Das Flaschenposting im Dezember 2019

Fisch

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31


Donnerstag 26.12.2019

Luft 24° Temperatur Wasser 26°

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Pinky

Tauchgang 2: Sha’ab Rur

Ihren jeweils 300. Tauchgang machten heute Marvin und Heiko in Sha’ab Pinky. Zu den Gratulanten zählten u.a. viele Große Barrakudas, ein herrenloser Schiffshalter, zwei Schildkröten und ein Adlerrochen. Herzlichen Glückwunsch!

Schildkroete

Nach einer Stunde Oberflächenpause mit „300“-Jubiläums-Kuchen, tauchten wir bei Sha’ab Rur ab. Hier gab es die Überreste eines alten ägyptischen Bootes, einen Napoleon, Stachelmakrelen, Füsiliere, Riesenmuränen, einen Oktopus und einen Gelbflecken-Igelfisch zu sehen. Anschließend gab es noch Mittagessen und an der scuBAR wieder das altbewährte Dekobier.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Halbtagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Iris

Bei gutem Wetter fuhren wir mit unseren frisch angereisten Gästen nach Sha’ab Iris, wo wir stationär ins Wasser gingen. Fast strömungsfrei konnten wir ganz entspannt den süd-östlich gelegenen Block betauchen und uns den Wasserfall aus Glasfischen bestaunen. Anschließend ging es zurück ans Hauptriff und rundherum, während wir von Dickkopf- und Blauflossenmakrelen begleitet wurden suchten und fanden Wir Hohlkreuzgarnelen, Tanzgarnelen und sogar eine Geringelte Seenadel.

Krokodilfisch

Wir schlängelten uns weiter um die Blöcke Richtung Gota Iris und entdeckten den Anglerfisch, eine Pyjamanacktschnecke und einen Teppichkrokodilfisch bevor wir unseren Sicherheitsstopp machten und auftauchten. Zurück auf dem Boot stand auch schon das Essen auf dem Tisch und wir ließen es uns schmecken. Anschließend machten wir uns auch gemächlich auf den Heimweg um unsere Logbücher und Preisepässe zu füllen.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Minisafari

Zweitagesfahrt Panorama Reef/Abu Kafan

Tauchgang 1: Abu Kafan Nord

Tauchgang 2: Abu Kafan Süd/Ost

Tauchgang 3: Panorama Reef Nord/Ost

Frühmorgens ging es los, erster Plan war Nordplateau. Dies wurde aber durch eine unerwartete Ost-Strömung verhindert, also zweiter Versuch – auf Richtung Osten! Schwarmfisch, soweit das Auge reicht, Makrelen und Tunas auf der Jagd. Ein Fransendrachenkopf grinste uns von einem Vorsprung aus an und das alles im Licht der gerade aufgegangenen Sonne. Ein besseres Wachwerden ist schwer vorzustellen. Noch ein Langnasenbüschelbarsch in einer Gorgonie und einige große Barrakudas, dann ging’s zurück auf die Bahlul. Dort wartete Ahmed mit dem Frühstück.

Barracuda

Ein wenig ausruhen und zurück ins kühle Nass, diesmal bei Abu Kafan Süd/Ost. Dort erwartete uns eine komplett mit Weichkorallen besetzte Wand voller Fahnenbarsche, Tauer Chromis und anderem Schwarmfisch. Dazwischen Schwarze Schnapper, Großaugenstraßenkehrer und Süßlippen. Noch eine Pyjamanacktschnecke und eine Variable Giftwarzenschnecke machten den Tauchgang komplett.

Nochmal einen Happen essen und Sonne tanken für den Endspurt bei Panorama Nord/Ost. Dort wurde uns für den letzten Tauchgang nochmal Fischsuppe geboten. Leichte Strömung aus Nordwesten zog übers Plateau, was Fisch in allen Größen auf die Nordseite lockte. Wir blieben, solange wir Lust hatten, uns der leichten Strömung zu erwehren, in der Hoffnung, etwas noch Größeres im Blau zu entdecken, dann ging es Richtung Ostseite. Dort stießen wir auf eine Karettschildkröte, einige große Tunas, eine Pyjamanacktschnecke und einen Tigerstrudelwurm. Jetzt geht’s wieder zurück nach Hause. Noch lecker Mittagessen auf dem Weg, so dass wir am späten Nachmittag zurück in der Basis ankommen werden.

Schiffslogbuch

FlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenpostingFlaschenposting

Ganztagesfahrt

Tauchgang 1: Sha’ab Dorfa

Tauchgang 2: Sha’ab Pinky

Es ist der 2. Weihnachtsfeiertag und für uns stand heute eine besondere Bescherung an. Entsprechend aufgeregt empfingen Thorsten und Mody unsere Ganztagesgäste auf der Masria während Patrick sich auf seinen AOWD Schüler freut. Und die Bescherung fing auch schon früh mit der Tauchplatzwahl an, denn als erster Tauchgang stand ein Drift bei Sha’ab Dorfa an. Also Motor angeschmissen und mit wedelnder Santa-Zipfelmütze auf zum Tauchplatz. In mehrere Gruppen aufgeteilt ging es auf ins Wasser und die Geschenke kamen uns nur so entgegen. Unterm Weihnachtsbaum (na gut, vor dem Korallenblock) lag schon direkt ein großer Federschwanzstechrochen. Zunächst noch mit etwas Sand eingepackt aber kurz darauf segelte er auch schon davon. Wie es nunmal manchmal so ist guckt man schon mal neidisch auf die Geschenke der anderen, denn die andere Gruppe sah einen Adlerrochen…na gut, sei es ihnen gegönnt. Der Grinch wurde auch entdeckt. Anders kann das Gesicht des Steinfisches einfach nicht gedeutet werden als das er sich nicht von der Feiertagsstimmung hat anstecken lassen. Dafür zeigte uns ein Igelfisch sein schönstes Lächeln, beinahe als hätte er schon am Glühweintopf genascht. Diejenigen, die den Fußstapfen im Schnee (na gut, im Sand) gefolgt sind, haben auch noch Flundern und eine Blaupunktkopfschildschnecke gefunden. Das lässt sich doch sehen als Ausbeute.

Nun ist es aber auch so, dass man zwar nicht mehr Geschenke braucht aber zu viele man kaum haben kann. Daher richten wir den Kurs auf Sha’ab Pinky, und hier hatte es in sich. Kaum tauchten wir ab, da gab es schon eine große Gelbflossenmarkrele zur Begrüßung. Und was darauf folgte war vom Gefühl her wie den herrlich geschmückten Weihnachtsbaum zum ersten Mal zu sehen. Überall waren Schwärme von Drückerfischen, Nasendoktorfischen und weiteren Dekorationen zu sehen. Die große Zahl an Riesenmoränen und Schlangenaalen legte sich wie Lametta um das Riff. Da soll doch nochmal einer sagen früher war mehr Lametta. Ein Fransendrachenkopf lag wie ein aufgesteckter Weihnachtsstern auf der Spitze einer Tischkoralle. Und dann funkelt es aus dem Blau wie eine eingeschaltete Lichterkette … es entpuppt sich ein Schwarm Barrakudas, und nicht die kleine Sorte. Am Boden fanden wir Kugelfische, die wie verloren gegangene Christbaumkugeln wirkten. Bei all dem Erblickten vergisst man fast noch weitere Funde wie den Oktopus, einen Napoleonfisch oder einen fast 2m großen Zackenbarsch zu erwähnen. Gefreut haben wir uns darüber trotzdem. Freudig beseelt und voller neuer Eindrücke geht es auf zum heimischen Hafen, oder wir Chris Rea sagen würde „I’m driving home for Christmas“. Das letzte Geschenk machen wir uns dann noch selber, und zwar an der heimischen Bar. 😉

Schiffslogbuch

Ihr wollt die Schriftsteller unseres Flaschenpostings kennenlernen? Wer unsere Tauchguides sind, erfahrt ihr hier!

Anne und Farid sind unsere Flaschenpost Kapitäne. Sie kümmern sich täglich darum, dass die Texte pünktlich online gehen.

FlaschenpostingFlaschenposting

Schiffslogbuch

Unsere Tauchbasis wird im nächsten Jahr 25 Jahre jung!

Macht mit und feiert mit uns ein viertel Jahrhundert Blue Water Dive Resort! Auf euch warten arabischer Dinner und die Blau-Wasser Aktion, bei der man sogar Tauchpakete gewinnen kann!

Alle Informationen rund um unser Jubiläum findet ihr auf dieser Seite.

Tauchbasis-Jubilaeum

Ägypten, Rotes Meer, Hurghada, Deutsche Tauchschule, Blue Water Dive Resort – Foto- und Videonachweise


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

3 Kommentare zu "Das Flaschenposting im Dezember 2019"

Hallo ihr Lieben,
Könnt ihr uns mal aufklären was am Hausriff los ist.
Ich meine mit dem Zaun und der Treppe und dem BW Unterstand.
Regina & Günter wünschen euch alles Gute für 2020.

Das Militär, dem das Gelände nebenan gehört, möchte seinen Oberflächenteil zurück. Das aber hat nichts mit dem Schnorcheln und tauchen am Hausriff zu tun. Allso keine Panik, wie sie doch machner hat :-).

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.