Das Flaschenposting im November 2019

Feuerfisch

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30


Herzlich willkommen bei unserem Flaschenposting für den Monat November 2019. Hier kannst du unsere Tauchboote täglich auf ihren Ausfahrten begleiten, nachlesen, an welchen Tauchplätzen wir waren, welche Fischsichtungen gemacht wurden und was sonst noch so auf und im Roten Meer los war.

Unsere fleißigen Tauchguides berichten hier Tag für Tag von den tollen Erlebnissen, die sie gemeinsam mit unseren Gästen über und unter Wasser erleben. Rund ums Jahr könnt ihr von Zuhause aus gemeinsam mit uns am Roten Meer abtauchen. Herzlich willkommen zu einer Reise in eine andere Welt!

Schiffslogbuch

Samstag 30.11.2019

Luft 28° Temperatur Wasser 26°

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Adel

Tauchgang 2: Sha’ab Eshta

Auf Wunsch von einige Gäste fuhr uns Said in den Süden nach Sha’ab Adel für einen Drift- Pick up. Beim Stufenblock rein und dann von Block zu Block auf der Suche nach Nemos und Blaupunktrochen. Es gab aber auch einen kleinen Gelbpunktstrudelwurm, einen Fransendrachenkopf und einen schönen Schwarm Barrakudas, das sehr nah kam. Ein Barrakuda entfernte sich von der Gruppe und begleitete einige Buddy Teams über 30 Minuten. Der wurde „Crazykuda“ getauft. 🙂 Für einige gab es auch einen schönen Oktopus. Der versteckte sich bei einer Gruppe und kam dann aber wieder raus.

Barracuda

Nach einer Aufwärmungspause sind wir in Eshta Soraya reingehüpft und nach Kebir geschwommen um den “blauen Angler” zu finden. Der ist etwas sehr blass um es Blau zu beschreiben. Aber wir haben ihn gesehen! Fransendrachenköpfe, Pyjama Nacktachnecken, jede Menge Beilbauchfische, juv. Imperatorkaiserfisch, Gepunkteter Korallenwächter und einige Seenadeln. Ein sehr schöner Tauchgang! Danach gabs ein sehr leckeres Mittagessen und eine schöne Aufwärmungspause bevor es ins BWDR zurück ging.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt Tauchkurs

Tauchgang 1: Sachua Abu Galawa

Tauchgang 2:  Fanadir Dacht

Für den letzten Tag des OWD Kurses ging es in den Norden Hurghadas. Dort fuhren wir zwei Tauchplätze an, an denen unsere angehenden Taucher das erste mal Luft auf 18 Metern schnuppern konnten. Nach Briefing und Buddy-Checks ging es ins Wasser. Zwei Navigationsübungen und noch zwei andere kleine Übungen standen auf dem Programm. Nachdem dies beendet war schauten wir und den Tauchplatz an. Wir trafen auf Füseliere, Blauflossen-Stachelmakrelen, gebänderte Scherengarnelen, und einen Fransendrachenkopf, neben all den bunten Schwarmfischen. Nach dem ersten gut peformten Sicherheitsstop tauchten wir auf und kehrten zum Boot zurück. Dort wartete schon ein Snack auf uns und wir wechselten die Location.

Am zweiten Tauchplatz durften sich unsere vier Anwärter dann auch mal in Sachen Tauchgangsplanung versuchen. Nachdem der Plan gemeinsam erarbeitet wurde ging es dann auch endlich los, diesmal ohne Übungen. Nachdem wir abgetaucht waren schauten wir uns mehrere Blöcke, sowie die Riffwand an. Alles war so bunt und man wusste garnicht wo man hinschauen sollte. Dennoch sahen wir drei Riesenmuränen, gebänderte Scherengarnelen, einen Buckeldrachenkopf, Füseliere und Straßenkehrer. Dann war auch dieser Tauchgang nach dem Sicherheitsstop zu Ende. Nun waren unsere neue OWD Taucher hungrig uns genossen das leckere Hähnchen. Zurück in der Basis gab es noch ne kleine Urkunde für jeden und die gesamte Basis gratulierte mit tosendem Applaus. Beim Deko-Bier wurde noch viel über das Erlebte geredet und natürlich wurden auch noch Logbücher geschrieben.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Fanadir Dacht

Heute fahren wir mit unseren Neuankömmlingen und den Halbtagesgästen nach Fanadir Dacht. Nach einem ausführlichen Briefing geht es auch schon ab ins Wasser, hier machen wir noch einen Bleicheck bevor wir abtauchen und den Tauchgang beginnen. Gleich am ersten Block gibt es schon super viel zu sehen. Wir finden zwei verliebte Riesen Muränen, einen juvenilen Gelbbraunen Kofferfisch und kleine Partnergarnelen. Gemütlich geht es weiter, wir entdecken noch einige Haohlkreuzgarnelen, einen Sägezahnhaarstern, eine Gelbmaulmuräne und sogar einen Torpedorochen.

Zurück an Bord begrüßt uns schon der leckere Geruch von gegrilltem Hähnchen, das uns die tolle Crew zu Sebastians letzten Arbeitstages gezaubert hat. Mit vollen Bäuchen liegen wir noch etwas in der Sonne bevor wir den Weg zurück zur Basis antreten. Danke für deinen wundervollen Tag geliebtes Rote Meer!

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Shaab Dorfa

Tauchgang 2: Shaab Sabina

Schnell einigten wir uns für den ersten Tauchplatz auf Shaab Dorfa. Wir sprangen alle beim Doppelblock, überquerten Anemonen-City und inspizierten jeden Block auf dem Weg zur Lagune. Die etwas größeren Rochen und die Grüne Schildkröte ließen sich heute nicht blicken und so erfreuten wir uns an einem Schwarm mit fast vierzig Wimpelfischen, gleich vier Riesenmuränen, einem Fransen-Drachenkopf sowie einem Riesen-Titandrücker. Niedlich waren allein in einer Anemone über zwanzig niedliche Nemos und juvenile Dreifleck-Preußenfischen, alle glücklich vereint.

Als nächstes machten wir einen Drift bei Shaab Sabina. Wir begannen am Ende des Korallenwalls, um von dort Richtung Hauptriff zu tauchen. Wir bewunderten die Farbenvielfalt der hiesigen Unterwasserwelt und viele imposante Schwärme von Doppelband-Meerbrassen, Meerbarben sowie Einfleck-Schnappern. Im sogenannten „Hallenbad“ begegnete uns dann noch etliche Zitronengrundeln, Riesen-Mördermuscheln und vereinzelte Gelbschwanz-Barrakudas. Zufrieden fuhren wir zurück in unseren Heimathafen und hier im Speziellen in unsere ScuBar!

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Ham Ham

Tauchgang 2: Shaab Pytra

Nach der traditionellen Kapitän und Crew Begrüßung hatten wir gleich die Tauchplatz Besprechung und haben uns auf Ham Ham für den ersten Tauchgang entschieden. Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt, die einen haben ein Drift zur Leine gemacht und die zweite haben ein stationären Tauchgang gemacht. Wir sind schön an der Riffwanderung entlang und haben die Pracht an Fischen bewundert, dazu haben wir 6-7 Muränen entdeckt, eine mini Pyjama-Schnecke, und das Highlight war ein freischwimmender Octopus der sich von seiner besten Seite gezeigt hat.

Riesen Muräne

Nach dem Tauchgang gab es wie immer ein köstliches Mittagessen und wir haben Jennys 100sten Tauchgang gefeiert, danach sind wir los zu Shaab Pytra. Der ganze Tauchgang war ein absoluter Stöber-Tauchgang, Wir haben hier super viel gesehen. Das erste war ein Riesen Barracuda, der sich gerade die Zähne hat putzen lassen, dann mehrere Riesen Muränen und eine davon war frei schwimmend und hat sich ein neues Zuhause gesucht und dabei hat sie ein Fransendrachenkopf verjagt. Dann hatten wir noch zwei Marmor-Schlangenaale, Buckel Drachenkopf, Russkopfmuräne, Leopardenkamm-Zähner, Palletenstachler. Danach gab es noch lecker Obst und Kuchen und 10 sehr glückliche Gäste und wir machten uns auf den Weg zur Basis.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sachua Abu Galawa

Tauchgang 2: Shaab Abu Salama

Für unseren ersten Tauchgang schipperte uns Kaptain Ahmed heute nach Sachua Abu Galawa. Hier drifteten die Einen vom U-Block in die Lagune, die Anderen tauchten stationär. Die stationären Taucher erkundeten zuerst die Ansammlung von Korallenergs unter den Boot, anschließend gings über das Sandplatau zum Drop Off um nach Federschwänzen Ausschau zu halten. Denen war aber wohl zu viel Bootsverkehr und wir hatten leider kein Glück sie zu sehen. Viel Zeit verbrachten wir dann noch in der Lagune. Hier kamen die Fotografen voll auf ihre Kosten. Bunt leuchtende Korallen und Fischschwärme soweit das Auge reicht. Wir sahen unzählige Palettenstachler, einen Riesenkugelfisch, Zwergfeuerfisch, Zitronengrundeln, Riesenmuräne und tauchten durch Schwärme von Flötenfischen. Ein sehr entspannter Tauchgang.

Hai

Foto: Andreas Slawitz

Tauchen macht hungrig und so ließen wir uns erstmal das leckere Mittagsbuffet schmecken. Als zweiten Tauchplatz entschieden wir uns für Shaab Abu Salama oder auch Gummibärchen genannt. Als Drift Pick Up ging es einmal linke Schulter um das komplette Riff herum. Wir genossen das rege Treiben von hunderten Glasfischen in der kleinen Höhle im Nord-Osten auf 6m. Im Norden bei den Blöcken entdecken wir unter einer riesigen Tischkoralle zwei Weißspitzenriffhaie. 🙂 Einer der beiden wollte nicht Fotomodell sein und suchte das Weite. Der zweite Hai ließ sich jedoch nicht von den Paparazzi stören. Alle Taucher waren von dieser Überraschung ganz aus dem Häuschen. Am Riff sahen wir außerdem noch folgende Meeresbewohner: etliche Fransendrachenköpfe, zwei Graue Muränen, Red Sea Walkman, Pyjamasternschnecke und einen Steinfisch. Ein schöner Tauchtag auf dem Roten Meer geht zu Ende und die Gäste freuen sich auf weitere erlebnisreiche Tauchgänge in ihrem Urlaub.

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Flaschenpostings kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Flaschenpost Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

FlaschenpostingFlaschenposting

Schiffslogbuch

Mit unserem kleinen Video könnt ihr einen Blick in unseren neuen Red Sea Partner werfen. Jeder Tauchgast vor Ort erhält ein Exemplar gratis. Wer aber nicht abwarten kann oder ein passendes Weihnachtsgeschenk sucht, kann das 444 Seiten starke Buch auch in unserem Red Sea Shop bestellen.

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweise

 


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Ein Kommentar zu "Das Flaschenposting im November 2019"

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.