Das Flaschenposting im Dezember 2019

Fisch

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Mittwoch 25.12.2019

Luft 26° Temperatur Wasser 26°

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Erg Somaya

Tauchgang 2: Carlsons Corner

Heute, am 1. Weihnachtsfeiertag, steuerten wir zunächst Erg Somaya an. Hier trafen wir jagende Stachelmakrelen, einen großen Napoleon, Lyra-Kaiserfische, Scherenschwanz-Torpedogrundeln, einen Langnasenbüschelbarsch und einen hinterlistigen Piano-Säbelzahnschleimfisch.

Nach einer wärmenden Suppe, tauchten wir bei Carlsons Corner ab. Dort sahen wir Röhrenaale, Riesenmuränen, einen männlichen Napoleon, Fransen-Drachenköpfe, Süßlippen, einen Echten Steinfisch, zwei Oktopussys und einen Gelbpunktstrudelwurm. Anschließend gab‘s Mittagessen, und an der scuBAR den aufgewärmten Rest-Glühwein vom gestrigen Abend.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Dorfa el Fanous

Für unsere frisch angereisten Gäste ging es heute direkt nach Doefa el Fanous. Nach dem Briefing gingen wir stationär ins Wasser und nach einem Bleicheck tauchten wir auch ab. Wir tauchten an den ersten Blöcken, wo wir die erste Riesenmuräne sahen, vorbei über den Korallengarten hin zum Itchy & Sratchy Block, wo wir uns fix die Zähne reinigen ließen und in aller Ruhe das Lichtspiel mit dem Glas- und Feuerfischen genossen.

Weiter ging es zum nördlichsten Block, wo wir dann noch einen Dornenseestern fanden, umkehrten und an der Riffwand zurück zum Boot tauchten. Nachdem wir wieder auf dem Boot waren stand auch schon das Essen auf den Tisch und wir ließen es uns schmecken. Anschließend betteten wir uns etwas zur Ruhe und fuhren im Anschluss zurück in die Basis um unsere Logbücher und Preisepässe zu füllen.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagestour

Tauchgang 1: Shaab Abu Ramada Ost

Tauchgang 2: Shaab Abu Ramada West

Bei ganz schönem Wetter ging unser Fullday Trip nach Süden bei Abu Ramada und dort machten wir beide Tauchgänge. Bei dem ersten Tauchgang hatten wir die Chance stationär und als Drift zur Leine zu tauchen. Wir teilten uns auf in drei Gruppen. Eine machte den Drift zur Leine und die anderen machten den stationären Tauchgang. Wir sahen: Riesen Muräne, Thunfisch, Gelbmaul-Muräne, Putzergarnelen, Rotmeer-Forellenbarsch, Variable Warzenschnecke, Riesen-Titan-Drückerfisch und Gelbpunktstudelwurm.

Einfarben-Thunfisch

Fotonachweis: Ute Walz

Das Essen hatten wir zwischen den Tauchgängen. Es war sehr lecker,  vielen Dank an den Kapitän und seine Crew. Für den zweiten Tauchgang steuerten wir nur ein Stück weiter an die West Seite und da machten wir alle einen stationären Tauchgang und teilten uns nochmal in drei Gruppen auf. Wir sahen: Fransendrachenkopf, Thunfisch und Riesen Muräne. Abschließen fuhren wir zurück zur Tauchbasis um unser Deko-Bier nach diesem guten Tauchtag genießen zu können.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Minisafari

Zweitagesfahrt Panorama Reef/Abu Kafan

Tauchgang 1: Panorama Reef

Tauchgang 2: Panorama Reef

Tauchgang 3: Middle Reef

Was gibt es Schöneres, als sich am ersten Weihnachtsfeiertag aufzumachen, um zwei Tage auf dem Safariboot zu sein und um dem “Tauchen-Essen-Schlafen” zu frönen? Nichts! Voller Vorfreude legte die Bahlul um 7.30 Uhr ab und wir genossen die 3-stündige Fahrt in den Süden, Richtung Safaga, mit Zipfelmütze auf dem Kopf und Kaffee in der Hand. Als erstes machten wir einen Drift Pick Up und sprangen an der Ostseite. Die Strömung schob uns gemütlich Richtung Südplateau. Zu sehen gab es rote Zipfelmützentaucher, zwei Lanabübas, riesige Gorgonienfächer und tanzende Weichkorallen. Bei Anemonen-City gab es eine Clownfisch Großfamilie zu bestaunen und die Fotografen kamen auf ihre Kosten. Zurück an Bord wurde gegessen, Backgammon gespielt und sich in der Sonne aufgewärmt.

Red-Sea-Partner-RSP

Den zweiten Tauchgang des Tages machten wir wieder als Drift Pick Up. Diesmal vom Nordplateau Richtung Westseite. Ein wirklich wunderbarer Spot mit unglaublichem Weichkorallenbewuchs und einer Drop Off Kante, voll mit buntem Kleinfisch und Gorgonien. Bei einem Ausflug ins Blauwasser gab es gleich drei Barrakuda Schulen, sowie große Tunas und jagende Makrelen zu bestaunen.Nach einem Snack und einer Aufwärmpause wurde zum finalen Nachttauchgang am Middle Reef reingesprungen. Ein flacher Hartkorallengarten mit vielen Höhlen zum Stöbern. Leuchtende Garnelenaugen überall, Griffel-Seeigel, Sägezahn-Haarstern und eine jagende Muräne gab es zu bestaunen. Im Anschluss gibt es ein von Ahmed mit Liebe kredenztes Buffet und das eine oder andere Weihnachtsbier – Fortsetzung folgt morgen!

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Flaschenpostings kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Flaschenpost Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

FlaschenpostingFlaschenposting

Schiffslogbuch

Unsere Tauchbasis wird im nächsten Jahr 25 Jahre jung!

Macht mit und feiert mit uns ein viertel Jahrhundert Blue Water Dive Resort! Auf euch warten arabischer Dinner und die Blau-Wasser Aktion, bei der man sogar Tauchpakete gewinnen kann!

Alle Informationen rund um unser Jubiläum findet ihr auf dieser Seite.

Tauchbasis-Jubilaeum

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

3 Kommentare zu "Das Flaschenposting im Dezember 2019"

Hallo ihr Lieben,
Könnt ihr uns mal aufklären was am Hausriff los ist.
Ich meine mit dem Zaun und der Treppe und dem BW Unterstand.
Regina & Günter wünschen euch alles Gute für 2020.

Das Militär, dem das Gelände nebenan gehört, möchte seinen Oberflächenteil zurück. Das aber hat nichts mit dem Schnorcheln und tauchen am Hausriff zu tun. Allso keine Panik, wie sie doch machner hat :-).

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.