Das Rote Meer ist wirklich rot – doch woher kommt sein Name?

Sun Down

Dieses Foto beweist: Das Rote Meer ist wirklich rot – zumindest dann, wenn man so ein tolles Bild machen kann wie unsere Meister Fotografin und Tauchlehrerin Natalia. Die Aufnahme ist gestern kurz vor einem Nachttauchgang in Fanadir Foc entstanden. Was für ein fast schon biblischer Himmel!

Doch woher kommt eigentlich der Name für das Rote Meer? Dafür gibt es gleich mehrere Erklärungen. Ein  Theorie sagt, dass der Name von der Blaualge stammt, die hier heimisch ist. Diese färbt sich in der Blüte rot. Allerdings kommt diese Algenblüte sehr selten vor!

Denkbar ist auch, dass Seefahrer dem Roten Meer wegen der roten Felsen an der Küste den Namen gaben, die im Sonnenlicht einen rötlichen Schimmer auf die See warfen.

Persische Seefahrer wiederum benannten die Himmelsrichtungen nach Farben. Rot stand für den Süden – das Rote Meer lag aus ihrer Sicht im Süden. Doch egal welcher Theorie man anhängt – an Abenden wie gestern, ist das Rote Meer wirklich rot!

Wenn ihr mehr über unsere täglichen Ausfahrten wissen möchtet, schaut einfach mal in unserem Flaschenposting vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Registriere deine E-Mail bei Gravatar.com für ein Bild neben deinem Kommentar.