn nach der Schule kamen noch einzelne oder in 4er Gruppen. Zum Abschluss hatten wir auch einen Weissspitzen Riffhai. Süss! 

Beim zweiten Dive gings für die einen vom Boot aus und die anderen hüpften an der Süd – Ostseite am Anfang des Plateaus. Es gab wieder Hammerhaie, unter anderem ein grosser Bulle. Unter den Booten gabs eine Versammlung an Makrelen: Querstreifen, Dickkopf und Blauflossen. An der Wand gab es kleine und grosse Napoleons. Ein kleiner Napoleon war sehr zutraulich und kontaktfreudig.

Ein Seidenhai zum Geburtstag

Am Nachmittag ging es zur Nemo City, ich will doch nicht nur Hai sehen! 🙂  Die City befindet sich auf der Westseite von Daedalus, fängt bei etwa 6m an und zieht sich in die Tiefe. Das ist ein unvergesslicher Anblick. Die Anemonen tanzen mit den Wellen und die Clownfische passen sich dem Rhythmus an, während sie den Nachwuchs beschützen. Natürlich gab es auch hier wieder Hammerhaie. Ich würde sagen etwa 2 Minuten nachdem wir rein gehüpft sind, war schon der Erste da. Ein Hai schwamm direkt auf unsere Diana zu, als würde er ihr Happy Birthday sagen wollen. Das war ein schöner Moment an ihrem Geburtstag! Als wir beim Safety Stop waren gab es auch einen Seidenhai! 

Nach dem Tauchgang sassen wir alle zusammen auf dem Deck bis uns ein Snack serviert wurde. Eigentlich war es eine komplette Mahlzeit mit Pizza, Früchten, Kuchen und einem dreifarbigen Cocktail! Ist das lecker … und die Deko, so schön! Die geben sich echt Mühe. Und als wäre es noch nicht genug, gab es auf dem Captain’s  Deck einen Grillabend. Die Crew hat alles mit Girlanden und Happy Birthday Schriften geschmückt. So lieb! Es gab Crevetten Cocktail, gegrillten Fisch, Gemüse und Steak und Salat. Diana durfte natürlich den Kuchen anschneiden und hat sogar einen Geburtstagstanz gemacht! Ein perfekter Tag! 

SONNTAG 09.06

Hammerhaie, Hammerhai, Hammerhaie

Heute ging es noch früher los. Um 5 Uhr wurden wir wach, denn über Nacht kamen einige andere Boote an. Wir hatten wieder denselben Plan wie gestern. Hoch in den Norden! Kaum abgetaucht mussten wir uns beeilen. Eine 5er Hammerhai Schule war bereit für ein Fotoshooting. Wir haben den kompletten Tauchgang im Blauen verbracht und wurden immer wieder von einzelnen Haie und kleine Schulen begrüsst. Aus der Tiefe kam einer direkt auf mich zu… da da… da da… dadadadada daaaaa… 😉 die sind so elegant. Faszinierende Tiere! Barrakudas und ein Schwarm Tuna gab es auch, allerdings ist man schon auf die Haie fokussiert. 

Nach dem leckeren Frühstück wurde ein bisschen gesonnt und gedöst. Diese Taucherei macht schon müde oder ist es eher das ständige Essen. Hmmm … wir sind uns nicht sicher. So oder so ist es schön. Den zweiten Tauchgang machten wir wieder auf der Westseite aber diesmal nahmen wir das Riff auf die rechte Schulter. Wir haben immer noch Südströmung. Ein Hammerhai, ein Napoleon in Begleitung von einer Riesen Muräne, ein Hammerhai, ein Hammerhai, ein Hammerhai und noch mehreren Hammerhaie. Der absolute Hammer! Egal wo man taucht, die sind daaaaa dada…. dada… dadadadadadaaaaa! 

Es wird noch besser: Hammerhaie, Seidenhaie und Longimanus

Der letzte Tauchgang am Daedalus startete vom Boot und endete wieder auf der Höhe von Nemo City. Wieder wurden wir von Hammerhaien und Seidenhaien beglückt. Diesmal gabs auch einen Longimanus, ein sehr schöner Abschluss. In dem Sinne Goodbye Daedalus, Rocky here we come. Leinen los, auf uns warten 9 Stunden Fahrt.

…demnächst geht es weiter mit dem zweiten Teil unserer Hammer(-hai) Tauchsafari.

 

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Fotonachweis

Fotonachweis: Maike Lang

 

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.